Global Citizen is a community of people like you

People who want to learn about and take action on the world’s biggest challenges. Extreme poverty ends with you.

Citizenship

Doch kein Jamaika - Reaktionen aus dem Netz

Es war kurz vor Mitternacht, der Tatort lange vorbei und die meisten bereits im Bett, als die FDP die Sondierungsgespräche mit der CDU/CSU und den Grünen über eine mögliche Jamaika-Koalition für gescheitert erklärte.

Acht Wochen ist die Bundestagswahl her. Seitdem haben die vier Parteien miteinander gerungen und immer wieder kleine Erfolge gefeiert. Doch zuletzt konnten sie sich scheinbar doch nicht einigen. Die verschiedenen Vorstellungen darüber, wie und was die kommende Regierung Deutschlands tun soll, waren zu groß.

„Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren", sagte FDP-Parteichef Christian Lindner in Berlin während seines Statements vor laufenden Kameras letzte Nacht. Es sei „nicht gelungen, eine Vertrauensbasis oder eine gemeinsame Idee für die Modernisierung des Landes zu finden", so Lindner weiter.

Sonntagnachmittag hieß es noch, ein Ergebnis würde gegen 18 Uhr verkündet werden. Zwischendurch war man sogar positiv eingestellt, dass es trotz sehr harter Verhandlungen voran geht. Auch wenn es nach wie vor große Meinungsverschiedenheiten vor allem in den Punkten Zuwanderung und Familiennachzug gab.

Das Jamaika-Aus war daher für viele eine Überaschung. Und es dauerte natürlich keinen Atmenzug, bis das Netz reagierte. Hier sind einige Stimmen: 

#sondierungen #jamaika

Ein Beitrag geteilt von Snoopy Lemontree (@snoopylemontree) am

Auch Politiker haben ihre Statements getwittert. Cem Özdemir von den Grünen meint:

Und das sagt Christian Lindner (FDP) selbst zu seinem Entschluss: