Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Beyonce and JAY-Z perform during the Global Citizen Festival: Mandela 100 at FNB Stadium on Dec. 2, 2018 in Johannesburg, South Africa.
Kevin Mazur/Getty Images for Global Citizen
Umweltschutz

Wie Beyoncé und Jay-Z vegane Fans belohnen

Warum das wichtig ist
Eine vegane Ernährung schützt Tier, Umwelt und ist oft auch gut für die eigene Gesundheit. Das ist auch zu Beyoncé und ihrem Gatten Jay-Z durchgedrungen, die öfter auf vegane Mahlzeiten zurückgreifen und nun auch ihre Fans mitreißen wollen. Wer mitmacht, hat die Chance, Dauertickets für ihre legendären Shows zu gewinnen. Auch du kannst bei uns aktiv werden und tolle Rewards gewinnen.

Beyoncé hat viele Fans. Doch wer oder was begeistert eigentlich den Megastar? Die Antwort: Vegane Ernährung. Das Ehepaar Carter versucht sich seit Jahren vegan und umweltbewusst zu ernähren und wünschen sich das auch von ihren Fans.

Mit einer neuen Aktion könnte das gelingen: Wer sich dem “Greenprint Project” anschließt, hat die Chance, Dauertickets für ihre Shows zu gewinnen – das kündigte Beyoncé vergangene Woche auf Instagram an.

Hinter dem “Greenprint Project” steht ein nachhaltiges Ernährungskonzept, das auf pflanzlicher Kost basiert und die Umwelt schützen soll. Teilnehmer der Aktion müssen nicht komplett auf tierische Produkte verzichten, sie sollen lediglich versuchen, den Fleischkonsum und Konsum anderer tierischer Produkten zu reduzieren.

Beyoncé etwa frühstücke vegan und esse montags kein Fleisch, Jay-Z nehme zwei pflanzenbasierte Mahlzeiten am Tag zu sich, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters. In der Gestaltung des neuen Ernährungskonzepts sind die Teilnehmer also relativ frei.

Anhand der schrittweisen Ernährungsumstellung will das “Greenprint Project”, die Teilnehmer dazu anregen, über die Umweltauswirkungen ihrer Ernährungsgewohnheiten nachzudenken.

Ähnliche Geschichten 17. Januar 2019 Die vielleicht umweltfreundlichste Diät der Welt

"Die Fakten sind schwer zu ignorieren", sagte Beyoncé in einer Pressemitteilung. "Eine einzige vegane Mahlzeit am Tag kann weitreichende Auswirkungen auf unsere Gesundheit und die Umwelt haben – von der Reduzierung der CO2-Emissionen bis hin zur Reduzierung des Wasserverbrauchs. Aus diesem Grund wollen wir euch dazu auffordern, einen stärkeren veganen Lebensstil anzunehmen und uns bei euch bedanken, dass ihr euch für eure Gesundheit und die Gesundheit des Planeten einsetzt.”

Ein Team aus rund 30 internationalen Wissenschaftlern entwickelte vor Kurzem die “Planetary Health Diet”, die sowohl die Gesundheit der Menschen als auch des Planeten im Blick hat. Die Faustregel: Weniger Fleisch und Milchprodukten, dafür mehr Obst, Gemüse und Getreide. 

Planetary Health DietImage: Eat-Lancet Commission

Die Fleischproduktion ist weltweit einer der größten Ursachen für Waldrodungen, schlechte Böden und Wasserknappheit. Der Umstieg auf regionales und saisonales Obst und Gemüse beansprucht weniger Land, erhaltet die biologische Vielfalt, reduziert Umweltbelastungen und trägt zu einer besseren Gesundheit bei.

Pflanzenbasierte Ernährung wurde in den letzten zehn Jahren richtig beliebt. Online-Kampagnen wie der #fleischlose Montag setzen sich weltweit durch. Eine gute Option für Menschen, die ihr Leben verändern und den Planeten retten wollen, aber nicht komplett auf Fleischprodukte verzichten wollen.

Mit ihrer neuen Aktion spricht Beyoncé genau solche Menschen an. Unser Tipp: Ab auf die Greenprint-Website und mitmachen!