Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Frauenrechte

Werbung zeigt Menstruation, wie sie wirklich ist - und warum das wichtig ist

Mutig ist der, der die Wahrheit sagt – oder zeigt. Das gilt auch für Werbung. Ein Hersteller von Damenbinden traute sich nun auch wirklich das zu zeigen, worum es eigentlich geht: Blut.

Was in der Fernsehwerbung weltweit erstmals gezeigt wurde, ist für Frauen ein äußerst vertrauter Anblick. Die Marke "Bodyform“ kommt in ihrer Werbung für Damenbinden ganz ohne lachende, tanzende Mädchen und eine blaue Flüssigkeit aus, die kein menschlicher Körper produziert.

Stattdessen zeigt sie Blut (oder zumindest eine rote Flüssigkeit), die auf die Binde gegossen wird. Bisher wurde dafür immer eine blaue Flüssigkeit eingesetzt. Man vermutet, dass die meisten Hersteller von Binden und Tampons wohl annehmen, dass der Großteil der Bevölkerung kein Blut sehen kann oder aber die Männerwelt lieber von der Realität verschont werden soll.  

Dieser Werbeclip war Teil der #bloodnormal ("Blut ist normal“) Kampagne, die dazu beiträgt, mit Tabus zu brechen. Die Macher haben daher auch nicht davor gescheut, irgendetwas zu verbergen. Der Clip zeigt zum Beispiel, wie Blut am Oberschenkel einer Frau entlangrinnt, die unter der Dusche steht. Jede Frau, die jemals ihre Periode hatte, kennt das. Völlig normal. 

Das Internet liebt den neuen Werbespot:

Viele Mädchen schämen sich für ihre Periode – absurd eigentlich. Denn schließlich ist es etwas ganz natürliches, womit sich rund die Hälfte der Weltbevölkerung einmal im Monat rumschlagen muss. 

In manchen Ländern allerdings wird das Thema so stark tabuisiert, dass Mädchen während ihrer Regel nicht zur Schule gehen oder aber von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. In Nepal müssen Mädchen während ihrer Periode sogar in sogenannten 'Menstruationshütten' schlafen, was in manchen Fällen sogar zum Tod der Mädchen geführt hat.  

Mehr Lesen: Erneut junge Frau tot in Menstruationshütte aufgefunden

"Die Periode ist normal. Diese Werbung sollte es auch sein“, heißt es in der Werbung. Durch die Hervorhebung der wenig glamourösen – allerdings komplett natürlichen – Aspekte der Menstruation soll die Werbung helfen, die Perioden zu normalisieren. Sie stellt sogar Geschlechterstereotypen in Frage und zeigt einen Mann, der ein Packet Binden aus dem Supermarktregal nimmt.

Global Citizen kämpft für die Gleichstellung aller Menschen und gegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Hier kannst auch du aktiv werden.