Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Wasser & Hygiene

Fantastische Aktion: Freiwillige befreien Strand in Mumbai von 1.800.000kg Müll

Omar Sharif

So was hat die Welt noch nicht gesehen: Ein 2,5 Kilometer langer Strand in Mumbai (Indien) wurde nun von mehr als 1.800 Tonnen Müll (das sind 1,8 Millionen Kilogramm) Müll befreit. Damit war die Aufräumaktion an Mumbais Strand die bisher größte und umfangreichste Müllsammelaktion weltweit. Was ein großartiger Erfolg!

Und dass der Strand heute wieder atmen und die Menschen, die dort leben, das Stück Natur wieder genießen können, ist dem Einsatz eines einzelnen Mannes zu verdanken: Afroz Shah, ein 33-jähriger Anwalt, der gleich neben dem Strand lebt. 

In einem Interview mit der Washington Post erzählt Afroz: „Mir war es schon immer wichtig, unsere Umwelt so gut es geht zu schützen. Eines Tages sah ich aus dem Fenster meiner Wohnung, direkt auf die riesigen Plastikberge, die sich am Strand auftürmten. Diese Müllberge muss man mit eigenen Augen gesehen haben, um das Ausmaß zu verstehen.Der Anblick war schrecklich und besorgniserregend.”

Also fackelte Afroz Shah nicht lange und beschloss, etwas zu ändern. Er motivierte seinen 84-jährigen Nachbarn Harbanash Mathur, dem die Müllberge am Strand ebenfalls ein Dorn im Auge waren, und gemeinsam beschlossen sie, den Strand aufzuräumen. Sie schafften es, langsam aber sicher die ersten Müllberge vom Strand zu entfernen. Und der tolle, unermüdliche Einsatz der beiden sprach sich schnell in der Gemeinschaft und über soziale Netzwerke herum. 

Bis noch vor wenigen Jahren war Versova Beach für seine erfolgreiche Fischereikultur berühmt. Doch dann nahmen die Müllberge überhand und die Fischerei ging zu Grunde. Selbst mehrere Versuche der Regierung, den Strand wieder aufzuräumen, scheiterten - erst Afroz, Harbanash und ihrer Gruppe an freiwilligen Helfer gelang es, den Müll nach und nach aufzusammeln und zu einer benachbarten Müllhalde zu transportieren.

Dank der Aufmerksamkeit und zahlreichen Anfragen von Menschen die helfen wollten, beschloss Afroz, die Organisation 'Versova Resident Volunteers' (VRV) zu gründen, die von Tag zu Tag mehr Anhänger findet. Heute finden sich unter den Mitgliedern neben zahlreichen Studenten auch Mitarbeiter der Vereinten Nationen, Anwohner aus der benachbarten Fischer-Gemeinschaft und viele weitere Bürger, die sich um ihren Strand und die Umwelt Sorgen machen. Und auch Hilfe von außerhalb ist dabei: So besuchte zum Beispiel der britische Langstreckenschwimmer, Umweltschützer und UN-Botschafter Lewis Pugh vor kurzem den Strand in Mumbai und bot Afroz sofort seine Hilfe an.

Die Gruppe trifft sich jedes Wochenende, um den Strand zu säubern und jedes auch noch so kleines Stück Müll aufzuheben. Und 45 Wochen nach der ersten Aktion haben die mehr als 200 freiwilligen Helfer „ihren” Strand von mehr als 1,8 Millionen Kilogramm Müll befreit. Einfach großartig!

Mehr lesen: Wo, sag mir wo, schwimmt mein Plastikmüll hin?

Der Großteil des Mülls, der sich am Versova Strand angesammelt hatte, wurde vom Meer angespült. Aber auch von Menschen achtlos in die Natur geworfener Müll und Müll, der unachtsam am Strand liegen gelassen wurde hat zu der starken Verschmutzung beigetragen.

Der Strand im Mumbai ist leider nicht der einzige Strand, der mit dieser Art der Verschmutzung zu kämpfen hat. Inzwischen wird fast jeder Strand auf unserem Planeten von Müll, der aus dem Meer kommt, bedroht. Und die dafür verantwortliche Wasserverschmutzung ist gefährlich, für alle Lebewesen im Meer, aber auch für uns Menschen und unsere Trinkwasserversorgung.


Die freiwilligen Helfer am Versova Beach in Mumbai senden mit ihrer Aktion ein wichtiges Zeichen in die Welt hinaus: Jeder von uns kann Dinge in die eigenen Hände nehmen und sein bestmöglichstes tun, um die Umwelt zu schützen. Afroz Shah und sein Team sind der lebende Beweis dafür.

„Wir alle lieben den Strand und das Meer. Unser Engagement wird weitergehen, bis jedes Meer und jeder Strand endlich wieder sauber ist”, sagt er. 

Mehr lesen: 5 Fakten, warum wir unsere Meere schützen müssen