Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

Frauenrechte

Frau räumt mit Vorurteilen über muslimische Frauen mit neuer Website auf

Wenn man auf Google einmal nach Bildern ‘Muslimischer Frauen’ sucht, wird das Ergebnis, das die Suchmaschine ausspuckt, immer dieselbe Sorte Bild zeigen. Das allerdings ist eine eher eingeschränkte Sicht auf das, was es bedeutet, eine Muslimin im 21. Jahrhundert zu sein.

Das dachte sich auch die 24-jährige Amina Al-Khatahtbah und gründete deshalb die Website MuslimGirl.com, um ein wahrheitsgetreueres Bild muslimischer Frauen von heute zu zeichnen. Um ihr Ziel zu erreichen, hat sich Al-Khatahtbah mit Getty Images zusammengetan, um die oberflächliche Darstellung im Internet endlich herauszufordern und durch Fotos muslimischer Frauen zu beweisen, dass ihr Leben alles andere als eindimensional ist.

Al-Khatahtbah war immer wieder frustriert darüber, wie muslimische Frauen auf Fotos im Internet dargestellt werden. Fotos, die von abertausenden Seiten – auch Nachrichtenportalen – genutzt werden, wenn sich ein Artikel oder eine Geschichte mal wieder um muslimische Frauen dreht. Deshalb wollte Al-Khatahtbah die Sache selbst in die Hand nehmen, damit sie die Möglichkeit hat, ein positiveres Bild der modernen muslimischen Frau zu zeichnen.

Auf MuslimGirl.com schrieb sie deshalb: „Ist man sich eigentlich darüber bewusst, dass die einzigen Fotos, die man jemals von muslimischen Frauen präsentiert bekommt, sei es online, in Blogs oder in der Werbung, immer dieselben Stereotypen verkaufen? Die Frauen sind normalerweise hinter Schleiern versteckt, tragen schwarze Kleidung, tun im Grunde nichts anderes, als nur zu existieren… Stereotypische Musliminnen eben.“

Mehr Lesen: 10 muslimische Friedensaktivisten, die mit Vorurteilen aufräumen

Die Bilder, die Al-Khatahtbah nun der breiten Öffentlichkeit zugänglich macht, sind Welten von den eindimensionalen Darstellungen einer Google-Recherche entfernt. Sie zeigen junge muslimische Frauen verschiedener Herkunft, die einfach ihr Leben leben und eine gute Zeit haben, wie der Rest ihrer Generation.

Manche tragen Hijab, andere wiederum nicht. So will die Bildersammlung die Vielfalt muslimischer Frauen einfangen und präsentieren.

„Die Fotos wurden ausschließlich von einer jungen muslimischen Fotografin namens Jenna Masoud geschossen und alle Models sind muslimische Frauen, die völlig authentisch ihre Identität leben. Niemand hat sich verkleidet, niemand spielt eine Rolle. Einige von ihnen sind sogar Freunde von Jenna“, meint Al-Khatahtbah.

Mehr Lesen: Plakat mit Mädchen die 'nicht australisch genug aussehen' spaltet Australien

„Heute ist es wichtiger denn je, sicherzustellen, dass die junge Generation versteht, was sie da auf den Bildern sieht, denn im Internet sehen wir jeden Tag tausende Fotos, die unsere Meinung über ein Thema beeinflussen“,  sagt Pam Grossman, verantwortliche Leiterin für die visuellen Trends bei Getty Images. „Deswegen kann eine positive Bildsprache eine gewaltige Auswirkung auf den Kampf gegen Stereotypen haben, die Vielfalt aller Menschen feiern und Gemeinschaften das Gefühl geben, dass sie in der Gesellschaft repräsentiert sind.“

Al-Khatahtbah erzählte Global Citizen, warum sie sich entschlossen hat, die  irreführenden Darstellungen muslimischer Frauen in Frage zu stellen.

„Ich habe ‘MuslimGirl‘ gegründet, als ich noch auf der High-School war und frustriert gewesen bin, wie die Stimme der muslimischen Frau aus sämtlichen Unterhaltungen ausgeschlossen wurde, sogar dann, als wir zum Mittelpunkt der Unterhaltungen wurden, wann immer sie sich um den Kampf gegen den Terror drehten“, erklärt sie.

Mehr Lesen: Londons muslimische Gemeinschaft spendet 10.000 Pfund für Terroropfer

„Viele der Diskussionen, besonders direkt nach dem 11. September, drehten sich um den Krieg mit Afghanistan und dem Irak und es gab so viele Gespräche über die Notwendigkeit, die Frauen zu befreien, Sie wissen schon, von diesen rückgewandten braunen Männern, die Frauen unterdrücken, als hätten wir keine Stimme und könnten nicht für uns selbst sprechen.“

Ob sie mit Freunden lachen, Sport treiben oder hart arbeiten, die Frauen auf diesen Fotos sehen alles andere als eingesperrt aus. MuslimGirl.com ist eine großartige Plattform, die muslimischen Frauen die Möglichkeit gibt, für sich selbst zu sprechen.

Die Fotos, die allesamt muslimische Frauen zeigen, die fröhlich sind und ein selbstbestimmtes Leben führen, sind eine hervorragende Möglichkeit, zur Diskussion über die muslimische Frau von heute beizutragen, indem man die Bilder für sich selbst sprechen lässt.