Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

In this provided photograph, Miley Cyrus is pictured during 'Global Goal: Unite for Our Future — The Concert' on June 27, 2020.
Courtesy of Vijat Mohindra
Citizenship

Miley Cyrus covert Beatles-Song bei ‘Global Goal: Unite For Our Future’

Warum das wichtig ist
Wenn es darum geht, etwa zum Kampf gegen das Coronavirus beizutragen, stehen jedem andere Wege offen. So nutzen einige Stars ihre Bekanntheit, um darauf aufmerksam zu machen, dass COVID-19-Tests, -Behandlungsmethoden und -Impfstoffen allen Menschen, überall, zugänglich sein müssen. Werde auch du aktiv und schließe dich unserer Kampagne Global Goal: Unite For Our Future an.

Im Mai gab Popstar Miley Cyrus zu, aufgrund ihrer privilegierten Situation gar nicht zu wissen, wie sich die Covid-19-Pandemie für die meisten Menschen anfühlt. Nun ruft sie dazu auf, den Menschen zu helfen, die unter der Pandemie leiden und sich nicht so glücklich schätzen können wie sie selbst.

Beim virtuellen Global Goal: Unite For Our Future-Event am vergangenen Samstag, initiiert von Global Citizen und der Europäischen Kommission, sang sie eine Coverversion des Beatles-Klassikers "Help!". Sie performte im leeren Rose Bowl-Stadion in Pasadena, Kalifornien.

Das von Dwayne Johnson moderierte, weltweit im Fernsehen übertragene und digital gestreamte Konzert machte deutlich, dass Covid-19 auf marginalisierte Gemeinschaften unverhältnismäßig starke Auswirkungen hat. Auf der Geberkonferenz im Vorfeld des Konzerts wurden über 6,9 Milliarden Dollar (etwa 6,2 Milliarden Euro) gesammelt, um die Herstellung von Behandlungsmethoden und Impfstoffen, aber auch die gerechte Verteilung dieser, sicherzustellen.

Ähnliche Geschichten 17. Juni 2020 Coldplay hat Schweden per Tweet aufgefordert, allen Menschen gerechten Zugang zu COVID-19-Behandlungsmethoden zuzusichern

Der Text “Helfen Sie mir, mit den Beinen wieder auf den Boden zu kommen. Wollen Sie mir nicht bitte, bitte helfen?” ist in der aktuellen Situation passender denn je. Bei ihrem Auftritt stand Cyrus auf einer riesigen Buchstaben-Installation: Das Wort "Help!" erstreckte sich über das gesamte Spielfeld.

Cyrus widmete das Lied "denjenigen, die unermüdlich an Tests, Behandlungen und Impfstoffen arbeiten, damit wir bald alle wieder an Orten wie diesem leeren Stadion zusammenkommen können."

Im Vorfeld der Übertragung, am 12. Juni, twitterte Cyrus verschiedene Regierungschefs an: den irischen Premierminister Leo Varadkar, den italienischen Premierminister Giuseppe Conte, den spanischen Premierminister Pedro Sánchez und den niederländischen Premierminister Mark Rutte. Sie bat sie, sich bei ihren Bemühungen im Kampf gegen das Coronavirus verstärkt für People of Color einzusetzen.

Ähnliche Geschichten 12. Juni 2020 Miley Cyrus fordert Irland, Italien, Spanien und die Niederlande auf, etwas gegen Rassismus im Gesundheitswesen zu tun

Studien zeigen, dass Schwarze Gemeinschaften, indigene Gruppen und People of Color in alarmierendem und unverhältnismäßig hohem Maße von der Pandemie betroffen sind. Der Grund dafür ist Ungleichheit und Diskriminierung im Gesundheitssystem. In ihren Tweets wies Cyrus die verschiedenen Länder darauf hin, dass sie sich zwar mit der Black-Lives-Matter-Bewegung solidarisiert hatten, nun aber auch Rassismus im Gesundheitssystem bekämpfen müssen.

Am 18. Juni schloss sich die Sängerin auch einem Tweet von Justin Bieber an und forderte den kanadischen Premierminister Justin Trudeau auf, sich gegen Covid-19 einzusetzen.

Fast 800.000 Aktionen wurden von Global Citizens, Miley Cyrus und anderen Stars ergriffen, um Covid-19 zu bekämpfen und die am stärksten marginalisierten Menschen vor den Auswirkungen der Pandemie zu schützen. Dies trug dazu bei, dass die Niederlande 25 Millionen Euro für Impfstoffe und deren gerechte Verteilung zusagten Spanien 10 Millionen Euro für das Globale Programm für Landwirtschaft und Ernährungssicherheit (GAFSP) zusagte Kanada 120 Millionen CAD (ca. 78 Millionen Euro) für den ACT-Accelerator und 180 Millionen CAD (ca. 117 Millionen Euro) für humanitäre und Entwicklungshilfe für Covid-19 zusagte. Italien verpflichtete sich ebenfalls, sich weiter für Zusammenarbeit, internationale Solidarität und den globalen Kampf gegen Covid-19 einzusetzen.

