Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Jessica Lewis / Unsplash
Gesundheit

Das sind die derzeit zehn gesündesten Länder der Welt

Warum das wichtig ist
Die Vereinten Nationen arbeiten im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungsziele daran, dass alle Menschen ein gesundes Leben führen können. Doch während viele Länder rund um den Globus Fortschritte in diesem Bereich gemacht haben, bleibt zu vielen Menschen der Zugang zu einer Gesundheitsversorgung immer noch verwehrt. Hier kannst du dich uns anschließen und aktiv werden.

Es ist offiziell: Spanien gilt derzeit als das gesündeste Land der Welt.

Laut dem im Februar dieses Jahres veröffentlichten Bloomberg Healthiest Country Index liegt Spanien mit 92,7 von 100 Punkten an der Spitze der Tabelle. Für die Studie wurden dieses Mal 169 Länder berücksichtigt.

Dass die Entscheidung auf Spanien fiel, setzt sich aus einer Reihe von Gründen zusammen: Zum einen die flächendeckende öffentliche Gesundheitsversorgung, eine mediterrane Ernährung, die allgemeine Lebenserwartung, Rauchgewohnheiten (bzw. Nichtrauchergewohnheiten), eine niedrige Rate an Fettleibigkeit, die allgemeinen Umweltbedingungen und der Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Darüber hinaus hat Spanien eine höhere Lebenserwartung von Neugeborenen, während die allgemeine Lebenserwartung bei 83 Jahren liegt.

"Die Grundversorgung wird im Wesentlichen von öffentlichen Anbietern, spezialisierten Hausärzten und Krankenschwestern erbracht, die Präventionsdienste für Kinder, Frauen und ältere Menschen sowie Akut- und Langzeitpflege anbieten", schlussfolgert die Europäische Einrichtung für Gesundheitssysteme und -politik 2018 in Spanien. Dem spanischen Online-Portal EL PAÍS zufolge, ist auch die Zahl von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Todesfälle durch Krebserkrankung in den letzten zehn Jahren zurückgegangen.

Wissenschaftler gegen davon aus, dass das Geheimnis vor allem in der spanischen bzw. mediterranen Küche liegt. "Eine Studie der Medizinischen Fakultät der Universität Navarra hat festgestellt, dass eine mediterrane Ernährung, die durch natives Olivenöl oder Nüssen ergänzt wurde, eine niedrigere Rate schwerer Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufwies als eine reguläre fettarme Ernährung", heißt es im Bloomberg Index dazu.

Weitere Länder an der Spitze der Rangliste sind Italien (zweiter Platz), Island (dritter Platz) sowie Japan (vierter Platz).

Weltweit betrachtet rangiert Deutschland auf Platz 23 – und hat sich damit im Vergleich zu Platz 16 aus dem Jahr 2017 um sieben Plätze verschlechtert.

Stattdessen ist Kanada auf Platz 16 aufgerückt (Platz 17 im Jahr 2017). Die Niederlande belegen Platz 15, Österreich ist auf Platz 13 zu finden, während Schweiz den fünften Rang belegt.

In Lateinamerika gehören Chile und Costa Rica zu den gesündesten Ländern, während in Asien Japan und Südkorea die Spitzenreiter sind.

Die ungesündesten Nationen in der Rangliste hingegen sind die Länder südlich der Sahara sowie Haiti, Afghanistan und Jemen.

Hier nochmal die Top 10 im Überblick: 

1. Spanien

2. Italien

3. Island

4. Japan

5. Schweiz

6. Schweden

7. Australien

8. Singapur

9. Norwegen

10. Israel