Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

©Gavi
AdvocacyEntwicklungsfinanzierung & Innovation

3 Dinge, mit denen deine Stimme #ZukunftSchaffen kann

Warum das wichtig ist
Global Citizen setzt sich mit Kampagnen dafür ein, dass die Weltgemeinschaft bis zum Jahr 2030 die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN) erreicht. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass Gesundheitssysteme gestärkt, Schulen gebaut und Hunger beendet werden. Fordere mit uns die Bundesregierung auf, die Gelder für Entwicklungszusammenrbeit zu erhöhen.


Während das Coronavirus derzeit viele Bereiche des täglichen Lebens lahmlegt, Kitas und Schulen geschlossen sind und viele im Homeoffice sitzen, arbeiten unsere Politiker*innen auf Hochtouren. Am Mittwoch hat das Kabinett bereits den Budgetentwurf für den Haushalt 2021 und den Finanzplan bis 2024 beschlossen – und das Ergebnis besorgt uns. Denn statt benötigter Aufwüchse werden die Mittel für das Entwicklungsministerium stagnieren. Um an die Erfolge der letzten Jahrzehnte anknüpfen zu können, wird allerdings dringend mehr Geld benötigt. 

Und jetzt kommst du ins Spiel: Du hast Lust darauf, die Welt zum Besseren zu verändern, weißt aber nicht wie deine Stimme den Unterschied machen und #ZukunftSchaffen kann? Wir haben hier mal drei Themenbereiche für dich herausgepickt, für die sich dein Einsatz bei uns so richtig lohnt. Denn wenn wir uns gemeinsam dafür stark machen, dass Deutschland mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit bereitstellt, können wir dafür sorgen, dass diese Mittel die Leben von Millionen Menschen verbessern und Armut ein für alle Mal beendet werden kann. Wie? Das erfährst du hier:


1. #BildungSchaffen

Zwar ist Bildung ein Menschenrecht, doch trotzdem können weltweit viele Millionen Kinder nicht zur Schule gehen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, die Folgen fast immer gleich: Diese Menschen können ihr volles Potenzial nicht entfalten und haben kaum eine Chance, ihre Zukunftsplanung in die eigene Hand zu nehmen. Aus diesem Grund fließen Teile des deutschen Entwicklungsetats in Initiativen und Fonds, die ihre Arbeit auf Bildung für alle Kinder – überall auf der Welt und in allen Lebenslagen –  fokussieren. Hier wird ganz viel Zukunft geschaffen, denn Bildung ist der Schlüssel im Kampf gegen Armut. 

2. #GesundheitSchaffen

Eigentlich ist klar, dass jeder Mensch auf der Welt das Recht auf ein gesundes Leben hat. Vor allem im Moment wird uns allen vor Augen geführt, dass eben nicht jedes Land über ein gutes und stabiles Gesundheitssystem verfügt. Ein starker Entwicklungsetat kann hier ansetzen: Mit Hilfe deutscher Mittel können mehr Kinder den nötigen Impfstoff erhalten, den sie für ein gesundes Leben benötigen, mehr Geld für den Bau von Krankenhäusern und die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal verfügbar sein und Gesundheitssysteme weltweit gestärkt werden. Dadurch können Millionen Menschen weltweit ein gesundes Leben führen, weil sie vor Krankheiten geschützt werden können. 

3. #HungerAbschaffen 

Jeden Tag gehen mehr als 820 Millionen Menschen hungrig ins Bett. Sie haben keinen Zugang zu ausreichend Nahrung und wissen nicht, woher ihre nächste Mahlzeit kommen soll. Auch hier wirken Entwicklungsgelder. Indem Deutschland in die Stärkung des Landwirtschaftssektors investiert und Kleinbäuer*innen vor den Auswirkungen des Klimawandels schützt, müssen weniger Menschen Hunger leiden. Doch nur wenn wir jetzt sicherstellen, dass diese Gelder auch wirklich dort ankommen, wo Menschen sich gegen den Klimawandel wappnen müssen, können wir den Hunger besiegen.