Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Hunger & Ernährungssicherheit

Yes! Umweltausschuss des EU-Parlaments will bis 2030 Lebensmittelverschwendung tatsächlich halbieren

This is Rubbish

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat mehrheitlich dafür gestimmt, bis zum Jahr 2030 die Lebensmittelverschwendung innerhalb der EU zu halbieren.

Und Global Citizens aus 16 Ländern haben entscheidend zu diesem Entschluss beigetragen! 

Denn kurz bevor die Entscheidung in Brüssel fiel, haben über 31.000 Global Citizens eine Petition unterschrieben, die die EU aufforderte, für die neue Regulierung zu stimmen und Lebensmittelverschwendung damit EU-weit zu halbieren. Über 47 Organisationen aus 16 Ländern haben sich unter der Führung von der Organisation 'This Is Rubbish' zusammengeschlossen, um ihre Nachricht gemeinsam mit geballter Kraft gen EU zu schicken: Lebensmittelverschwendung muss endlich ein Ende haben

EU-weit werden jedes Jahr über 88 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeschmissen. Allein in Deutschland sind es 18,4 Millionen Tonnen. Trotz dem Überfluss leiden 55 Millionen Menschen in Europa an Nahrungsmittelmangel - mit den Lebensmitteln, die in der EU weggeschmissen werden, könnte man neunmal so viele Menschen satt machen.

Der Trend ist nicht nur auf die EU beschränkt, sondern zeigt sich auf der ganzen Welt: Ein Drittel aller produzierten Lebensmittel landet im Müll. Mit dieser Menge könnten 870 Millionen(!) Menschen, die derzeit auf der Welt an Hunger leiden, ohne Mühen satt werden.

Mehr Lesen: Diese jungen Leute sind dabei, eine echte Lebensmittel-Revolution zu starten

Die mehrheitliche Abstimmung des Umweltausschusses hat nun zur Folge, dass für jeden Mitgliedstaat bestimmte Ziele formuliert werden. Diese Ziele werden dann den ganzen Lebensmittelkreislauf umfassen, von der Lebensmittelproduktion bis hin zum Konsumenten. Denn das Problem der Lebensmittelverschwendung muss ganzheitlich angepackt und gelöst werden.

„Wir begrüßen die Abstimmung, Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren. Das ist für unsere Kampagne und auch für die Food-Waste-Bewegung ein großer Gewinn“, sagt Martin Bowman, Aktivist bei 'This Is Rubbish'.

Dennoch hob Bowman auch eines der größten Versäumnisse der Abstimmung hervor.

Mehr Lesen: 16-Jährige macht Super-Material aus dem, was andere Leute wegschmeißen

„Es ist gleichzeitig aber auch enttäuschend, dass die Ziele nur als erstrebenswert, nicht aber als verpflichtend ausgesprochen wurden“, fügte Bowman hinzu. „Ziele, an die sich die Mitgliedstaaten halten müssen, wären hingegen dringend nötig, um den vielen Herausforderungen des Klimawandels, dem Verlust von Land und der Lebensmittelknappheit gerecht zu werden.“

Im März wird das Europäische Parlament über den Vorschlag, die Lebensmittelverschwendung zu halbieren, abstimmen. Hier könnte das Parlament die Länder der EU auch noch zur Halbierung verpflichten.

Dennoch kann man das, was die Petition und jede einzelne Unterschrift bis jetzt schon erreicht hat, als ersten Teilsieg feiern. Denn dank des Einsatzes jedes Einzelnen, wird die Lebensmittelverschwendung nun auf EU-Ebene ernst genommen.