Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

Frauenrechte

Großartige Queens-of-Africa Puppen geben Mädchen in Nigeria Selbstbewusstsein

Eines Tages kam Taofik Okoyas kleine Tochter auf ihn zu und sagte, dass sie gerne weiß wäre. Die Überraschung stand Taofik Okoya ins Gesicht geschrieben. Mehr noch: der Wunsch beunruhigte ihn. Wo kam der plötzliche Gedanke bei seiner Tochter her? Schnell war die Antwort gefunden: seine Tochter liebt Barbie-Puppen. Bei ihnen im Ort in Nigeria gab es allerdings nur weiße Barbies zu kaufen. Und mit denen identifizierte seine Tochter sich jetzt. 

Statt sich nur darüber zu ärgern, dass es keine Barbie-Puppen gab, die seiner Tochter ein gutes Gefühl über ihre eigene Hautfarbe gaben, machte er sich an die Arbeit.

Alle Puppen, die wir zu Hause hatten, waren weiß. Da habe ich mir gesagt: ‘Okay, das geht so nicht’, so Okoya. Wenn Kinder nur mit einer bestimmten Art von Spielzeug konfrontiert werden, wird ihnen signalisiert, wie sie auszusehen haben. Deswegen wollte ich meiner Tochter Puppen bieten, die ihr ihre eigene nigerianische, afrikanische Kultur beibringen.”

Anfangs waren Produzenten und Verkäufer skeptisch, ob sich afrikanische Puppen in traditioneller Kleidung verkaufen würden. „Sie sagten mir: ‘Keiner will schwarze Puppen kaufen”, erzählt Okoya dem Magazin Elle Südafrika. „Dann begann ich mit einer Aufklärungskampagne, um den Menschen klarzumachen, was für einen starken Einfluss Puppen auf Kinder haben. Das hat mich fast drei Jahre gekostet.”

Sein Durchhaltevermögen zahlte sich aus! Die Queens of Africa Puppen kann man inzwischen im ganzen Land kaufen und es gibt erste Bestellungen aus Nordamerika, Europa und Brasilien. Pro Monat werden rund 10.000 Puppen verkauft, von denen jede in Lagos von Hand zusammengesetzt und angezogen wird. Tatsächlich werden in Nigeria inzwischen mehr Queens of Africa Puppen als Barbies verkauft!

Die Produktreihe besteht derzeit aus drei Puppen, deren Aussehen sich an den drei größten Stämmen in Nigeria orientieren. Damit wollen sie Frieden, Liebe und Beständigkeit ausdrücken. Die Puppen sind so erfolgreich, dass sie es inzwischen sogar in ein Musikvideo geschafft haben, in welchem sie #BringBackOurGirls-Schilder halten und sich dafür stark machen!

Und Okoya hat weitere Pläne: die Produktpalette wächst stetig und bald soll es auch Musik, Bücher und passende Accessoires geben. Okoya ist es wichtig, jungen Mädchen beizubringen, sich selbst und ihr Aussehen zu lieben, egal wo auf der Welt sie leben. Und die Werte, für die die Queens of Africa einstehen, können ihren Teil dazu beitragen.