Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Actress and singer Lady Gaga poses for photographers at the Venice Film Festival in Venice, Italy, Aug. 31, 2018.
Joel C Ryan/Invision/AP
Gesundheit

Lady Gaga im Gespräch über One World: Together At Home mit den Talkshow-Größen Jimmy Fallon, Stephen Colbert und Jimmy Kimmel

Warum das wichtig ist:
Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, leisten derzeit den entscheidenden Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus. Sie setzen ihre Gesundheit aufs Spiel, um uns zu schützen. Das globale TV- und Live-Streaming Event One World: Together At Home bringt die Welt zusammen, um diesen enormen Einsatz zu würdigen und mehr Gelder für den Solidaritätsfonds der WHO einzufordern. Schließ dich unserer Kampagne an und werde jetzt mit uns gegen COVID-19 aktiv.

Wenige Stunden nachdem sie den offiziellen Startschuss des Events One World: Together At Home in Zusammenarbeit mit Global Citizen und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab, trat Lady Gaga in den drei größten US-amerikanischen Late-Night-Talkshows auf – natürlich von zu Hause aus.

So sprach Gaga am selben Abend sowohl in der Tonight Show Starring Jimmy Fallon, der The Late Show with Stephen Colbert und bei Jimmy Kimmel Live! über ihr Engagement im Rahmen der Kampagne #TogetherAtHome und warum es ihr wichtig ist, globale Hilfsprogramme im Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen.

Das Event, für das der Superstar so sehr brennt, ist das TV- und Live-Streaming Event One World: Together At Home, das am 18. April auf der ganzen Welt übertragen wird. An diesem Abend kommen großartige Künstler*innen, führende Gesundheitsexpert*innen und Menschen weltweit zusammen, um diejenigen zu unterstützen, die vorderster Front gegen COVID-19 im Einsatz sind und täglich Menschenleben retten.

Die oberste Mission: Mehr Gelder für den Solidaritätsfonds der WHO und für lokale Hilfsorganisationen bereitzustellen. Zudem stehen bei One World: Together At Home die Geschichten von Beschäftigten im Gesundheitswesen im Fokus, neben den persönlichen Nachrichten derer, die ihr Leben ihrem Einsatz verdanken.

In ihrem Gespräch mit Jimmy Kimmel verrät Stefani Joanne Angelina Germanotta aka Lady Gaga, dass sie ihr Haus seit einem Monat nicht verlassen hat – und damit bereits vor der offiziellen Ausgangssperre mit der Selbstisolation begonnen hat.

Ihre Zeit zu Hause hat sie genutzt, um mit Global Citizen Unternehmen und Philanthrop*innen ans Telefon zu bekommen und zur Teilhabe an One World: Together At Home zu bewegen. Denn ihr Einsatz ist gefragt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, die WHO finanziell zu unterstützen und um Menschen in Not zu helfen.

Ähnliche Geschichten 6. April 2020 One World: Together At Home bringt die Welt mit Musik zusammen, um gemeinsam gegen das Coronavirus aktiv zu werden

Um die Kampagne zu unterstützen, hat Lady Gaga in den vergangenen Wochen unermüdlich gearbeitet und sogar ihren 34. Geburtstag damit verbracht, Zusagen für One World: Together At Home einzusammeln– wie etwa bei einer Telefonkonferenz mit insgesamt 68 hochrangigen Geschaftsführer*innen großer Unternehmen.

Alle finanziellen Zusagen, die von Unterstützer*innen und Unternehmen bei One World: Together At Home gemacht werden, fließen direkt in den Solidaritätsfonds der WHO und in lokale Hilfsprogramme.

Im Gespräch mit Jimmy Fallon erklärt Gaga, wie der Solidaritätsfonds der WHO aktiv wird. “Zum ersten versorgt er [der Fonds] jegliches medizinisches Personal im Gesundheitswesen mit Ausrüstung und Behandlungsmöglichkeiten. Zum zweiten bemüht er sich darum, Tests [für COVID-19] zu bereitzustellen, und das schließt sowohl Testkits für zu Hause als auch im Labor ein. Drittens: Er bringt die Entwicklung eines Impfstoffs voran”, so Gaga gegenüber Fallon. “Derzeit arbeiten zehn große Biotechfirmen an der Entwicklung eines Impfstoffs. Der Fonds möchte alle gleichermaßen unterstützen, damit alle gleichzeitig testen können und wir schneller an einen Impfstoff kommen.”

