Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Bildung

Ein Mann, der über 600 Erwachsenen im Slum das Lesen beibrachte

Was hat mehr Einfluss auf unser Leben: der Umstand, in dem wir leben, oder unser eigener Wille, das Beste daraus machen zu wollen?

Die Geschichte von Simon beweist, zumindest in seinem Fall, das Letztere.

Simon - ein charmanter junger Mann, der, wie er selbst sagt, aus sehr bescheidenen Umständen kommt, wuchs in Korogocho in Kenia auf, dem drittgrößten Slum des Landes. Korogocho beherbergt über 150.000 Menschen, die zu den absolut Ärmsten der Armen zählen.
Von Geburt an bis zum seine 22 Lebensjahr war der Slum alles was Simon kannte: „Ohne Geld aufzuwachsen ist das Schwierigste, das ich je durchgemacht habe."

Simon lernte ein wenig Lesen und Schreiben, doch ohne Geld konnte er sich keine weitere formale Schulbildung leisten. Und ohne Ausbildung waren die Chancen, dem Slum je den Rücken kehren zu können, gleich Null. Doch Simon gab nicht auf. Dann stieß er auf die Organisation World Vision. World Vision bot Simon ein Stipendium an, um Informatik zu studieren. Er zögerte nicht lange.

Doch Simons Motivation war nicht allein, dem Slum zu entkommen. Simons Ansporn war es, mithilfe seiner Ausbildung seiner Gemeinde in Korogocho zu helfen und Menschen die Möglichkeit geben zu können, ebenfalls ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Simon wollte weitergeben, was ihm die Ausbildung gegeben hat. 

Simon gründete die 'Upendo Kenya Initiative', ein Programm, dass inzwischen mehr als 600 Erwachsenen aus dem Slum Lesen und Schreiben, bis hin zu Kenntnisse in der Computer Technologie beigebracht hat. Simon wurde zum Vorbild für viele junge Menschen in seiner Gemeinde und blieb doch ein bescheidender Mann, der fest davon überzeugt ist, dass „jeder Einzelne von uns, jeder der sich als Mensch sieht, ein unglaubliches Potential in sich trägt."

Simon ist ein tolles Beispiel dafür, wie ein einzelner junger Mensch eine ganze Gemeinde positiv beeinflussen kann - unabhängig der eigenen Umstände, aus denen man kommt - solange man die richtige Unterstützung findet.

Oder um es mit den Worten Simons zu sagen: „Du kannst es. Du kannst außergewöhnliches leisten." 

The young man who has educated over 600 people- World Vision- Maxwell Moser- Body 1.jpgImage: World Vision/Maxwell Moser


Video von Maxwell Moser. Geschrieben von Meredith Hastings, aus dem Englisch übersetzt von Global Citizen.