Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

RewardsUmweltschutz

6 Dinge die zeigen, dass Billie Eilish eine wahre Klimaaktivistin ist

Warum das wichtig ist
Die Vereinten Nationen haben 17 sogenannte Global Goals auf den Weg gebracht, um die Welt bis 2030 gerechter zu machen. Dazu gehört auch ein verantwortungsvoller Konsum, nachhaltige Produktion sowie mehr Klima- und Umweltschutz. Wir alle müssen etwas tun, um den Klimawandel zu bremsen. Hier kannst du aktiv werden.

Billie Eilish gehört die Welt. Stimmt echt: Die Grammys, die BRITs, alle Teenies und all ihre Mütter – und das ist ja fast die ganze Welt. Alle knien nieder vor dem Mädchen mit den Neonfarben.

Aber Eilish möchte die Welt gar nicht haben, sie möchte, dass die Welt uns allen gehört. Als Superstar nutzt sie ihre Reichweite dafür, sich für einen besseren Umgang mit unserer Umwelt stark zu machen.

Deswegen arbeitet Eilish mit Global Citizen zusammen: Du kannst jetzt Tickets für ihre ausverkaufte Welttournee gewinnen, wenn du mit uns aktiv wirst und dich gegen die Klimakrise einsetzt. Eilish ist auch bei Global Goal Live: The Possible Dream dabei — unserer Kampagne in 2020, zusammen mit Teneo. Global Goal Live ist die größte Kampagne, die wir bisher auf die Beine gestellt haben und wir versuchen die ganze Welt zu versammeln, um die Finanzierungslücke zu schließen, damit Armut und Ungleichheit bekämpft werden können und wir unseren Planeten schützen. Am 26. September 2020 wird Global Citizen deswegen acht Festivals auf vier Kontinenten gleichzeitig veranstalten.

Hier sind sechs Beispiele, die beweisen, dass  Billie Eilish es ernst meint:

1. Ihre Tour wird grün

Die Band The 1975 spielen eine nachhaltige Show in London, für die Energie aus Pflanzenölen gewonnen wird. Und sie pflanzen einen Baum für jedes verkaufte Ticket. Massive Attack arbeiten zusammen mit Wissenschaftler*innen an einer umweltfreundlichen Alternative zum Touren. Und Coldplay geht gar nicht mehr auf Tour, bis die Band einen Weg gefunden hat, der Umwelt mit ihren Shows Gutes zu tun, anstatt ihr zu schaden.
Eilish ist im selben Team: Für ihre Welttour setzt sie sich besonders damit auseinander, wie man mit Plastik umgeht und wie recycelt wird. Es wird bei jedem Auftritt ein “Eco-Village” geben, in dem Fans und Zuschauer*innen sich darüber informieren können, wie sie sich für ein besseres Klima einsetzen können.

“Wir arbeiten mit den Leuten von Reverb zusammen, die darauf spezialisiert sind, einfach alles so gesund und umweltfreundlich wie möglich zu machen“, sagte Eilish in Jimmy Fallons The Tonight Show.
“Plastikstrohhalme sind verboten und alle können ihre eigenen Wasserflaschen mitbringen. Außerdem wird es überall Wertstofftonnen geben, denn es ist vollkommen egal, ob irgendwas recyclebar ist, wenn es keine Wertstofftonnen gibt.”

2. Sie lebt vegan

Eilish war viele Jahre Vegetarierin, seit 2014 lebt sie vegan. Am Anfang sei es schwer gewesen, sich auch während der Tour vegan zu ernähren, aber es gäbe mehr und mehr Bewusstsein für das Thema. Jetzt sei eine ”ziemlich gute Zeit, um vegan zu leben“, weil es mittlerweile so viele Möglichkeiten gibt, sagte sie Variety. Super Timing für unseren Planeten: Die beste Möglichkeit, der Umwelt etwas Gutes zu tun ist Veganismus, schreibt Science. In einer Studie konnte gezeigt werden, dass sich das Ökosystem durch einen globale Verzicht auf Fleisch und Milchprodukte wieder von Abholzung und ähnlichem erholen könnte.