Ihm Rahmen der Konferenz nahm Cyrus an einer virtuellen Panel-Diskussion teil. Diese wurde moderiert von Mallika Kapur, der stellvertretenden Global-Redakteurin von Bloomberg Live. Weitere Teilnehmer*innen waren die norwegische Premierministerin Erna Solberg sowie Hugh Evans, CEO und Mitbegründer von Global Citizen.

Kapur fragte Cyrus, warum sie sich der Kampagne Global Goal: Unite For Our Future angeschlossen hat. Die Sängerin antwortete: "Ich setze mich mit großer Leidenschaft für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung ein. Und bei dieser Kampagne geht es darum, dass alle, überall, Zugang zu Maßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie erhalten", sagte Cyrus.

Ähnliche Geschichten 27. Juni 2020 Global Citizen und die Europäische Kommission mobilisierten insgesamt über 6,9 Milliarden US-Dollar im Einsatz gegen COVID-19

"Ich hatte das Gefühl, etwas tun zu müssen und entschied, meine Plattform als Künstlerin zu nutzen, um mich für Tests, Behandlungen und Impfstoffe einzusetzen. Social Media kann ein erstaunliches Instrument sein, um sich weltweit zu vernetzen und führende Politiker*innen auf sich aufmerksam zu machen."

Um Rassismus zu mindern und COVID-19-Tests, Behandlungen und Impfstoffe für alle, überall verfügbar zu machen, können Länder den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria, die Impfallianz Gavi und die Foundation for Innovative New Diagnostics (FIND) unterstützen.

Cyrus erklärte auch ihre Rolle im Kampf gegen Covid-19: "Als Künstlerin, die ihren Fans sehr verbunden ist, wusste ich: Sie haben das Bedürfnis, aktiv zu werden. Sie anzuspornen, an Regierungschef*innen und Entscheidungsträger*innen zu appellieren, hat viel bewegt. Ich fühle mich geehrt, mit Global Citizen zusammenzuarbeiten." Cyrus empfahl den Menschen ihrer Generation, sich weiterzubilden und für eine bessere Zukunft zu kämpfen.

Ähnliche Geschichten 11. Juni 2020 Justin Bieber ruft Global Citizens auf, Justin Trudeau zur Finanzierung der internationalen Reaktion auf COVID-19 zu bewegen

"Meine Generation ist hungrig nach Veränderung und treibt diese in vielerlei Hinsicht voran", sagte Cyrus in der virtuellen Panel-Diskussion. "Auch wenn Wandel Zeit braucht: Wir wollen dauerhafte Veränderungen. Im ersten Moment hatte ich mir gewünscht, wieder zur Normalität zurückkehren zu können. Aber wir brauchen eine neue Normalität. Wir wollen nicht, dass alles so wird wie es vorher war."

Sie fügte hinzu: "Wir wünschen uns eine bessere, inspirierte Lebensweise. Deshalb ist es mir eine Ehre, jetzt, aber auch für die Zukunft mit Global Citizen zusammenzuarbeiten, mich selbst zu bilden und meine Fans zu ermutigen, das Gleiche zu tun."

Im Laufe ihrer Karriere hat sich Cyrus auch für verschiedene andere humanitäre Zwecke eingesetzt und an mehreren Wohltätigkeitsveranstaltungen teilgenommen. Im Jahr 2014 rief sie die Happy Hippie Foundation ins Leben, um Obdachlose und junge Mitglieder der "LGBTQ+"-Community zu unterstützen. In den letzten Jahren hat sie sich ausdrücklich gegen Misshandlung von Frauen und des Planeten ausgesprochen.


Du kannst dich der Kampagne Global Goal: Unite For Our Future anschließen, indem du hier mit uns aktiv wirst und dabei hilfst, dass alle, überall Zugang zu Covid-19-Schutzmaßnahmen erhalten. Denn nur so können die Coronavirus-Pandemie beendet und die Auswirkungen auf die schwächsten Gesellschaftsmitglieder gemildert werden.

Weitere Informationen über Covid-19, was zu seiner Bekämpfung erforderlich ist und wie sich die Pandemie auf das Leben von Menschen auf der ganzen Welt auswirkt, findest du in unseren Beiträgen auf dieser Seite.