Global Citizen: RECOVERY PLAN FOR THE WORLD

A campaign to end COVID-19 and kickstart a global recovery.

UNSER PLAN FÜR 2021:
  • Die Pandemie besiegen

  • Die Hungerkrise beenden

  • Bildung ermöglichen

  • Die Klimakrise aufhalten

  • Gerechtigkeit schaffen

Schließe dich Billie Eilish, Coldplay, Femi Kuti, H.E.R., Hugh Jackman, Idris & Sabrina Elba, Jonas Brothers, Lang Lang, Lars Ulrich, Miley Cyrus, Priyanka Chopra Jonas, Rachel Brosnahan, SuperM, Usher, Yemi Alade und vielen anderen an und unterstütze den "Recovery Plan for the World" – unseren Aktionsplan für eine gerechte Welt.

Das sind die fünf Bereiche des Aktionsplans.

Sei in diesem Jahr dabei

Mit einer Serie von (digitalen) Events wollen wir in Zusammenarbeit Global Citizens, politische Entscheidungsträger*innen, Künstler*innen, Philanthrop*innen und CEOs mit Pop und Politik zusammenbringen.

1-May@3x.png

In Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission, der Weltgesundheitsorganisation und der italienischen Regierung, die die G20-Präsidentschaft innehat, wird ein einzigartiges TV-Event entstehen. Wir bringen Weltstars und Politiker*innen zusammen, um eine gerechte Verteilung des COVID-19-Impfstoffs zu fordern und Vertrauen in die Impfstoffe aufzubauen. 

2c-g20.png

Am 25. September veranstalten wir mit “Global Citizen LIVE” ein riesiges Event, um das Erreichen der Global Goals der Vereinten Nationen bis 2030 wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Mit dabei sind Künstler*innen aus der ganzen Welt, unter anderem aus Lagos, New York City, Paris, Seoul und Sydney. “Global Citizen LIVE” ist eine Kollaboration von Global Citizen und wird von Live Nation, SM Entertainment, UAE Nation Brand, dem Sydney Opera House, Access Bank und vielen anderen unterstützt.

3-Oct@3x.png

Am 30./31. Oktober wird der G20-Gipfel gemeinsam von der italienischen G20-Präsidentschaft in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission ausgerichtet. In diesem Rahmen gibt es in Rom einen zusätzlichen großen Moment für die Kampagne, der darauf abzielt,  Staats- und Regierungschef*innen im Vorfeld der Klimakonferenz COP26 im November zum Handeln aufzufordern und die Fortschritte des Aktionsplans zu bewerten.

Jetzt aktiv werden

 

Häufige Fragen

Was ist die “Recovery Plan for the World”-Kampagne?

“Global Citizen: Recovery Plan for the World – Ein Aktionsplan für eine gerechte Welt nach der Pandemie” ist unsere Kampagne für das Jahr 2021, mit der wir dazu aufrufen, die COVID-19-Krise gemeinsam zu bewältigen und die Weichen für eine gerechte Welt zu stellen. Mit einer Serie von (digitalen) Events wollen wir Global Citizens, politische Entscheidungsträger*innen, Künstler*innen, Philanthrop*innen, und CEOs mit Pop und Politik zusammenbringen.

COVID-19 hat multiple Krisen ausgelöst, die wir nun dringend gemeinsam angehen müssen. Impfstoffe müssen für alle Menschen, überall verfügbar sein, Kinder müssen weltweit in die Klassenzimmer zurückkehren, die Hungerkrise muss bekämpft werden und Klimaschutz zur Priorität werden. Um die Global Goals bis 2030 zu erreichen, müssen wir jetzt Gerechtigkeit für alle Menschen einfordern.

Was fordert Global Citizen mit der Kampagne “Recovery Plan for the World – Ein Aktionsplan für eine gerechte Welt nach der Pandemie”?


Grundlage für Kampagne ist ein Aktionsplan, der auf die einzelnen Herausforderungen eingeht und Lösungsansätze vorschlägt, um die COVID-19-Krise zu bewältigen und eine gerechte Welt zu schaffen.

Pandemie besiegen
Dafür ruft Global Citizen die reichsten Länder der Welt dazu auf, sich zu einer gerechten Verteilung verpflichten, indem sie die globale Initiative ACT-A und die dazugehörige COVAX Fazilität unterstützen sowie überschüssige Impfdosen spenden und die Produktion von Impfstoffen fördern. Dies muss schnellstmöglich passieren, bevor sich impfstoffresistente Mutationen ausbreiten.

