Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

Singer/songwriter Lizzo performs on stage.
Brent N. Clarke/Invision/AP)
Citizenship

Diese vier Global Citizens haben bei den diesjährigen Grammys abgeräumt

Warum das wichtig ist:
Musik hat die Kraft, Menschen miteinander zu verbinden. Genau dafür steht auch Global Citizen. Um die Global Goals der Vereinten Nationen (UN) bis 2030 zu erreichen, muss die Weltgemeinschaft gemeinsam aktiv werden.

Von Usher über Musiklegende Prince, bis zu einem bewegenden Auftritt von Demi Lovato und einer einzigartigen Performance von Rapper Common war bei der 62. Grammy-Verleihung alles dabei. Doch für uns waren fünf Global Citizens das Highlight, die am vergangenen Sonntag bei den Grammys abräumten.

Dabei begann der Abend mit einer traurigen Nachricht: Nur einige Stunden vor Beginn der Show kam der bekannte Basketballspieler Kobe Bryant bei einem Helikopter-Unfall ums Leben. Gastgeberin Alicia Keys würdigte Bryant gemeinsam mit Boyz II Men in ihrem Eröffnungsauftritt.

“Musik ist die einzige Sprache, die wir alle verstehen“, sagte Keys.

Wir sind ganz ihrer Meinung und gratulieren an dieser Stelle allen Global Citizens, die einen der heißbegehrten Grammy-Awards mit nach Hause nehmen durften.

1. Lizzo

Als Lizzo die diesjährigen Grammys mit ihrer unvergesslichen Live-Performance von "Cuz I Love You" und "Truth Hurts" eröffnete, hatte sie im Vorfeld der Show bereits zwei Grammys gewonnen – einen in der Kategorie “Best Urban Contemporary Album“ für “Cuz I Love You (Deluxe)” und einen für die beste R&B-Performance mit ihrem Song "Jerome".

Doch der Abend hielt noch weitere Überraschungen für die Pop-Sängerin bereit: Den Grammy in der Kategorie “Best Pop Solo Performance“ räumte sie im Laufe der Verleihung ebenfalls ab.

Dass Lizzo ein wahrer Global Citizen ist, zeigte sich zuletzt, als sie während der australischen Buschbrände Menschen in Not half. Hier solidarisierte sie sich kurzerhand mit den Freiwilligen einer australischen Tafel und packte Lebensmittelpakete für Bedürftige.

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch Lizzo und freuen uns, dich am 26. September auf einer unserer Global Citizen Festival Bühnen zu begrüßen. Denn an dem Tag finden rund um den Globus fünf Global Citizen Festivals statt, um den Höhepunkt unserer einjährigen und bisher größten Kampagne zu zelebrieren: Global Citizen Live: The Possible Dream.

Ähnliche Geschichten 26. September 2019 Wir haben noch 10 Jahre, um die Global Goals zu erreichen – deshalb startet Global Citizen die bisher größte Kampagne

2. Billie Eilish

Billie Eilish trat bei den Grammys mit ihrem bewegenden Song "When the Party's Over“ auf, nachdem sie das “Best Pop Vocal Album“ mit ihrem Album “When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ gewann.

Außerdem räumte die gerade mal 18-Jährige Eilish Grammys in den Kategorien “Song of the Year“, “Best New Artist“, “Album of the Year“ und “Record of the Year“ ab und sticht damit ganz klar als die Gewinnerin des Abends hervor.

Wie Lizzo konnten wir auch Eilish für Global Citizen Live: The Possible Dream gewinnen und können ihren Auftritt bis dahin kaum erwarten.

3. John Legend

GCPrize_RedCarpet_JohnLegend_GrahamBerryForGlobalCitizen_001.jpgJohn Legend speaks with Global Citizen on the red carpet at the Global Citizen Prize in London, England.
Image: Graham Berry for Global Citizen

John Legend gewann eine der begehrtesten Trophäen bei den Grammys: Und zwar In der Kategorie “Best Rap/Sung Performance“ für den Song “Higher” mit Nipsey Hussle, produziert von DJ Khaled.

John Legend ist seit vielen Jahren Global Citizen Botschafter und trat bereits 2013 und 2018 bei Global Citizen Festivals auf. Zudem war er Gastgeber unserer Preisverleihung Global Citizen Prize 2019 in London.

4. Beyoncé

1067795190.jpgBeyonce and Jay-Z perform during the Global Citizen Festival: Mandela 100 at FNB Stadium on Dec. 2, 2018 in Johannesburg, South Africa.
Image: Kevin Mazur/Getty Images for Global Citizen

Last but not least darf hier natürlich Queen Bee nicht fehlen. Beyoncé gewann den Grammy in der Kategorie “Best Music Film“ für ihren Musikfilm “Homecoming“.

Und auch Beyoncé stand schon auf einer Global Citizen Bühne: Gemeinsam mit Ehemann JAY-Z war sie im Dezember 2018 der Höhepunkt beim Global Citizen Festival: Mandela 100 in Johannesburg, Südafrika. Im Rahmen des Festivals wurden damals über 7 Milliarden US-Dollar von Regierungen und Unternehmen aus aller Welt zugesagt, die bereits über 121 Millionen Millionen Menschen zugute kamen.


Unsere bislang größte Kampagne Global Goal Live: The Possible Dream wird am 26. September im Rahmen einer 10-stündigen weltweiten Übertragung und mit fünf Festivals rund um die Welt ihren finalen Höhepunkt erreichen. Das übergeordnete Ziel: Extreme Armut in den 59 ärmsten Ländern der Welt bis 2030 zu überwinden.

Dabei werden wir von den großartigsten Künstler*innen unserer Zeit unterstützt, mit Performances von Alicia Keys, Billie Eilish, Coldplay, Cyndi Lauper, D’banj, Eddie Vedder, Exo, H.E.R., Janelle Monáe, Lizzo, Metallica, Miley Cyrus, Muse, Ozuna, Ozzy Osbourne, Pharrell Williams, Red Hot Chili Peppers, Shawn Mendes, Tiwa Savage, Usher und vielen mehr.

Damit die Global Goal Live-Kampagne ein Erfolg wird und wir in den kommenden zehn Jahren eine Welt ohne extreme Armut erreichen, braucht es jede*n einzelne*n von uns. Werde Teil der Global Citizen Bewegung, indem du hier mit uns aktiv wirst.