Pandemie besiegen

Wir können die Pandemie nur gemeinsam besiegen.

Werde aktiv

Erhöhe deinen Einsatz für eine gesunde Welt für alle

Spende jetzt an die Impfallianz Gavi und Mastercard verdoppelt deine Spende. Wenn du deine Citi Mastercard nutzt, verdreifachen sie es sogar! 

Spenden

Rewards, die die Welt zusammenbringen

Werde aktiv und nutze die Chance, Tickets für tolle Events in diesem Jahr zu gewinnen! 

Gewinne tolle Rewards

 

VaxBecause_Mar25_transparent.png

Vax Because zielt darauf ab, dass jede*r, überall auf der Welt, Antworten zu COVID-19 finden kann, damit wir alle die richtigen Entscheidungen für uns selbst, unsere Familie und unsere Gemeinschaft treffen können. 

Mehr erfahren

VVCMVL01-02 copy.jpg

Die Vax Live Kollektion

Jetzt anschauen

Häufig gestellte Fragen

Warum werden nur zwei Milliarden Impfstoffe für die ärmsten Länder der Welt benötigt?

Eigentlich bräuchten wir mehr – aber diese zwei Milliarden helfen, fast 30 Prozent der Bevölkerungsgruppen mit dem höchsten Risiko in Ländern mit niedrigem Einkommen abzudecken. Das schließt Krankenpfleger*innen, Senioren, Menschen mit anderen Krankheiten und viele mehr ein. Der Schutz der am meisten gefährdeten Menschen bedeutet außerdem, dass die überlasteten Gesundheitssysteme entlastet werden und die schlimmste Phase der Pandemie beendet werden kann. Aber das ist erst der Anfang. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass wir mindestens 60 Prozent einer globalen Abdeckung benötigen, um Herdenimmunität zu erreichen.

Warum sollten Länder die Impfstoffe, die nicht verwendet werden, abgeben?

Das Horten von Impfstoffen ist ungerecht – denn alle Menschen, überall auf der Welt, brauchen Zugang zu diesen lebensrettenden Impfstoffen. Es geht aber auch um die Sicherheit der Weltgesundheit. Solange wohlhabende Länder ihre Impfdosen nicht so schnell wie möglich an andere Länder abgeben, werden wir nicht in der Lage sein, die Verbreitung des Virus weltweit zu unterbrechen und die Entstehung gefährlicher, potenziell impfstoffresistenter Mutationen zu verhindern. Hier erfährst du mehr darüber, warum einkommensstarke Länder damit anfangen sollten, ihren Vorrat an Impfdosen abzugeben.

Wie bestimmt ihr, wie viel Geld ihr von Regierungen verlangt?

Wir arbeiten eng mit Partner*innen des Access to COVID-19 Tools Accelerator (ACT-A) zusammen. Um zwei Milliarden COVID-19-Impfstoffe, -Tests und -Behandlungen bis zum Ende des Jahres an einkommensschwache Länder verteilen zu können, benötigt der ACT-A zusätzliche 22,1 Milliarden US-Dollar (rund 18,56 Milliarden Euro). Wir fordern Regierungen auf, einen fairen Anteil auf Grundlage mehrerer Faktoren beizusteuern: Dazu zählt die Wirtschaftsleistung und das Pro-Kopf-Einkommen der jeweiligen Länder.

Ich habe gehört, dass die Impfungen nicht sicher sind. Warum sollte ich mich trotzdem impfen lassen?

Alle bisherigen Untersuchungen haben ergeben, dass die bisher zugelassenen COVID-19-Impfstoffe sicher und wirksam sind. Die COVID-19-Impfstoffe wurden ausgiebig getestet und bewertet. Dabei zeigen die Daten, dass die bekannten und potentiellen Schäden einer Infektion mit COVID-19 die möglichen Nebenwirkungen der Impfstoffe überwiegen. Alle in Deutschland und der EU zugelassenen Impfstoffe erfüllen die Standards der Ständigen Impfkommission (STIKO), die an das Robert-Koch-Institut (RKI) angesiedelt ist. 

Seit dem 01.04.2021 wird der Impfstoff AstraZeneca nur noch Personen, die über 60 Jahre alt sind, empfohlen. Der Grund dafür war ein Aufkommen seltener Fälle von Thrombosen, die nach der Impfung bei einigen Geimpften auftraten, darunter überwiegend Frauen und Männer unter 55 Jahren vorgefunden. Da die Impfung mit AstraZeneca jedoch eine schwere COVID-19-Erkrankung effektiv verhindert und es ein 60-mal höheres Risiko gibt, an COVID-19 zu sterben als an den Nebenwirkungen, empfiehlt die STIKO, dass Personen in der Altersgruppe über 60 Jahre weiterhin mit AstraZeneca geimpft werden können. 

