Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Sesame Workshop
Bildung

Syrische Version der "Sesamstraße" will Flüchtlingskindern helfen, ihre Traumata zu verarbeiten


Warum das wichtig ist
Bildung ist ein Menschenrecht. Leider bleibt Millionen von Kindern weltweit der Zugang zu Bildung verwehrt. Vor allem in Krisengebieten oder auf der Flucht haben Kinder es besonders schwer. Organisationen rund um den Globus arbeiten daran, vor allem diese Kinder zu erreichen. Hier kannst auch du aktiv werden, um deinen Teil zu einer gerechten Welt beizutragen.

Die rosa Klappmaulpuppe Tiffy, der gemütliche Samson und Oscar aus der Mülltonne habe in Deutschland wohl die Kindheit von Millionen bereichert. Immerhin gibt es die berühmte Kinder-Fernsehserie "Sesamstraße" bereits seit 1973 und somit hat sie eine lange Tradition. Bisher prägte die Serie vor allem Kinder in Deutschland und den USA. Doch das soll sich nun ändern

Denn wie die Lego Stiftung Anfang Dezember verkündete, will sie in einem Zeitraum von fünf Jahren insgesamt 100 Millionen US-Dollar investieren, um eine Zusammenarbeit zwischen der Sesamstraße, dem International Rescue Committee (kurz: IRC) und der Hilfsorganisation BRAC unterstützen.

Gemeinsam wollen die vier Akteure ein Programm ausbauen, dass Flüchtlingskinder zum einen Zugang zu Bildung verschafft, und darüber hinaus dabei helfen soll, ihre traumatischen Erfahrungen kindgerecht zu verarbeiten, berichtet die New York Times.

Die Programme, die sich in erster Linie an Kinder bis zu sechs Jahren richten, sollen im Libanon, Jordanien, Irak und in Bangladesch eingeführt werden.  

Kinder, die alleine oder mit ihren Familien auf der Flucht sind, haben kaum die Chance, ihre Schulbildung weiterzuverfolgen. Auch in den Flüchtlingscamps sind Bildungsangebote eher spärlich gesät und bieten oftmals keine kindgerechte Betreuung für diejenigen, die das Trauma der Flucht davon abhält, sich auf Dinge wie Lesen und Schreiben zu konzentrieren.

Ähnliche Geschichten 17. Mai 2019 Diese Bücherei auf vier Rädern versorgt Kinder in Ghana mit Bildung

In Ländern wie dem Libanon kommen Umstände wie weit verbreitete Kinderarbeit hinzu. In Jordanien sind vor allem Mädchen von frühen Kinderehen betroffen, die sie wiederum von der Schule fernhalten. In Bangladesch erhalten Flüchtlingskinder, die den Rohingya angehören, keinen Zugang zur landesweiten regulären Schulbildung.

"Aus der Erziehungswissenschaft wissen wir, dass die beste Art des Lernens für Kinder das spielerische Erkunden der Welt ist", sagte Sarah Smith, leitende Direktorin für Bildung beim International Rescue Committee.

Die Lego-Finanzierung wird der Sesamstraße und dem IRC dabei helfen, Projekte, die unter anderem bereits 2017 begonnen haben, weiter auszubauen. Unter anderem sollen Pläne verwirklicht werden, eine "Sesamstraße"-Version für syrische Flüchtlingskinder zu kreieren.

"Wir riskieren den Verlust einer ganzen Generation, wenn wir den Kindern, die sich in diesen Situationen befinden, jetzt nicht helfen", sagte John Goodwin, CEO der Lego Stiftung.

Ähnliche Geschichten 28. August 2019 Zwischen Krieg, Gastfreundschaft und Taliban – was es bedeutet, in Afghanistan Schulen zu bauen

Im August dieses Jahres berichteten die Vereinten Nationen, dass jedes Jahr 4 Millionen Flüchtlingskinder keine Schulbildung erhalten. Sherrie Westin, Direktorin für die Abteilung “Global Impact and Philanthropy” bei der Sesamstraße will sich von diesen Zahlen nicht entmutigen lassen. Sie will andere Spender und Gruppen dazu ermutigen, an die Kraft frühkindlicher Bildung entgegen aller Konfliktsituationen zu glauben.  

"Wenn wir nicht in Bildung investieren, geben wir diesen Kindern keinen Weg nach vorne, geschweige denn die Chance, ihre eigenen Gemeinden später einmal wieder aufzubauen", so Westin.