“Viertens stellt sie [die WHO] aktuelle, verifizierte Informationen von den anerkanntesten Wissenschaftler*innen und Ärzt*innen weltweit zu COVID-19 zur Verfügung”, fügt Gaga hinzu.

Der Einsatz der erfolgreichen Sängerin zeigt bereits Erfolge. Denn wie sie Fallon gegenüber bestätigt, haben Unternehmen und Philanthrop*innen in der vergangenen Woche bereits 35 Millionen US-Dollar zur Unterstützung des WHO Solidaritätsfonds bereitgestellt.

Gaga begrüßte die finanzielle Zusage von Chuck Robbins, CEO von Cisco, und würdigte den Beitrag der Präsidentin von IBM Ginni Rometty. "Wir sind sehr dankbar für diese Großzügigkeit", sagte Gaga gegenüber Fallon.

Immer noch live auf Sendung riefen Gaga und Fallon daraufhin kurzerhand Tim Cook, CEO von Apple, an und brachten ihn dazu, eine Spende von 10 Millionen US-Dollar an den Solidaritätsfonds der WHO zu verkünden. Als Dank für seinen Einsatz versicherte Gaga ihm dafür, ihre nächste Single "Tim Cook" zu nennen.

Darüber hinaus enthüllte Gaga gegenüber Stephen Colbert, dass der US-amerikanische Telekommunikationskonzern Verizon ebenfalls eine bedeutende Zusage gemacht hätte. Bei Jimmy Kimmel würdigte Gaga das Engagement der US-amerikanischen Unternehmerin Laurene Powell Jobs. Gemeinsam mit Leonardo DiCaprio rief sie vor einigen Tagen den America's Food Fund ins Leben. Der Fonds sammelt Gelder für die großen Lebensmitteltafeln in den USA wie World Central Kitchen und Feeding America, die kostenlose Mahlzeiten an Bedürftige verteilen und liefern.

Eine weitere Spende kam zudem von der Fernsehlegende Oprah Winfrey: Am vergangenen Donnerstag kündigte sie einen Beitrag von 1 Million US-Dollar an, um die Arbeit der WHO zu unterstützen.

"Die gute Nachricht ist, dass One World: Together At Home kein Spendenmarathon sein wird – wir haben das Geld im Vorfeld gesammelt und werden dies bis zur Ausstrahlung fortsetzen", sagte Gaga gegenüber Colbert. "Wenn ihr das Event verbreitet, könnt ihr allen sagen, dass sie ihr Portemonnaie und ihr Geld weglegen sollen, denn wir brauchen es nicht . Wir haben das Geld bereits gesammelt!”

Fallon, Kimmel und Colbert werden One World: Together At Home gemeinsam hosten.“Wie eine Person mit drei Köpfen", beschreibt es die Kuratorin des Events selbst. Lady Gaga kuratiert nicht nur, sondern wird am 18. April auch live performen, neben weiteren Musiklegenden wie Alanis Morissette, Billie Eilish, Chris Martin, Elton John, John Legend und Stevie Wonder.

Du kannst hier und jetzt Teil der One World: Together At Home-Kampagne werden. Nutze deine Stimme und und schließ uns an, um COVID-19 weltweit einzudämmen.


Weitere Artikel zu der Coronakrise und was wir jetzt dagegen tun können:

  1. Bill Gates fordert: Auf Massenproduktion von Corona-Impfung vorbereiten
  2. Warum wir eine flächendeckende Ausbreitung des Coronavirus in den Entwicklungsländern um jeden Preis verhindern müssen
  3. Drei Dinge, die du jetzt und hier gegen das Coronavirus tun kannst