Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Umweltschutz

Diese klimafreundliche Stadt auf den Philippinen ist die Zukunftsvision, die wir brauchen

Warum das wichtig ist:
Die zunehmende Luftverschmutzung in Metropolen stellt eine große Bedrohung für die menschliche Gesundheit dar. Die Vereinten Nationen (UN) schätzen, dass 2050 etwa zwei Drittel der Menschheit in Städten leben wird.  Die UN fordert Regierungen weltweit auf, den nachhaltigen Städtebau zu fördern. Du kannst dich hier mit uns für den Klima- und Umweltschutz einsetzen.

Während der Klimawandel voranschreitet, nimmt auch das weltweite Bevölkerungswachstum zu  Vor allem Städte sind zum Magneten für viele Menschen geworden – Infrastrukturen wie Verkehrsnetze und Müllsysteme halten dem Zustrom nicht stand.

Diese Entwicklung trifft wahrscheinlich auf kaum einen Ort mehr zu, als auf die Hauptstadt der Philippinen – Manila. Als eine der überlaufensten Metropolregionen der Welt ist Manila mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert: der steigenden Luftverschmutzung, einem überfüllten Verkehrsnetz, nahegelegenen Vulkanen und einer doppelt so hohen
Bevölkerungsdichte wie New York.

Um die Stadt zu entlasten, plant die Regierung den Bau einer “sauberen“ Nachbarstadt, etwa 110 Kilometer entfernt von Manila.

Das Projekt, das Rettung verspricht, heißt New Clark City und soll auf einer Fläche von rund 9.450 Hektar bis zu 1,2 Millionen Menschen beheimaten. Die Gestaltung der Stadt orientiert sich laut dem Nachrichtenportal Business Insider an nachhaltigen Strukturelementen wie Gebäuden, die Wasser einsparen, zahlreichen Grünanlagen und autonom fahrenden Autos, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Das Bauvorhaben entspringt der Vision des staatlichen Unternehmens Bases Conversion and Development Authority (BCDA). Unter Aufsicht der philippinischen Regierung nutzt die Firma ehemalige Militärflächen für den Aufbau “nachhaltiger urbaner Gemeinden, um das Leben von Philippiner*innen zu verbessern“, so die Webseite von BCDA.

Ähnliche Geschichten 26. Juli 2019 Diese faszinierende Oase könnte bald das Zuhause für einkommensschwache Familien in den Niederlanden sein

“Bei der New Clark City arbeiten wir mit der Regierung zusammen, um mithilfe internationaler Unterstützung die Traumstadt der Philippiner*innen zu erschaffen“, sagt Francis Ceballos, Geschäftsführer von Filinvest Land Inc., einer am Projekt beteiligten Firma.

Verwaltungsgebäuden werden gebaut, ein Sportstadion ist bereits in Betrieb. 2022 soll die erste Bauphase bereits beendet sein, berichtet der Nachrichtensender CNBC.

Laut Projektteam soll ihre Stadt der Zukunft gleich mehrere Zwecke erfüllen: die Ballung in Manila eindämmen, internationale Investoren anlocken und den Einwohner*innen Manilas bei Naturkatastrophen wie etwa Erdbeben als sicherer Ort dienen.

“Was wir heute erleben, ist Kuala Lumpur [Hauptstadt Malaysias] vor bereits 25 Jahren passiert – Überschwemmungen, Müll- und Verkehrsüberlastung, Überbevölkerung und Luftverschmutzung“, sagt Isaac S. David, Vorsitzender von der Baufirma AlloyMTD.
“Mein Wunsch für New Clark City ist, dass sie zum Regierungssitz wird, komplett ausgestattet mit Gebäuden und Schulen, Unterhaltungsangeboten, Einkaufsmöglichkeiten und religiösen Einrichtungen.“