Hungerkrise beenden
Wir fordern die Erhöhung von Investitionen, um die Nahrungsmittelsysteme global zu stärken und die Produktion zu fördern. Dazu gehört auch, Kleinbäuer*innen zu unterstützen und Schulmahlzeiten zu finanzieren.

Bildung ermöglichen
Global Citizen ruft Regierungen, Unternehmen und Philanthrop*innen dazu auf, ihre Investitionen in die globale Bildung zu erhöhen. Gleichzeitig sollen Maßnahmen umgesetzt werden, welche den Kindern, die am meisten benachteiligt werden, zugutekommen, darunter Kinder, die in Konflikt- und Krisengebieten leben und/oder keinen Internetzugang haben als auch Mädchen.

Klimakrise aufhalten
Wir setzen uns für zusätzliche Klimafinanzierung, die Unterstützung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft sowie die Entwicklung und die Förderung von Klimaneutralität ein, um zu verhindern, dass die Temperaturen auf über 1,5 ºC gegenüber dem vorindustriellen Niveau steigen. Unser Fokus liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Gemeinschaften und Menschen, die in extremer Armut leben.

Gerechtigkeit schaffen
Die COVID-19-Krise hat strukturelle Ungerechtigkeiten auf der ganzen Welt weiter verschärft. Die gilt insbesondere für gesellschaftliche Gruppen, die aufgrund von Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Rassismus, Geschlecht oder sexueller Identität auch schon vor der Pandemie diskriminiert waren. Wir setzen uns für die Mobilisierung neuer finanzieller Mittel und Partnerschaften ein, um Organisationen dabei zu unterstützen, die globale Gerechtigkeitslücke zu schließen.

Welche prominenten Unterstützer*innen hat die Kampagne?

Wir haben diese tollen Unterstützer*innen an Bord (Stand: 23. Februar):


Künstler*innen:
Billie Eilish, Coldplay, Femi Kuti, H.E.R., Hugh Jackman, Idris & Sabrina Elba, Jonas Brothers, Lang Lang, Lars Ulrich, Miley Cyrus, Priyanka Chopra Jonas, Rachel Brosnahan, SuperM, Usher und Yemi Alade untersützen die Kampagne.

Staats- und Regierungschef*innen:
Insgesamt haben 23 Regierungen und die Vereinten Nationen ihre Solidarität mit dem "Recovery Plan for the World" bekundet und ihre kollektive Unterstützung für die Kampagne zum Ausdruck gebracht.

Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Deutschland

Ursula von der Leyen, Präsidentin, Europäische Kommission
Amina J. Mohammed, stellvertretende Generalsekretärin der Vereinten Nationen

Mario Draghi, Premierminister, Italien
Carlos Alvarado Quesada, Präsident, Costa Rica
Cyril Ramaphosa, Präsident, Republik Südafrika
Emmanuel Macron, Präsident, Frankreich
Nayib Bukele, Präsident, El Salvador;
Alexander De Croo, Premierminister, Belgien
Andrej Plenković, Premierminister, Kroatien
António Costa, Premierminister, Portugal
Erna Solberg, Ministerpräsidentin, Norwegen
Frank Bainimarama, Premierminister, Fiji
Jacinda Ardern, Premierminister, Neuseeland
Kyriakos Mitsotakis, Ministerpräsident, Griechenland
Lee Hsien Loong, Premierminister, Singapur
Micheál Martin, Taoiseach, Irland
Pedro Sánchez, Premierminister, Spanien
Ralph Gonsalves, Premierminister, Saint Vincent and the Grenadines
Robert Abela, Premierminister, Malta
John Kerry, früherer Außenminister der USA und Sondergesandter des Präsidenten für den Klimaschutz
Pedro Brolo Vila, Außenminister, Guatemala


Campaign Co-Chairs 
Chuck Robbins, Chairman und CEO,Cisco
Hans Vestberg, CEO, Verizon
Ed Bastian, CEO, Delta Air Lines
James Quincey, CEO, Coca-Cola
Marc Pritchard, CBO, P&G
Michael Rapino, CEO, Live Nation 

Kampagnen-Partner*innen
Mindy Grossman, CEO WW International

Welche Events werden im Rahmen der Kampagne stattfinden?

TV-Event im Mai: Im Mai wollen wir mit der großen TV-Show – genau 1 Jahr nach dem viralen virtuellen Event mit Lady Gaga – Fortschritte für die gerechte Verteilung von COVID-19-Impfstoffen und -Medikamenten erzielen.

