Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Entwicklungsfinanzierung & Innovation

Neue Wege: Indien baut Straßen in Zukunft aus recyceltem Plastik

Flickr/Bjornsphoto

In den letzten Jahren hört man von immer neueren Ideen, wie das Plastik, das schon auf der Welt existiert, am besten wiederverwertet werden kann. Denn der größte Anteil des Kunststoffs stellt eine Gefahr für die Umwelt dar, weil es häufig unachtsam weggeschmissen wird und dann in den Ozeanen landet, wo es die Tierwelt und letztendlich die Menschheit bedroht.

Der Sportartikelhersteller Adidas ist deshalb zum Beispiel neue Wege gegangen, um die Plastikverschmutzung zu minimieren und stellt seit ein paar Monaten Schuhe und Badeanzüge aus recyceltem Ozean-Plastik her.

Jetzt zieht Indien nach: Der Subkontinent will DAS Vorzeigeland werden, wenn es um Straßen aus recyceltem Plastik geht.

Mehr Lesen: Delhi macht Plastikprodukten in ganzer Stadt den Garaus

Laut der Online-Plattform 'One Green Planet' hat die Region Tamil Nadu, im Süden Indiens, zum Beispiel in den letzten fünf Jahren bereits mehr als 1.600 Tonnen Plastikmüll in beinahe 1.000km Straße verwandelt.

Die Straßen sind aus einer Kombination von zerkleinertem Plastikmüll und Teer hergestellt. Großes Plus: Das Verfahren ist laut Carbonated.tv nur halb so teuer wie die herkömmliche Asphaltierung.

„Um eine plastikfreie Umwelt sicherzustellen, werden diese Straßen mit Hilfe der neuesten Technologie für Plastik-Wiederverwertung hergestellt“, erklärte S P Velumani, der Minister für Stadtplanung, vor der Landtagsversammlung im Juni.

Diese Initiative geht mit dem Programm „Clean India“ oder auch „Swachh Bharat“ der indischen Regierung einher, berichtet der Guardian. Swachh Bharat will in den nächsten Jahren mehr sanitäre Anlagen bauen, damit Menschen ihre Notdurft nicht mehr im Freien verrichten müssen. Außerdem will das Programm sicherstellen, dass 90% der Bevölkerung in Indien mit sauberem Wasser versorgt ist.

Mehr Lesen: Too Cool for School: Lehrer macht sich für Verbot von Plastikbesteck stark

Indiens Programm, Straßen in Zukunft aus recyceltem Plastik zu bauen, lag zeitlich jedoch schon vor der Idee zu Swachh Bharat. Eine der ersten Straßen aus Plastik wurde bereits 2002 in Chennai, einer Stadt in Tamil Nadu, gebaut. 15 Jahre später hat diese erste Straße, die Jambulingam Street, „noch immer keine der üblichen Verschleißerscheinungen wie Risse oder Schlaglöcher, die für Straßen nach einem so langen Zeitraum eigentlich typisch sind“, heißt es laut der Gruppe Oxy Chennai, die sich dafür einsetzt, dass Chennai nachhaltiger wird.

Bis jetzt wurden bereits 33.000km an Straßen aus wiederverwertbarem Plastik in ganz Indien gebaut. Der Großteil dieser Plastikstraßen liegt in ländlichen Gegenden.

Indiens Premierminister Narendra Modi setzt sich weiterhin dafür ein, dass die Zahl an Straßen aus recyceltem Plastik verdoppelt wird. Letzten November hat die Regierung deshalb festgelegt, dass ALLE Straßenausbesserungen oder Errichtungen in Zukunft neuer Straßen recyceltes Plastik verwenden müssen.

Mehr Lesen: Diese 105-Jährige hat hunderte Bäume im Süden Indiens gepflanzt

Mit dieser Innovation könnte Indien es schaffen, sauberer zu werden und mehr Plastik wiederzuverwerten, statt es einfach in den Müll zu schmeißen.