Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Citizenship

USA verpflichtet sich zur Förderung weltweiter Bildung.

Wir von Global Poverty Project, haben uns mit den Organisationen RESULTS und PLAN INTERNATIONAL zusammen getan, um die Initiative 'Global Partnership for Education' (GPE) mit allen zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln zu unterstützen.

Worum geht's?
Weltweit haben 58 Millionen Kinder nicht mal eine einfache Grundschulausbildung genossen.
Würden hingegen alle Kinder eine Schule mit grundlegenden Fähigkeiten wie zum Beispiel Lesen abschließen, wäre 171 Millionen Kindern die Möglichkeit gegeben, der Armut in der sie leben zu entfliehen.

Wie haben Global Citizens darauf reagiert?
In den USA hat Global Poverty Project sich mit den Organisationen RESULTS und PLAN INTERNATIONAL zusammen getan, um führende Spitzenpolitiker dazu zu bewegen, für die Initiative GPE mehr finanzielle Mittel bereitzustellen. Eine entsprechende Petition stützt sich auf 40.000 weltweit gesammelte Unterschriften und wurde Politikern im Rahmen der 'Thank You' Veranstaltung auf dem Capitol Hill in Washington DC übergeben.

Darüber hinaus konnten wir 81 US-Kongressabgeordnete, die parallel einen Brief mit dem Namen 'Liebe Kollege' an weitere Abgeordnete unterzeichnet haben, dazu bewegen, sich für eine finanzielle Unterstützung des GPE Projekts an Spitzenpolitiker zu wenden. Über 2000 Global Citizens sendeten Tweets an Dr. Raj Shah, dem ehemaligen Leiter der Organisation USAID, mit der Aufforderung, Bildung zu unterstützen. 

Impact: Was wir erreicht haben
Dank unser aller Anstrengungen konnten wir erreichten, dass die amerikanische Regierung im vergangenen Jahr versprach, rund 40 Millionen US Dollar in GPE zu investieren. Dieses Versprechen wurde während der GPE-Konferenz am 26 Juni in Brüssel verkündet.
Auf besagter Konferenz haben wir zudem die Gelegenheit genutzt, die Global Citizen Petition noch mal zu präsentieren.
Im Laufe des Tages verkündete Raj Shah im Rahmen unserer 'Thank You' Veranstaltung in Washington DC, dass USAID mit dem Kongress zusammenarbeiten wird, um die derzeitige finanzielle Zusage für das Jahr 2015 auf 50 Millionen US Dollar anzuheben. Dieses Versprechen wurde bereits im Herbst 2014 zumindest teilweise eingelöst, als der US Ausschuss ein Budget für 2015 in Höhe von 45 Millionen US Dollar bestätigte. Wir werden natürlich mit unseren Anstrengungen weiter machen um das Versprechen in vollem Umfang einzufordern.

Was wird als nächstes passieren? 
Für das Jahr 2015 konzentrieren wir uns darauf, dass die zugesagten finanziellen Mittel auch wirklich eingelöst werden. Darüber hinaus werden wir weiter mit GPE zusammenarbeiten um sicher zu gehen, dass Bildung als eindeutigen Messgröße einen Platz in den Nachhaltigen Entwicklungszielen ('Sustainable Development Goals') erhält. Außerdem werden wir uns dafür einsetzen, das GPE zu einem vollwertigen 'Global Fund' für Bildung aufgestockt wird, um somit die restlichen benötigten Milliarden zu erhalten die notwendig sind, um weltweit eine qualitative Bildung für alle zu gewährleisten. 

ThemenImpact