Solltest du noch weitere Bedenken haben, dann besuche die Seite der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder des RKI für weitere Informationen.

Wie kann ein Impfstoff, der so schnell entwickelt wurde, sicher und wirksam sein?

Es stimmt zwar, dass das Entwickeln von Impfungen viele Jahre dauert, aber es bedeutet nicht, dass die relativ rasche Entwicklung der COVID-19-Impfstoffe kritische Sicherheitsmaßnahmen ausgelassen hat. 

Hier führen wir wichtige Faktoren auf, die die schnelle Herstellung der COVID-19-Impfstoffe begünstigt haben:
Die mRNA-Technologie, die zur Herstellung der Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna verwendet wurde, hat sich seit Jahren in der Entwicklung befunden. Somit war der Herstellungsprozess schon sehr früh in der Pandemie bereit;
China hat genetische Informationen über das SARS-CoV-2-Coronavirus geteilt, sobald diese verfügbar waren, was den Entwickler*innen einen frühen Start auf der Suche nach Impfstoffen ermöglichte;

Entwickler*innen haben einige Phasen des Testprozesses gleichzeitig durchgeführt, um so schnell wie möglich Daten zu sammeln;
Regierungen haben Entwickler*innen im Voraus finanzielle Mittel gegeben, damit sie alle notwendigen Ressourcen zur Verfügung hatten;
Durch die Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien fanden sich in Rekordzeit genügend Teilnehmer*innen, die sich für die Studien anmeldeten;

Durch die globale Verbreitung und hohe Ansteckung des SARS-CoV-2-Coronavirus wurden viele Freiwillige, die sich für die Studien angemeldet hatten, später dem Virus ausgesetzt, was den Zeitrahmen zum Testen der Wirksamkeit verkürzte;
Die Unternehmen begannen mit der Herstellung der Impfstoffdosen vor der Zulassung, sodass die Vorräte in den Startlöchern standen, sobald die Impfstoffe zugelassen wurden.

Wo erhalte ich mehr Informationen zur Entwicklung der Impfstoffe?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ein FAQ auf seiner Seite mit den wichtigsten Informationen rund um COVID-19 erstellt. Die European Medicines Agency (EMA) hat nützliche Informationen zu den drei in der EU zugelassenen Impfstoffen: Pfizer/BioNTech, Moderna und AstraZeneca. Und auch die Weltgesundheitsorganisation hat einen detaillierten FAQ-Bereich, in dem du wahrscheinlich Antworten auf all deine Fragen finden wirst. 

Ich habe gehört, dass der COVID-19-Impfstoff anders ist als der von anderen. Worum handelt es sich bei mRNA und muss ich mir Sorgen machen?

Die ersten beiden zugelassenen Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna wurden unter der Verwendung von mRNA oder messenger RNA hergestellt, einer neuen Technologie, die einen schnelleren Ansatz als die traditionelle Art der Impfstoffherstellung ermöglicht. Traditionelle Impfstoffe haben tote oder abgeschwächte Versionen des Virus verwendet, die der Körper erkennt und gegen die er dann eine Immunität entwickelt. Diese Art der Impfstoffentwicklung kann jedoch Jahre dauern.

Hier kommt der mRNA-Ansatz ins Spiel. Er bringt deinen Zellen bei, ein Protein zu produzieren, das eine Immunreaktion in deinem Körper auslöst und im Gegenzug Antikörper produziert, die dich, sollte es zu Berührungspunkten mit dem Virus kommen, schützen. 

Die COVID-19 mRNA-Impfstoffe geben deinem Körper die "Anweisungen", Spike-Proteine auf der Oberfläche des Coronaviurs zu kopieren (das sind die, die dem Virus sein verräterisches Aussehen geben). Mit diesen Anweisungen ist dein Immunsystem in der Lage, Antikörper zu bilden, die dich im Falle einer Virusinfektion schützen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ein Aufklärungsmerkblatt erstellt, falls du noch mehr über die mRNA-Impfstoffe erfahren möchtest.

Ist der Impfstoff sicher für schwangere Frauen?

