Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

PartnerCitizenship

Ein Ort, an dem traumatisierte Flüchtlingskinder einfach Kinder sein dürfen

Mindestens drei Millionen Kinder in Syrien unter sechs Jahren kennen nichts außer Krieg. Etliche weitere Millionen sind im Schatten der schrecklichen Auseinandersetzungen in ständiger Angst aufgewachsen. Save the Children führte vor Kurzem eine Umfrage in Syrien durch. Zwei Drittel der befragten Kinder berichteten dabei von getöteten Angehörigen, bombardierten oder unter Beschuss genommenen Häusern oder durch den Krieg bedingten Verletzungen. Viele hatten den Zugang zu Bildung verloren.

Etliche syrische Kinder haben tiefe psychische Wunden erlitten, die langfristig gesehen ein erhöhtes Risiko für Selbstmord, Herzerkrankungen, Diabetes, Suchtmittelmissbrauch und Depressionen bergen.

Das Leben in ständiger Angst kann zu „toxischem Stress“ führen. Bleibt dieser unbehandelt, kann er lebenslange Auswirkungen auf die mentale und körperliche Gesundheit der Kinder haben.

Mehr lesen: Syrische Kinder halten Pokémons, damit die Welt endlich hinguckt

Seit Beginn des Kriegs in Syrien vor über sechs Jahren haben knapp 5 Millionen Flüchtlinge, darunter 2,3 Millionen Kinder, das Land verlassen. Viele leiden immer noch an den Folgen des einst Erlebten und haben Probleme, sich an die neue Umgebung anzupassen.

Mit Unterstützung von Partnern wie Johnson & Johnson kümmert sich Save the Children um lebensrettende Maßnahmen in der Gesundheitsversorgung, psychosoziale Hilfsangebote, Zugang zu hochwertigem, regelmäßigem Unterricht und Stärkung der Flüchtlingskinder in den Durchreise- und Zielländern im Nahen Osten und Europa.

Gemeinsam mit Facebook förderten Johnson & Johnson und Save the Children durch Videoproduktionen wie der oben genannten im Rahmen der Kampagne HumanKind außerdem das Bewusstsein für das Schicksal von Flüchtlingsfamilien. Die Videos wurden im Flüchtlingslager Tempelhof gedreht, wo Save the Children an Integrationsmaßnahmen für Flüchtlingskinder in Deutschland mitarbeitete. Daneben arbeitet Save the Children eng mit anderen Aufnahmeinrichtungen in Deutschland zusammen, um den Schutz der Kinder sowie mentale Gesundheit und Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche sicherzustellen.

Mehr lesen: Istanbul - erster arabischer Buchladen bietet syrischen Kindern Rückzugsort

Wer mehr über die Organisation 'Save the Children' und ihre Maßnahmen für Kinder im Zuge der Flüchtlingskrise erfahren möchten, kann sich unter diesem Link hier informieren.