Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

People who want to learn about and take action on the world’s biggest challenges. Extreme poverty ends with you.

Frauenrechte

Weltfrauentag 2016: vier Videoclips, die unter die Haut gehen (auch unter Männerhaut)

Jedes Jahr erscheinen rund um den Weltfrauentag großartige und inspirierende Stunts, Aktionen und Videos. Ihre Message? Es ist an der Zeit, Mädchen & Frauen zu ihrem vollen Potential zu verhelfen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen und Schluss zu machen mit Stereotypen und Vorurteilen.

Wir schreiben das Jahr 2016 und immer noch werden Tag für Tag, Millionen von Mädchen und Frauen unterdrückt, diffamiert, mundtot gemacht oder misshandelt.

Viele Aktivisten, Organisationen und Regierungen arbeiten hart daran, gegen diese Ungerechtigkeiten vorzugehen und es ist gut zu sehen, dass auch die Industrie anfängt, ihren Teil dazu beizutragen. Denn Veränderung fängt im Kopf an. Und wenn der zufällig gerade vor dem Bildschirm sitzt, kann man ihn auch gleich da ansprechen.

Diese Videos sind clever, inspirierend, berührend und vor allem: regen zum Nachdenken an. 

Mit dem passenden Titel 'Share the Load' (Übersetzt: 'die Last teilen' - wobei das Wort 'Load' im englischen Sprachgebrauch auch für 'Wäscheladung' steht) zeigt dieses schlichte und wunderschöne Video aus Indien, wie Umdenken anfangen kann (und muss):  

Was bedeutet es eigentlich, etwas 'wie ein Mädchen' zu machen? Und wann haben wir angefangen, dieses Vorurteil in unser tägliches Weltbild aufzunehmen, ohne es zu hinterfragen?  


Das folgende Video ist Teil einer Kampagne der Internationalen Organisation CARE. Und während der Monolog aus dem Video verschiedene Debatten loslöste und viele Stimmen anmerkten, dass es stellenweise zu plakativ ist, so erhielt das Video dennoch viel Aufmerksamkeit und warf ein Licht auf das Thema 'Gewalt gegen Frauen'.




Vielleicht weniger aufwühlend als die vorherigen Videos, beweist dieser Clip hier trotzdem: manchmal werden Mädchen ihre 'Grenzen' aufgezeigt und werden sie in traditionelle Schemata gepresst, ohne dass wir es wirklich wahrzunehmen. Echte Gleichberechtigung fängt bei jedem von uns an, immer und überall. 
Oder um es in den Worten aus dem Video zu sagen: "I want every girl to grow up knowing that she is capable of everything" (Ich will, dass jedes Mädchen mit dem Gedanken augwächst, dass sie zu absolut allem fähig ist). 


Jedes Jahr findet der Weltfrauentag am 8. März statt. Und jedes Jahr wirft er die gleiche Frage auf: Wozu ist der Weltfrauentag gut? (Dicht gefolgt von der -oft aus männlicher Kehle stammenden- Frage: Und wann ist Weltmännertag?)

Hier die Antwort: solange es Gesetze auf dieser Welt gibt, die Frauen legal zu 'Menschen zweiter Klasse' degradieren (Jordanien, Libanon), solange es Länder gibt, in denen Mädchen im zarten Alter von 15 Jahren mit jeden Mann über 18 verheiratet werden dürfen (Tansania), solange auch nur ein Land gibt, in dem es dem Mann erlaubt ist, seine Frau zu 'Erziehungszwecken' zu schlagen - solange es eine Welt gibt, in der es eine lebensgefährliche Bedrohung sein kann, als Mädchen geboren zu werden, solange muss es einen Weltfrauentag geben, der die Welt beschämend daran erinnert, dass wir von einer echten Gleichberechtigung noch lange entfernt sind.

Mädchen & Frauen machen die Hälfte der Weltbevölkerung aus. Und sorgen dafür, dass die andere Hälfte nicht ausstirbt.
Zeit, dass man ihnen auf Augenhöhe begegnet und sie die Chance bekommen, ihr volles Potential überall auf der Welt auszuschöpfen.