Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Citizenship

11 Gründe, warum Menschen ihr Land verlassen

In Deutschland wird seit vier Jahren intensiv über das Thema Zuwanderung diskutiert. Die Diskussion wurde durch die steigenden Flüchtlingszahlen natürlich befeuert. 2014 verzeichnete Deutschland die höchste Zuwanderung seit 20 Jahren. 2015 waren noch mehr, nämlich über 2 Millionen Menschen nach Deutschland gekommen. Viele Menschen stellen sich die Frage, ob das Zusammenleben mit vielen Menschen verschiedenster Herkunft funktionieren kann.

Aber wie können wir über diese Art von Problemen überhaupt reden, wenn wir die Faktenlage gar nicht genau kennen? Aus diesem Grund sollten wir einen Blick auf die Gründe werfen, aus denen sich die verschiedenen Gruppen von Menschen entschließen, ihr Land zu verlassen.

1. Um vergangener oder zukünftiger Verfolgung auf Grund von Rasse, Religion, Nationalität und/oder wegen Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder politischen Meinung zu entkommen

Refugee Camp.jpg

In den meisten Ländern, auch in Deutschland, erfüllen solche Familien und Einzelpersonen die Kriterien, um als Flüchtlinge anerkannt zu werden oder Asyl beantragen zu können. Aber es gibt einen Unterschied: Flüchtlinge müssen ihren Status beweisen, um ein Land ihrer Wahl zu betreten, während die Asylsuchenden nach der Ankunft ihr Gesuch anbringen.

2. Um Konflikten und Gewalt zu entkommen

In vielen Ländern können Familien und Einzelpersonen den Flüchtlings- oder Asylstatus bekommen, wenn sie vor kriegerischen Auseinandersetzungen und Gewalt fliehen. In Deutschland sind nachweislich Verfolgte Asylberechtigte.

3. Zuflucht nach Vertreibung wegen umweltbedingten Einflüssen

Naturkatastrophen und andere umweltbedingte Faktoren, die vermehrt durch den Klimawandel ausgelöst werden, sind wirkliche Bedrohungen, die überwiegend Menschen treffen, die in Armut leben. Tatsächlich hat die kirchliche Hilfsorganisation „Christian Aid” aus Großbritannien festgestellt, dass eine Milliarde Menschen in den nächsten 50 Jahren wegen des sich verschlimmernden Klimawandels aus ihrer Heimat verdrängt werden.  

Diese Menschen werden oft als  "Klima-Flüchtlinge" bezeichnet – aber der Name bedeutet nicht zwangsläufig, dass sie den Flüchtlings-Status auch erhalten. Weil dies ein neues Phänomen ist, versuchen viele Länder einen Weg zu finden, auf das wachsende Problem zu reagieren.

4. Um bessere medizinische Versorgung zu bekommen

Man stelle sich vor, man lebe in einem Land mit sehr geringer Gesundheitsversorgung, wenn man selbst an einer ernsten Krankheit leidet. Das macht keinen Spaß – und kann einen sogar das Leben kosten.

5. Um Armut zu entfliehen

Farmer.jpg

Auch das ist ein häufiger Grund, warum viele Menschen ihr Land verlassen. Deshalb sind Projekte der Entwicklungszusammenarbeit so entscheidend, um den Menschen in ihrer Heimat Perspektiven zu geben.

6. Um seinen Kindern mehr Möglichkeiten zu eröffnen

Eltern treffen manchmal die schwierige Entscheidung fortzuziehen, damit ihre Kinder beispielsweise von besserer Bildung profitieren können und besser bezahlte Jobmöglichkeiten haben.

7. Familienzusammenführung

Das ist wohl selbsterklärend.

8. Zum Zweck der Ausbildung

3-Merrimack-College.png

Students from Merrimack College studying abroad in China | Merrimack College

Das sollte an alle abenteuerlustigen Studenten gehen. Manche studieren im Ausland, um bessere Bildungsmöglichkeiten als in ihrem Heimatland zu haben, während andere nur das Abendteuer erleben wollen, an einem neuen Ort zu leben.

9. Aufgrund von Jobs und Geschäftsmöglichkeiten

In manchen Fällen wandern Menschen mit dem Wissen oder der Hoffnung aus, dass sie woanders mehr Möglichkeiten in ihren jeweiligen Berufsfeldern haben, als in ihrer Heimat. Andere wandern ein, nachdem sie bereits ein Jobangebot bekommen haben.

10. Heirat

In der heutigen globalisierten Welt sind Fernbeziehungen an der Tagesordnung. Aber für Paare, die bereit sind den Schritt vor den Altar zu wagen, ist Auswandern eine nachvollziehbare Entscheidung, um zusammen zu sein (und sehr viel besser für die Brieftasche).

11. Eben weil

Bei Global Citizen sind unsere Büros voll mit Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern. Sie alle kamen aus den unterschiedlichsten Gründen zusammen, aber sind froh, so viele unterschiedliche und außergewöhnliche Kollegen zu haben.


Wenn wir über Einwanderung sprechen und darüber, wie wir am besten damit umgehen, sollten wir nicht vergessen, dass wir über echte Menschen sprechen. Menschen, die eine solch große Entscheidung getroffen haben, ihr Leben zu entwurzeln und von Null zu beginnen, an einem beängstigenden fremden Ort. Und ist diese menschliche Verbindung nicht genau das, was einen Global Citizen im wahrsten Sinne des Wortes ausmacht?  

Dieser Artikel wurde am 19. Oktober 2018 aktualisiert.