Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Meghan, Duchess of Sussex, meets students during a visit to the University of the South Pacific in Suva, Fiji, Oct. 24, 2018.
Phil Noble/Pool Photo/AP
Frauenrechte

Das sind die 15 großartigen Frauen, die Meghan Markle für ihre Vogue-Ausgabe aufs Titelbild wählte

Warum das wichtig ist
Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen (UN) umfasst 17 nachhaltige Entwicklungsziele. Sie bilden den Leitfaden für das übergeordnete Ziel, extreme Armut weltweit bis 2030 zu beenden. Die Frauen, die für das Titelbild der Zeitschrift Vogue ausgewählt wurden, setzen sich für viele Ziele und Projekte der Agenda 2030 ein – von Impfaktionen zu Gleichberechtigung und dem Klimaschutz. Auch du kannst hier mit uns aktiv werden, damit die Globalen Ziele bis 2030 Wirklichkeit werden.

Sieben Monate lang hat Meghan Markle heimlich als Gast-Herausgeberin an der beliebten September-Ausgabe der britischen Modezeitschrift Vogue gefeilt.

Für das Titelbild ihrer Ausgabe hat die Herzogin von Sussex eine ganz besondere Auswahl getroffen: Sie würdigt Frauen, die sich für gemeinnützige Themen wie “Gleichberechtigung, Nächstenliebe, Gerechtigkeit und Weltoffenheit“ stark machen, wie Markle auf dem offiziellen royalen Instagram-Account bekannt gab.

Markle ist die erste Person, die die September-Ausgabe des berühmten Magazins als Gastautorin mitgestalten durfte. Da im September bekanntlich die Fashion-Saison startet, zählt diese Ausgabe als die meist gelesenste Ausgabe des Jahres.

Wer einen aufmerksamen Blick auf das Cover wirft, dem wird auffallen, dass ein Platz inmitten der 15 Frauen frei geblieben ist. Dieser 16. Platz zeigt die Reflektion eines Spiegels. Die Idee dahinter: “Wenn du diese Ausgabe in den Händen hältst, reihst du dich in dieses Kollektiv ein“, so Markle.

We are proud to announce that Her Royal Highness, The Duchess of Sussex is the Guest Editor for the September issue of @BritishVogue. For the past seven months, The Duchess has curated the content with British Vogue's Editor-in-Chief Edward Enninful to create an issue that highlights the power of the collective. They have named the issue: “Forces for Change” For the cover, The Duchess chose a diverse selection of women from all walks of life, each driving impact and raising the bar for equality, kindness, justice and open mindedness. The sixteenth space on the cover, a mirror, was included so that when you hold the issue in your hands, you see yourself as part of this collective. The women on the cover include: @AdwoaAboah @AdutAkech @SomaliBoxer @JacindaArdern @TheSineadBurke @Gemma_Chan @LaverneCox @JaneFonda @SalmaHayek @FrankieGoesToHayward @JameelaJamilOfficial @Chimamanda_Adichie @YaraShahidi @GretaThunberg @CTurlington We are excited to announce that within the issue you’ll find: an exclusive interview between The Duchess and former First Lady of the United States Michelle Obama, a candid conversation between The Duke of Sussex and Dr Jane Goodall, inspirational articles written by Brené Brown, Jameela Jamil and many others. Equally, you’ll find grassroots organisations and incredible trailblazers working tirelessly behind the scenes to change the world for the better. • “Guest Editing the September issue of British Vogue has been rewarding, educational and inspiring. To deep dive into this process, working quietly behind the scenes for so many months, I am happy to now be able to share what we have created. A huge thanks to all of the friends who supported me in this endeavour, lending their time and energy to help within these pages and on the cover. Thank you for saying “Yes!” - and to Edward, thank you for this wonderful opportunity.” - The Duchess of Sussex #ForcesForChange

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Markles Gast-Ausgabe ist seit dem 2. August verfügbar und trägt den Titel “Forces for Change”.

Und das sind sie: Die 15 Aktivistinnen, Politikerinnen, Schauspielerinnen und Models, die das Titelbild der aktuellen britischen Vogue schmücken:

1. Greta Thunberg: Die 16-jährige Klima-Aktivistin hat die internationale FridaysForFuture-Bewegung ins Leben gerufen und kämpft dafür, dass die gesamte Welt sich dem Klimawandel widmet und zu handeln beginnt.

