Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

People who want to learn about and take action on the world’s biggest challenges. Extreme poverty ends with you.

Frauenrechte

Langersehnter Erfolg: Saudi Arabiens Regierung erlaubt Frauen das Autofahren

(AP Photo/Hasan Jamali)

Menschenrechtsaktivisten haben jahrzehntelang dafür gekämpft. Nun gab es endlich grünes Licht:

Am Dienstag Nachmittag verkündete die Regierung Saudi Arabiens, dass das landesweite Fahrverbot für Frauen aufgehoben werden soll. Bis Juni 2018 will die Regierung eine entsprechende Reform implementieren. Das heißt: spätestens ab Sommer 2018 dürfen Frauen im Land offiziell Autofahren!

Das Außenministerium twitterte unter dem Hashtag #SaudiWomenCanDrive über die Entscheidung, nachdem die Nachricht kurz zuvor auch über das nationale Fernsehen ausgestrahlt wurde. Zeitgleich hielt Saudi Arabien eine Pressekonferenz in Washington ab.

Mehr Lesen: 10 völlig absurde, frauenverachtende Gesetze, die auch heute noch existieren

Das Land, welches sich an das islamische Gesetz - die Scharia - hält, hat Frauen als einziges Land der Welt lange Zeit vom Autofahren abgehalten. Das Fahrverbot wurde zum Symbol der unterdrückten saudischen Frau und zum Barometer, das ausdrückte, inwieweit Frauen in Saudi Arabien vom öffentlichen Leben ausgeschlossen sind.

Die angekündigte Reform ist ein wichtiger Schritt für das Land in Richtung Gleichberechtigung und stößt hoffentlich weitere Reformen an, um Frauen in Saudi Arabien zu mehr Unabhängigkeit zu verhelfen.

Auch Global Citizen setzt sich für die Gleichberechtigung von Frauen auf der ganzen Welt ein. Hier kann man aktiv werden.

Mehr Lesen: Frauen in Saudi-Arabien dürfen jetzt ohne Vormund studieren und arbeiten

Laut der New York Times, hat der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, der 32-jährige Sohn des Königs, der sich seit Jahren für ein liberales Saudi Arabien einsetzt, auch bei dieser Entscheidung starken Einfluss gehabt. Zuvor sagte er bereits, er wünsche sich, dass Frauen am wirtschaftlichen Umsatz des Landes teilhaben und die Stärkung des wirtschaftlichen Wachstums des Landes unterstützen. Mohammed bin Salman gilt als Hoffnungsträger des Landes.

Menschenrechtsaktivisten und Internationale Stimmen mahnen allerdings, erst einmal die nächste Zeit abzuwarten - denn laut ihnen muss das konservative Land mit erheblichen Herausforderungen bei der Umsetzung des neuen Gesetzes fertig werden. Bisher gibt es zum Beispiel noch keine Möglichkeit für Frauen, Fahrstunden zu nehmen. Und auch für die ausnahmslos männlichen Polizisten wird es einige Veränderungen geben müssen: so müssen neue Gesetze geschaffen werden, wie sich ein männlicher Polizist einer weibliche Fahrerin auf der Straße nähern darf.

Nichtsdestotrotz: die erste Barriere ist überwunden und das heißt: ein starkes Signal für mehr Gleichberechtigung in Saudi Arabien und auf der ganzen Welt.