“Ich esse kein Fleisch, weil ich dafür ganz persönliche Gründe habe. Ich habe meine persönlichen Überzeugungen und mein persönliches Gefühl, dass ich Tiere und unseren Planeten retten möchte“, sagte sie dem niederländischen Radiosender 3FM im August 2019. “Ich möchte niemanden dazu zwingen, weil ich selbst auch zu nichts gezwungen werden möchte. Ab das heißt nicht, dass ich nicht versuchen werde, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.“

3. Sie sagt in Interviews ihre Meinung

Billie Eilish hat mehr Instagram Follower als Kenia Einwohner*innnen. Wenn sie etwas postet, hören Millionen Menschen auf der Welt zu. Eilish setzt sich seit einiger Zeit für mehr Klimaschutz ein – in den sozialen Netzwerken, im Fernsehen und in  Zeitungsinterviews. Und ihre Stimme wird gehört. “Hoffentlich hören uns ältere Menschen endlich zu, damit wir nicht alle sterben“, sagte sie NME im vergangenen Dezember. “Alte Menschen sterben eh bald und ihnen ist egal, ob wir Jungen auch sterben. Aber wir wollen nicht sterben.“ Im selben Interview sagt Eilish, dass Greta Thunberg “den Weg ebnet” für den Rest der Welt. Worten folgten Taten, als sie mit Thunberg und 1.000 anderen jungen Menschen demonstrierte, nahe dem Ort, an dem Eilish in Los Angeles aufwuchs.

4. Sie postete ein Video, mit einem direkten Aufruf

Am 28. September 2019 postete Eilish ein Video und einen Hashtag in die sozialen Netzwerke – und plötzlich sprach das ganze Internet von der Klimakrise. Eilish nahm ein Video mit dem Hollywood Star Woody Harrelson auf und erreichte damit über 40 Millionen Menschen auf Twitter, Instagram, Facebook und YouTube. Die beiden riefen ihre Follower dazu auf, Organisationen wie Greenpeace und Fridays for Future zu folgen, ihre Ernährungsweise zu überdenken, grüne Politiker*innen zu wählen und Gerta Thunbergs Beispiel zu folgen und auf die Straßen zu gehen.

“Unsere Erde wird immer wärmer und unsere Ozeane steigen“, sagt Eilish. “Extremes Wetter zerstört das Leben von Millionen Menschen.” Harrelson fügt hinzu: “Am Ende haben wir nur dieses eine Zuhause.“

5. Ihre Musik hat eine klare Message

Eilish wachsen Flügel aus ihren Schultern, dann fällt sie durch die Wolken in einen Pool voller schwarzem, dickflüssigem Teer. Um sie herum brennen Bäume. Das Video zu ihrem Lied “all the good girls go to hell” ist eine Metapher für einen Planeten, der irreparable Schäden davongetragen hat. In der Video-Beschreibung ruft Eilish dazu auf, die globalen Klimastreiks im September 2019 zu unterstützen, die um den Global Climate Action Gipfeltreffen herum stattfanden. Unter das Youtube Video schrieb sie: “Unsere Erde erwärmt sich schneller  als je zuvor, Eiskappen schmelzen, die Meeresspiegel  steigen, unsere Wälder brennen,“ Im Text spaßt sie: “Du weißt, ich bin nicht dein Freund ohne etwas Grünes.“ Das Video wurde unglaubliche  113 Millionen Mal geschaut.

6. Sie vergibt kostenlose Tickets für ihre Konzerte

Im November unterstützte Eilish Global Citizen, indem sie Tickets für ihre Tour in den USA verschenkte – An Menschen, die sich für Umweltschutz einsetzten. Jetzt macht sie für ihre europäischen Fans das gleiche: Alles was Du tun musst, ist hier Global Citizen zu werden und du nimmst automatisch an der Verlosung teil. “Ich möchte nicht, dass ihr Tickets auf dem Schwarzmarkt kaufen müsst, wenn ihr unbedingt zur Show kommen wollt“, sagt sie in diesem Video. “Deswegen habe ich mich mit den tollen Leuten von Global Citizen zusammengetan. Jetzt kommt ihr ganz einfach an Tickets für die Where Do We Go Tour.”