Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Gesundheit

Tolle Neuigkeiten aus Afrika: Mosambik ist nun offiziell poliofrei

Stig Nygaard

In Südostafrika gibt es Grund zum Feiern, denn Mosambik gehört nun seit diesem Monat endlich zu den Ländern, die sich offiziell 'Poliofrei' nennen dürfen. Herzlichen Glückwunsch Mosambik

Was das in der Praxis heißt? Nun ja, das heißt nicht geringeres, als dass Millionen von Kinder die Chance haben, ohne eine schmerzhafte und bis hin zum Tod führenden Krankheit aufzuwachsen. Wenn das mal keine gute Nachrichten sind! 

Damit rückt das Ziel, die ganze Welt ein für alle Mal für poliofrei zu erklären, ein bedeutendes Stück näher. Denn wir sind so nah dran, den Kampf gegen Polio
zu gewinnen, der schon in den 1980ern begann. Das wäre doch was!

Wieso ist es eigentlich so schwierig, eine Krankheit wie Polio zu besiegen?

Polio kann sich wie eine Erkältung ziemlich schnell von Mensch zu Mensch übertragen. Man kann sich über kleinste Speicheltropfen anstecken, die beim Sprechen oder Atmen in die Luft gelangen. Oder aber durch direkten Kontakt zu erkrankten Menschen, zum Beispiel wenn man jemandem die Hand gibt. Sogar über verunreinigte Gegenstände oder Speisen kann man den Erreger aufnehmen. Auch die ersten Symptome wie Fieber oder Kopfschmerzen ähneln einer Erkältung oder Grippe. Wenn der Körper dann nicht stark genug ist, um selbst gegen die Krankheit anzukommen, kann es nach ein paar Tagen zu schlimmen Lähmungserscheinungen kommen.

Häufig sind Kinder betroffen, deshalb ist vielen Polio auch noch immer als 'Kinderlähmung' bekannt. Leider trifft es die Kinder, die unter unhygienischen Bedingungen wie zum Beispiel in Kriegsgebieten leben müssen, am schnellsten. Das einzige, was wirklich gegen diese schlimme Krankheit hilft, ist eine Impfung. Das bestätigen auch die Zahlen der Weltgesundheitsorganisation: 1988 gab es weltweit noch 350.000 Poliofälle. Letztes Jahr dagegen nur noch 74. Damals waren es auch noch ganze 125 Länder, in denen Polio vermehrt vorkam. Heute sind es nur noch zwei: Pakistan und Afghanistan.

Doch auch diese beiden Länder können es schaffen, den Kampf gegen diese Krankheit zu gewinnen und Polio ein für alle Mal auszurotten, wenn weiterhin daran gearbeitet wird, eine flächendeckende Impfung zu garantieren. Denn so lange auch nur ein Kind den Poliovirus in sich trägt, sind alle Kinder auf der Welt gefährdet. Ein letzter Kraftakt ist also nötig, um die Welt endlich von Polio zu befreien und die Krankheit in unsere Geschichtsbücher zu verbannen. Auf gehts!