Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

Citizenship

Unsere Highlights vom Global Citizen Live Berlin

Bevor wir den Abend Revue passieren lassen, erst einmal VIELEN HERZLICHEN DANK an EUCH! Ihr wart und seid der Wahnsinn und habt das Motto des Abends “Eine Generation. Eine Zukunft” Wirklichkeit werden lassen. Dank eures Einsatzes haben wir viel erreicht und wichtige Ankündigungen verantwortlicher Politiker*innen in den Bereichen Gesundheit, Ernährungssicherheit, sanitäre Versorgung und Bildung erwirkt. 

FINALIMPACT__GCBerlin_ImpactFigures_FBTwitter_Template.jpg

Dafür sind Global Citizens über 126.000 Mal durch Petitionen und E-Mails aktiv geworden. Die Erfolge dieses Abends können sich sehen lassen und zeigen einmal mehr: Wenn wir uns gemeinsam stark machen, kann die Weltgemeinschaft es schaffen, die nachhaltigen Entwicklungsziele bis 2030 zu erreichen. 

Bei Global Citizen Live Berlin kamen dafür unter anderem deutsche und afrikanische Politiker*innen, internationale Diplomat*innen, Vertreter*innen weltweit aktiver Organisationen und Aktivist*innen live oder per Videobotschaft mit Stars wie Sido, Mafikizolo, Eunique, Serious Klein und Lena auf einer Bühne zusammen. 

Dieses geballte Spektrum an persönlichen Einblicken, politischen Statements und einem musikalischen Feuerwerk müssen auch wir erst einmal verarbeiten – am besten, indem wir hier unsere schönsten Momente von einem unvergesslichen Abend mit euch teilen.

Nach einem fantastischen Kick-Off von Wana Limar führten unsere Moderatorinnen Nikeata Thompson und Hadnet Tesfai energiegeladen und humorvoll durch den Abend. 

GCLive-Berlin-Wana-Limar.jpgWana Limar @magenticmeat for Global Citizen



GCLive-Berlin-Hosts-Nikeata-Hadnet.JPGNikeata Thompson und Hadnet Tesfai @magenticmeat for Global Citizen



Nobert Latim, Mitgründer von Viva con Agua Kampala, sprach über sein Engagement in Uganda und seiner Vision von einer Welt, in der jeder Mensch Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen hat.

nobert-latim.JPGNobert Latim @magenticmeat for Global Citizen

Ähnliche Geschichten 15. Mai 2019 So setzt sich dieser Aktivist und Tänzer für sauberes Trinkwasser ein

Die Reaktionen der nigerianischen Regierung folgten sogleich: Die drei Staaten Ondo, Edo und Cross River sagten mehrere Investitionen in den Bereichen Wasser, sanitäre Versorgung und Hygiene zu.

GCLive-Berlin-speaker-nigeria.JPGMrs. Dora Osabuohien vom Wasser-und Energieministerium Edo @magenticmeat for Global Citizen



Headliner Sido wurde den ganzen Abend über sehnsüchtig erwartet und haute uns alle mit seinem Auftritt um.

GCLive-Berlin-Sido.JPGSido @magenticmeat for Global Citizen



Rapper Serious Klein heizte uns im Tempodrom ordentlich ein. 
GCLive-Berlin-serious-klein.JPGSerious Klein @magenticmeat for Global Citizen



Spätestens beim Auftritt des afrikanischen Duos Mafikizolo fing die gesamte Halle an zu tanzen. 

GCLive-Berlin-mafikizolo.JPGMafikizolo @magenticmeat for Global Citizen



GCLive-Berlin-Mafikizolo-2.JPGMafikizolo @magenticmeat for Global Citizen



Lena brachte uns zum Abheben.

GCLive-Berlin-lena-2.JPGLena @magenticmeat for Global Citizen



GCLive-Berlin-Lena.jpgLena @magenticmeat for Global Citizen



Rapperin Eunique sprühte vor Energie.

GCLive-Berlin-Eunique.jpgEunique @magenticmeat for Global Citizen



GCLive-Berlin-eunique-2.jpgEunique @magenticmeat for Global Citizen


Neben diesen großartigen Performances durften wir Aktivist*innen wie Luisa Neubauer und Filibert Heim von Fridays for Future Deutschland auf unserer Bühne begrüßen. Beide machten sich für den Klimaschutz stark und forderten Politiker*innen auf, die Stimmen der jungen Generation wahrzunehmen und ihren Ankündigungen auch Taten folgen zu lassen. Auch Bundesentwicklungsminister Gerd Müller durften wir auf unserer Global Citizen Bühne willkommen heißen. Er sprach sich für einen engagierteren Kampf gegen den Klimawandel und eine Welt ohne Hunger und extreme Armut aus. Auch der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon und die Geschäftsführerin der Weltbank (IBRD/IDA) Kristalina Georgieva ließen es sich nicht nehmen, die Weltgemeinschaft zu mehr Klimabewusstsein aufzurufen.

Ähnliche Geschichten 8. Mai 2019 Wie Kinder ihre Eltern über den Klimawandel aufklären

GCLive-Berlin-BanKiMoon-kristalina.JPGKristalina Georgieva und Ban Ki-moon @magenticmeat for Global Citizen

Und last but NOTleast: Die Stimmung vor Ort war dank euch einfach nur der Wahnsinn.

GCLive-Berlin-Crowd-mafikizolo.JPGGlobal Citizens @magenticmeat for Global Citizen



GC live berlinGlobal Citizens @magenticmeat for Global Citizen


Das Global Citizen Team dankt allen, die an diesem Abend aktiv geworden sind und sich für das Ziel, extreme Armut bis 2030 zu beenden, mit so viel Engagement eingesetzt haben. Wir sehen uns – vielleicht ja beim nächsten Global Citizen Live Event!