Laut dem Center for Disease Control and Prevention (CDC) kann jeder der derzeit zugelassenen COVID-19-Impfstoffe Personen angeboten werden, die schwanger sind oder stillen. Es gibt derzeit jedoch nur begrenzte Daten zur Sicherheit der COVID-19-Impfstoffe bei Schwangeren, da die Studien noch nicht abgeschlossen wurden. Dennoch gibt es Daten, die zeigen, dass schwangere Frauen im Vergleich zu nicht-schwangeren Frauen ein erhöhtes Risiko für schwere Erkrankungen durch COVID-19 haben und möglicherweise ein erhöhtes Risiko für ungünstige Schwangerschaftsausgänge, beispielsweise Frühgeburten, aufweisen. Daher betont die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass dies ein Thema ist, das du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin besprechen solltest.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den Impfstoffen? Ist es wichtig, welche ich erhalte?

Jeder der zugelassenen Impfstoffe ist besser als gar kein Impfstoff: Alle drei in Deutschland zugelassenen Impfstoffe reduzieren das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, stark. Die Sicherheit und Wirksamkeit wird stetig von der Ständigen Impfkommission (STIKO) kontrolliert.

Die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna weisen eine Wirksamkeit von etwa 95 Prozent aufweisen. Damit du ausreichend geschützt bist, muss dieser Impfschutz zweimal verabreicht werden.

Der Impfstoff von AstraZeneca hat eine Wirksamkeit von bis zu 80 Prozent in allen Altersgruppen. Er muss zweimal in einem Abstand von zwölf Wochen verabreicht werden. Bis auf Weiteres wird dieser Impfstoff jedoch nur noch Personen die über 60 Jahre alt sind empfohlen.

Ist der Impfstoff von AstraZeneca sicher?

Seit dem 01.04.2021 wird der Impfstoff AstraZeneca nur noch Personen, die über 60 Jahre alt sind, empfohlen. Der Grund dafür war ein Aufkommen seltener Fälle von Thrombosen, die nach der Impfung bei einigen Geimpften auftraten, darunter überwiegend Frauen und Männer unter 55 Jahren vorgefunden. Da die Impfung mit AstraZeneca jedoch eine schwere COVID-19-Erkrankung effektiv verhindert und es ein 60-mal höheres Risiko gibt, an COVID-19 zu sterben als an den Nebenwirkungen, empfiehlt die STIKO, dass Personen in der Altersgruppe über 60 Jahre weiterhin mit AstraZeneca geimpft werden können. 

Solltest du noch weitere Fragen oder Bedenken haben, dann besuche die Seite des RKI oder des Bundesgesundheitsministeriums für weitere Informationen.

Wann und wo kann ich "VAX LIVE: A Concert to Reunite the World" ansehen?

Die Show wird am 9. Mai ab 02:00 Uhr deutscher Ortszeit auf YouTube sowie in den USA auf ABC, ABC News Live, CBS, YouTube und der Radiostation iHeart ausgestrahlt. VAX Live  bleibt auf YouTube abrufbar, so dass du dir den Stream jederzeit wieder angucken kannst.

Welche Künstler*innen werden bei "VAX LIVE: A Concert to Reunite the World" auftreten?

Das Konzert wird von Selena Gomez moderiert und und es wird Auftritte von Jennifer Lopez, Eddie Vedder, Foo Fighters, J Balvin und H.E.R. geben. US-Präsident Joe Biden, First Lady Jill Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris sind als Special Guests geladen und Prinz Harry und Meghan, The Duke and Duchess of Sussex, unterstützen als Kampagnen-Partner*innen. Zudem gibt es Beiträge von Ben Affleck, Chrissy Teigen, David Letterman, Gayle King, Jimmy Kimmel, Nomzamo Mbatha, Olivia Munn und Sean Penn.

In dem YouTube Livestream auf dem Global Citizen Kanal werden zusätzliche Auftritte, unter anderem von NCT 127, Daniel El Traveso, Kati Morton, ShootforLove, Thembe Mahlaba und The Try Guys gezeigt.

Wann treten welche Künstler*innen auf?

Das verraten wir nicht. Um die Auftritte deiner Lieblingskünstler*innen nicht zu verpassen, kannst du dir die gesamte Show ansehen.

Kann ich mir die Show auch ansehen, wenn ich die Übertragung verpassen sollte?

Ja! Die Show ist ab dem 9. Mai, ab 02:00 Uhr auf YouTube unter YouTube.com/GLBLCTZN, abrufbar.