Global Citizen LIVE: Am 25. September veranstalten wir mit Global Citizen LIVE ein riesiges Event, um das Erreichen der Global Goals der Vereinten Nationen bis 2030 wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Mit dabei sind Künstler*innen aus der ganzen Welt, darunter aus Lagos, New York City, Paris, Seoul und Sydney. Alle Details zum Line-up und den Austragungsorten der Konzerte verkünden wir in den kommenden Wochen.

Global Citizen at the G20 Summit: Global Citizen at the G20 Summit: Am 30./31. Oktober wird der G20-Gipfel von der italienischen G20-Präsidentschaft in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission ausgerichtet. In diesem Rahmen gibt es in Rom einen zusätzlichen großen Moment für die Kampagne, der darauf abzielt, Staats- und Regierungschef*innen im Vorfeld der Klimakonferenz COP26 im November zum Handeln aufzufordern.

Wie schützt ihr Besucher*innen bei offline-Events vor COVID-19?

An erster Stelle unserer ‘Recovery Plan for the World’ Kampagne steht, die Pandemie zu beenden – denn niemand ist sicher, bevor wir nicht alle sicher sind. Dank der Einführung der Impfstoffe erwarten wir, dass auch offline-Events mit den entsprechenden Hygienekonzepten an vielen Orten wieder möglich sein werden. Global Citizen arbeitet eng mit lokalen Entscheidungsträger*innen, Gesundheitsbehörden, einschließlich der WHO, und Veranstaltungspartnern zusammen, um sicherzustellen, dass Crew und Besucher*innen vor COVID-19 geschützt sind.

Kompensiert Global Citizen Emissionen, die im Rahmen der “Recovery Plan for the World” Kampagne entstehen und wieviel hat Global Citizen bis jetzt an CO2-Emissionen kompensiert?

Global Citizen hat sich mit South Pole, einer führenden Beratungsorganisation für Unternehmen im Bereich Klimaschutz, zusammengeschlossen, um Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und auszugleichen. 

Wir werden den CO2-Fußabruck unser Operationen der letzten zwei Jahre ausgleichen, mit dem Ziel für 2020 und 2021 Klimaneutralitäts-Labels zu erhalten. Zudem werden wir die CO2-Emissionen kompensieren, die durch unser globales Event, Global Citizen LIVE, entstehen. Das mehrstündige Event wird am 25. September 2021 mit Auftritten von Künstler*innen aus der ganzen Welt stattfinden. 

South Pole wird die Emissionen unabhängig zertifizieren und gemeinsam mit Global Citizen einen Plan erarbeiten, in welche Projekte in den Bereichen Forstwirtschaft und nachhaltige Landwirtschaft wir investieren werden.

“Bislang haben wir das Global Citizen Festival 2019 und das TV-Event One World: Together at Home 2020 kompensiert. 

Der Ausgleich kam dem Envira Amazonia Tropenwaldschutzprojekt in Brasilien zugute. Dieses Projekt schützt den Regenwald vor der Abholzung. Somit wird die reiche Artenvielfalt in dem Gebiet erhalten und die Freisetzung von CO2-Emissionen vermindert. Zudem fördert das Projekt die wirtschaftlichen Möglichkeiten der lokalen Gemeinden durch eine nachhaltige Landwirtschaft und den Verkauf von Acai-Beeren und Heilpflanzen und bietet Gesundheitsdienste und Bildungskurse an.”

Warum glaubt Global Citizen, dass die Kampagne etwas verändern und erfolgreich sein kann?

Im Jahr 2020 hat sich Global Citizen für die Bereitstellung wichtiger finanzieller Mittel zur Bekämpfung von COVID-19 eingesetzt. Unsere Kampagnenarbeit hat dazu beigetragen, dass finanziellen Zusagen von 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 930 Millionen Euro) zur Unterstützung der Pandemiebekämpfung mobilisiert wurden. Die Bemühungen von Global Citizen konzentrieren sich auf die gerechte Verteilung von COVID-19-Impfstoffen, -Tests und -Behandlungsmöglichkeiten für alle Menschen auf der Welt. Die Wirkung unserer Kampagnen One World: Together at Home und Global Goal: Unite for Our Future dienen Global Citizen im Jahr 2021 als Anstoß, um nun die Bewältigung der COVID-19-Krise voranzutreiben und gemeinsam die Global Goals der Vereinten Nationen zu erreichen.