2. Jacinda Ardern: Die Premierministerin Neuseelands ist dafür bekannt, sich für die Stärkung von Frauen, die Rechte von Müttern sowie für Umwelt- und mentale Gesundheitsthemen einzusetzen.

3. Ramla Ali: Die in London lebende Federgewichts-Boxerin ist aktuelle Landesmeisterin für Afrika und erste Muslima, die einen englischen Titel im Boxen gewann.

4. Salma Hayek Pinault: UNICEF Botschafterin für Schutzimpfungen, die 2018 mit dem “Danny Kaye Humanitarian Award” für ihre Kampagnenleitung für UNICEF ausgezeichnet wurde.

Ähnliche Geschichten 19. Juli 2019 Das sind die weltweit beliebtesten Frauen 2019

5. Gemma Chan: Die britische Schauspielerin setzt sich lautstark für die Gleichstellung der Geschlechter ein.

6. Laverne Cox: Bekannt aus der US-Serie “Orange Is the New Black“ und Aktivistin für die Rechte von Transgender.

7. Jane Fonda: Amerikanische Schauspielerin und politische Aktivistin.

8. Christy Turlington Burns: Model und Aktivistin, die sich im Kampf gegen Müttersterblichkeit weltweit stark macht.

9. Yara Shahidi: Amerikanische Schauspielerin und Gründerin von “Eighteen x 18“. Mit ihrer Plattform möchte sie junge Menschen dazu inspirieren, sich politisch zu engagieren.

10. Chimamanda Ngozi Adichie: Nigerianische Autorin und Vorbild im Kampf für Geschlechtergleichstellung weltweit.

11. Francesca Hayward: Balletttänzerin aus Kenia und eine der bekanntesten Tänzerinnen des weltberühmten “Royal Ballet“ in London.

12. Adut Akech: Model mit südsudanesischen und australischen Wurzeln, die aus ihrer Heimat fliehen musste.

13. Adwoa Aboah: Supermodel und Gründerin der Plattform “Gurls Talk“, die sich für Gleichberechtigung stark macht.

Ähnliche Geschichten 18. April 2019 Fünf Klima-Aktivistinnen, die du kennen solltest

14. Jameela Jamil: Schauspielerin und Radiomoderatorin, die vor allem für ihren Einsatz für Body-Positivity bekannt ist.

15. Sinead Burke: Irische Schriftstellerin, Aktivistin und Fernsehpersönlichkeit, die sich für Inklusion und Menschen mit körperlichen oder mentalen Einschränkungen einsetzt.

16. DU und jeder Mensch, der sich mit diesen Frauen und den Zielen, für die sie stehen, identifizieren kann.

To watch the full #ForcesForChange video for the September Issue of @BritishVogue, guest edited by The Duchess of Sussex, please visit our IGTV. Her Royal Highness is the first Guest Editor for British Vogue’s September Issue and for the last seven months has worked to create an issue of inclusivity and inspiration, focusing on what connects us rather than what divides us. Fifteen women were chosen for the cover including New Zealand Prime Minister Jacinda Ardern, who generously lent her time to support The Duchess in this important issue. The women first met last autumn during Their Royal Highness’ official tour of New Zealand. Above, PM Ardern says: “One change that I’ve noticed over the course of my career, is just how polarised the world is now. I do think there is a solution to that though, and that’s ultimately us coming back to the humanity that we all share." Thank you PM Ardern for being an amazing force for change. For more details on this special project, please see previous post and stay tuned for more updates throughout the week.

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

“Ich wünsche mir, dass die Stärke dieses Kollektivs durch diesen Blickwinkel für jeden spürbar wird (…)“, sagte Markle in einem weiteren Statement auf Instagram. “Ich hoffe, dass sich die Leser*innen von den ‘Forces for Change’, die sie auf diesen Seiten finden werden, genauso inspiriert fühlen, wie ich“, fügt sie hinzu.

Neben dem außergewöhnlichen Cover beinhaltet die September-Ausgabe auch ein "sehr offenes Gespräch" mit der ehemaligen First Lady Michelle Obama sowie ein Interview mit der Umweltaktivistin Jane Goodall, das von Markles Ehemann, Prinz Harry, geführt wurde.

Der britische Vogue-Chefredakteur Edward Enninful sagte, dass es “eine Ehre, ein Vergnügen und eine wunderbare Überraschung war, die derzeit landesweit bekanntestes Vorreiterin in puncto Veränderung als Gast-Herausgeberin der britischen Vogue gehabt zu haben".