Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

People who want to learn about and take action on the world’s biggest challenges. Extreme poverty ends with you.

Nelson Mandela is led by his wife, Winnie Mandela, who gives a black power salute, after his release from Victor Verster prison in Cape Town, South Africa, on Sunday, Feb. 11, 1990.
Greg English/AP
Citizenship

Winnie Madikizela-Mandela, die frühere Frau von Nelson Mandela, ist tot

Winnie Madikizela-Mandela, eine einflussreiche und polarisierende Anführer der südafrikanischen Anti-Apartheid-Bewegung, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

„Sie starb nach einer langen Krankheit, weshalb sie seit Anfang des Jahres immer wieder im Krankenhaus lag“, sagte der Sprecher der Familie, Victor Dlamini, in einer Stellungnahme.

„Sie ist in den frühen Stunden des Montagnachmittags friedlich gestorben, umgeben von ihrer Familie und ihren Lieben", heißt es weiter. 

Mehr Lesen: 15 inspirierende Zitate von Nelson Mandela

Madikizela-Mandela war fast drei Jahrzehnte lang mit dem legendären Menschenrechtsverteidiger Nelson Mandela verheiratet, obwohl dieser wegen seiner Bemühungen, die Apartheid zu beenden, den größten Teil ihrer Partnerschaft im Gefängnis saß. 

Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger und erster schwarzer Präsident von Südafrika, war 2013 gestorben. 

Das Paar hatte zwei gemeinsame Kinder. 

Winnie-Mandela-South-Africa-Activist.jpgBlack activist Winnie Mandela is cheered by supporters after appearing in the Krugersdorp Magistrate's court, West of Johannesburg on Jan. 22, 1986 in Krugersdorp, South Africa.
Image: AP Photo

Madikizela-Mandela mochte es nicht, nur über ihre Beziehung zu Mandela definiert zu werden, weil das ihre eigenes politisches Engagement herunterspielten würde, berichtet die New York Times.

„Ich bin nicht Mandelas Produkt“, sagte sie laut der Times einem Interviewer. „Ich bin das Produkt der Massen meines Landes und das Produkt meines Feindes, das sich auf Apartheidsbehörden bezieht.“

In der Tat wird Madikizela-Mandela wohl als eine radikalere Figur in Erinnerung bleiben, als ihr früherer Ehemann Nelson.  

Madikizela-Mandela war eine starke Frau, die unnachgiebig und radikal gegen die Rassentrennung gekämpft hatte.

Während Mandela für 27 Jahre inhaftiert war, wurde Madikizela-Mandela berühmt, indem sie seine Botschaften an Anhänger weitergab. Aber sie entwickelte auch einen ausgeprägten Stil der Politik, der teilweise durch ihre eigenen Auseinandersetzungen mit dem Gesetz geprägt war.

Mehrmals wurde Madikizela-Mandela monatelang inhaftiert und im Gefängnis regelmäßig geschlagen und gefoltert.

Mehr Lesen: Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern

„Es gibt nichts, was die Regierung mir nicht angetan hat, es gibt keinen Schmerz, den ich nicht kenne“, sagte Madikizela-Mandela einst.

Anders als ihr Ex-Mann, der Südafrika einte, war sie eine Rebellin, die auch viele Menschen gegen sich aufbrachte. 

Ende der 1980er Jahre geriet Winnie Mandela in die Kritik, weil sie die brutalen Morde an mutmaßlichen Kollaborateuren mit dem Apartheid-Regime befürwortete. 

Außerdem kam der Verdacht auf, dass ein von Madikizela-Mandela gegründetes Football Team, in Fälle von Kindesmisshandlung, Entführung und Vergewaltigung verwickelt war. Die Mitglieder des Teams waren zeitgleich Madikizela-Mandelas Leibwächter. Sie wurde wegen Entführung und Beihilfe zu Körperverletzung verurteilt und verlor in den Jahren darauf ihre politischen Ämter.

Im Jahr 1992, zwei Jahre nach Nelson Mandelas 27 Jahre langer Haft, gab er die Trennung von seiner Frau bekannt. Sie hätten sich voneinander entfremdet, begründete Mandela die Entscheidung damals. Scheinbar habe Mandela von der Radikalisierung seiner Frau gewusst, diese aber lange verdrängt. 

Bereits ein Jahr nach der offiziellen Trennung, feierte Madikizela-Mandela ein überraschendes Comeback auf der politischen Bühne.