Wie kann ich mich bei Global Citizen anmelden?

Du kannst dir die Global Citizen App herunterladen, unsere Webseite besuchen und dich als Global Citizen registrieren. Sobald du angemeldet bist, kannst du aktiv werden und beispielsweise Petitionen unterschreiben, Nachrichten auf sozialen Medien teilen, Briefe an Politiker*innen schreiben und vieles mehr.

Mit jeder Aktion, die du durchführst, erhältst du Punkte, die du gegen unsere Rewards einlösen kannst. Hier findest du Tickets, Gutscheine, Produkte und vieles mehr.

Bis heute haben die Stimmen von Global Citizens Einfluss auf Politiker*innen und Entscheidungsträger*innen genommen und dazu beigetragen, die Welt zu verändern: Mehr als 24 Millionen Aktionen haben zu Zusagen von Regierungen, Institutionen und Unternehmen in Höhe von über 48 Milliarden US-Dollar (rund 40 Milliarden Euro) geführt, die das Leben von 880 Millionen Menschen verbessert haben.

Wie kann ich mich noch stärker bei Global Citizen einsetzen?

Es gibt viele Möglichkeiten, dich bei Global Citizen zu engagieren. Als Erstes kannst du dich für unsere E-Mail-Updates anmelden und dein Benutzerprofil ausfüllen. Folge uns auf den sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter und Youtube), um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Du kannst auch unsere Global Citizen App herunterladen und so noch mit uns aktiv zu werden.

Was ist mit den Geldern, die durch die Shows vom letzten Jahr, "One World: Together At Home" und "Global Goal: Unite for Our Future", eingenommen wurden, passiert?

Bis April 2021 wurden 100 Prozent der 127,9 Millionen US-Dollar (rund 107,6 Millionen Euro), die während ""One World: Together At Home"" gesammelt wurden, vollständig ausgezahlt, um über 140 regionale und lokale Organisationen mit lebenswichtiger persönlicher Schutzausrüstung (PSA), Nothilfe und mehr zu versorgen sowie den Solidaritätsfonds der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Bekämpfung von COVID-19 zu unterstützen. 

Innerhalb der zwölf Monate nach Ausstrahlung von ""Global Goal Unite for Our Future"" wurden 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 0,93 Milliarden Euro) Zusagen und mehr als 70 Prozent der 1,5 Milliarden US-Dollar (rund 1,26 Milliarden Euro), die in Form von neuen Zuschüssen mobilisiert wurden, ausgezahlt, um die Menschen, die am meisten gefährdet sind, vor COVID-19 zu schützen. Diese Mittel unterstützen direkt die Arbeit von ACT-A und seiner Impfsäule COVAX sowie zahlreiche wichtige Organisationen, die sich dafür einsetzen, dass alle Menschen überall Zugang zu COVID-19-Tests, -Behandlungen und -Impfstoffen haben.

Was ist das VAX LIVE: The Concert to Reunite the World?

VAX LIVE ist ein globales Konzert, das am 9. Mai 2021 ausgestrahlt wird und bei dem wir Entscheidungsträger*innen auffordern, COVID-19-Impfstoffe, weltweit gerecht zu verteilen, um die Pandemie wirklich für alle Menschen, überall, zu beenden. Zusammen mit Weltstars rufen wir bei einem großen Konzert dazu auf, die Weichen zur Bewältigung der COVID-19-Krise und für eine gerechte Welt zu stellen. 

Das Konzert wird vor einem geimpften Publikum, das aus Mitarbeiter*innen des US-amerikanischen Gesundheitswesens besteht und unter strengen Hygieneauflagen stattfinden. Dafür arbeiten wir eng mit dem US-Bundesstaat Kalifornien zusammen. 

Wie schützt ihr Besucher*innen und Mitarbeiter*innen im SoFi Stadium in Los Angeles?

Unser detaillierter COVID-19-Sicherheitsplan wurde von iCrowd und Dr. Stuart Weiss, einem angesehenen Experten für COVID-19 und Live Events sowie von CrowdRX, einer Event-Sicherheitsgruppe, die von hochqualifizierten Ärzt*innen, Sanitäter*innen und anderem medizinischen Hilfspersonal gegründet wurde, erstellt und überwacht. 
Alle Teilnehmer*innen müssen vor dem 15. April vollständig geimpft sein und während der Veranstaltung eine Maske tragen. Der Impfstatus wird durch eine Kontrolle der Impfausweise sowohl vor der Veranstaltung als auch vor Ort überprüft. Weitere Maßnahmen wie Temperaturkontrollen, Schnelltests für das Personal, Kontaktverfolgung und eine begrenzte Anzahl werden ebenfalls vorhanden sein. Reinigungsprotokolle, die das SoFi Stadium implementiert hat, werden vor und während der Veranstaltung befolgt und Handwasch- und Desinfektionsstationen werden im gesamten Veranstaltungsort vorhanden sein. 

