Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

In this screengrab, Lady Gaga performs during "One World: Together At Home" presented by Global Citizen on April, 18, 2020.
Getty Images for Global Citizen
WirkungGesundheit

Die Kampagne One World: Together At Home mobilisierte Millionen und half so Menschen in der COVID-19-Krise

Wenn Millionen Global Citizens, Musiker*innen und Politiker*innen zusammenkommen, können wir Großes erreichen. Das zeigte in diesem Jahr die Kampagne One World: Together At Home,  die dank des Einsatzes von Global Citizens 127,9 Mio US-Dollar mobilisierte. Fast 90 Prozent der Mittel wurden bereits verteilt – an die Menschen, die an vorderster Front gegen COVID-19 im Einsatz sind.

Sechs Monate nach dem einzigartigen TV- und Streaming Event am 18. April sind mehr als 117 Millionen US-Dollar der zugesagten Mittel sind bereits ausgezahlt worden. Die Gelder flossen unter anderem in dringend benötigte persönliche Schutzausrüstungen (PSA), Unterkünfte, Gesundheitsversorgung und vieles mehr. 

Chris Martin, Sänger von Coldplay und Kurator des Global Citizen Festivals, startete am 16. März mit einem Konzert auf Instagram die Together At Home-Serie, die in dem weltweit übertragenen Event One World: Together at Home gipfelte – mit der WHO und Lady Gaga als Mitorganisatoren.

Die COVID-19-Pandemie und ihre Auswirkungen sind je nach Region unterschiedlich stark spürbar; arme und benachteiligte Gruppen auf dem Land und in den Städten traf es härter als andere. Dank des Geldes, das im Rahmen von One World: Together At Home mobilisiert wurde, konnten mehr als 140 lokale und regionale Organisationen in aller Welt schnell auf die Pandemie reagieren.

Im Einzelnen konnte mit den Mitteln unter anderem Folgendes erreicht werden: 

  • Regionale und lokale Helfer*innen konnten auf örtlicher und internationaler Ebene 26,6 Millionen Mahlzeiten, Lebensmittelpakete und direkte Lebensmittelhilfe bereitstellen.
  • Die im Rahmen der Global Citizen-Kampagne mobilisierten Mittel halfen auch, für fast 4.000 Bauern und Bäuerinnen die so wichtige COVID-19-Krankenversicherung zu bezahlen und 230 Familien, denen drohte, ihr Zuhause zu verlieren, Mietzuschüsse zu finanzieren.
  • Mehr als 1,5 Millionen Masken und 18.000 Liter Desinfektionsgel wurden an Bedürftige verteilt. Mehr als 3.800 Menschen erhielten zudem dringend benötigte Kleidung und Toilettenartikel.
  • Dank der Zusagen bei One World: Together At Home war die Bildungsorganisation Education Cannot Wait in der Lage, ihre Arbeit fortzuführen und den Kindern, die dies am dringendsten brauchen, auch während der Pandemie den Zugang zu Bildung zu gewährleisten.
  • World Central Kitchen, eine Organisation, die sich für Ernährungssicherheit einsetzt, konnte in den USA mehr als 100.000 Mahlzeiten an Bedürftige verteilen – dank einer Zusage in Höhe von 1 Million US-Dollar während des Events.

Im August bestätigte die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die für den COVID-19 Solidarity Response Fund zugesagten 55,1 Millionen US-Dollar vollständig eingegangen sind.

Mit diesem Geld kann die WHO hunderte Millionen Tests und Schutzausrüstungen in 173 Länder liefern: 174 Millionen OP-Masken, 17 Millionen FFP-Masken, 7,7 Millionen Gesichtsschutzschilder, 13,7 Millionen Handschuhe, 6,6 Millionen Schutzkittel und 1,1 Millionen Schutzbrillen.

Ähnliche Geschichten 28. April 2020 When Pop meets Policy: 5 Momente, bei denen Popmusik und Politik bei ‘One World: Together at Home’ zusammentrafen

All das war dank der mehr als 710.000 Aktionen von Global Citizens aus aller Welt möglich, die politische Entscheidungsträger*innen dazu aufriefen, in der Pandemie die bedürftigsten Menschen der Welt stärker zu schützen.

Doch trotz dieses Erfolges kämpft die Welt weiterhin gegen die Pandemie. Und eines ist in den vergangenen Monaten klar geworden: Wir besiegen COVID-19 nur gemeinsam. 

Die gute Nachricht: Die Lösung für die globale Zusammenarbeit ist bereits gefunden! Denn führende Gesundheitsorganisationen, Wissenschaftler*innen, Unternehmen, die Zivilgesellschaft, Philanthrop*innen und Regierungen arbeitet mit vereinten Kräften daran, COVID-19-Tests, -Behandlungsmethoden und -Impfstoffe allen zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen, damit sich Menschen, überall auf der Welt, vor dem Virus schützen können. Sie bilden das A-Team des ACT-Accelerators, mit dessen Unterstützung die Welt die Pandemie schnell, effizient und gerecht beenden kann. Der ACT-A benötigt jedoch dringend finanzielle Unterstützung von Ländern auf der ganzen Welt. Du kannst dich uns anschließen und die Politik aufrufen, den ACT-A zu finanzieren, indem du hier aktiv wirst.