Entwicklungsfinanzierung & Innovation

Eine Welt ohne extreme Armut bis 2030 ist möglich – doch dafür brauchen wir zusätzliche 350 Milliarden US-Dollar jährlich von Regierungen, Unternehmen und Philantroph*innen weltweit!

Hast du's gewusst?

  • Weltweit leben mehr als 736 Millionen Menschen in extremer Armut – das bedeutet, sie haben weniger als 1,90 US-Dollar am Tag zum Überleben.
  • Um Armut zu besiegen, müssen reiche Geberländer ihr Versprechen einhalten, 0,7% des Bruttonationaleinkommens für Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen.
  • Regierungschefs armer Länder müssen ihre nationalen Budgets für Bereiche wie Bildung, Gesundheit und Ernährungssicherheit erhöhen.

Das kannst du tun

  • Fordere reiche Regierungen wie Deutschland dazu auf, die Mittel für Entwicklungszusammenarbeit zu erhöhen, um die 59 ärmsten Ländern der Welt zu unterstützen.
  • Erinnere große Unternehmen an ihre Verantwortung im Kampf gegen extreme Armut und rufe sie dazu auf, Ungleichheiten zu reduzieren und die Klimakrise aufzuhalten.
  • Rufe die Staats- und Regierungschefs armer Länder dazu auf, ihre Inlandsinvestitionen zu erhöhen.