Werden Besucher*innen, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen geimpft?

Wir arbeiten eng mit unseren Partner*innen zusammen, um eine begrenzte Anzahl von vollständig geimpften Teilnehmer*innen zu gewährleisten, die eine Maske tragen werden. Weitere Details geben wir in Kürze bekannt, da diese abhängig vom Infektionsgeschehen im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien sind.

Woher weiß ich, dass die Leute wirklich geimpft werden?

Vorgeschrieben ist, dass alle, die ein Ticket erhalten und Teil des Publikums sein möchten, geimpft sind. Dafür werden beispielsweise die Impfausweise vor der Veranstaltung und vor Ort überprüft. Weitere Details dazu werden direkt mit den Ticketinhaber*innen geteilt. 

Wie wird entschieden, wer an der Veranstaltung teilnehmen kann?

Wir arbeiten eng mit unseren Partner*innen zusammen, um eine begrenzte Anzahl von vollständig geimpften Mitarbeiter*innen des Gesundheitswesens zu gewährleisten, die während des Events eine Maske tragen werden. Weitere Details geben wir in Kürze bekannt, da diese abhängig vom Infektionsgeschehen im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien sind.

Warum sollen Zuschauer*innen Masken tragen, wenn sie bereits vollständig geimpft wurden?

Auch wenn die ersten Daten darauf hindeuten, dass es unwahrscheinlich ist, dass geimpfte Menschen COVID-19 übertragen können, befolgen wir die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen. Das bedeutet, dass die Menschen in der Öffentlichkeit auch weiterhin Masken tragen sollten. Zudem ist es unerlässlich, dass wir dafür sorgen, dass das Personal, was vielleicht noch nicht (vollständig) geimpft ist, geschützt wird.

Wer sind die Partner*innen von VAX LIVE?

Zu unseren Partner*innen gehören Ursula von der Leyen, Präsidenten der Europäischen Kommission, der italienische Premierminister Mario Draghi, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihr Generaldirektor Dr. Tredos.

Des Weiteren unterstützen uns YouTube Originals, der Ad Council der USA, iHeartMedia, und Live Nation.

Zu unseren globalen Partner*innen gehören Cisco, Citi, die Coca-Cola Company, Delta Air Lines, P&G und Verizon. Unser Kampagnenpartner ist WW.

Zusätzlich arbeiten wir mit dem US-Bundesstaat Kalifornien, dem Los Angeles County Health Department, dem SoFi Stadium, Live Nation, iCrowd, CrowdRx, CSC Security, CMC Global Event Services, Ticketmaster und anderen zusammen. So stellen wir sicher, dass unsere Veranstaltung sicher ist und den staatlichen sowie regionalen Richtlinien entspricht.

Zu unseren Partner*innen gehören außerdem die Coalition for Epidemic Preparedness Innovation (CEPI), die Impfallianz Gavi, der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria, der COVID-19 Therapeutics Accelerator, The Foundation for Innovative New Diagnostics (FIND) sowie UNITAID.

Weitere Partner*innen sind die Bill und Melinda Gates Stiftung und Allan & Gill Gray Philanthropy.

  • Accenture 
  • Alight Solutions 
  • Analog Devices Foundation 
  • BlackBerry 
  • The Centene Charitable Foundation 
  • Cisco 
  • The Coca-Cola Foundation 
  • Mastercard
  • Procter & Gamble 
  • The Seadream Family Foundation 
  • Stanley Black & Decker 
  • Spotify 
  • Terumo 
  • Ads4Change
  • Bandsintown
  • Boo! Media
  • Boom Broadcast
  • Damon Peirson
  • Elev8 Media
  • Entertainment Industry Foundation
  • iKahan Media
  • Interstate Outdoor
  • JCDecaux
  • JCDecaux Nigeria
  • Mass Media
  • Narcity Media
  • New Tradition
  • New York Times
  • Ocean London
  • Outfront Media
  • Penske Media
  • Seen Media Group
  • Van Wagner
  • Vector Media
  • XP Digital