Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Wasser & Hygiene

"Period Shaming": Indische Studentinnen wehren sich nachdem sie gezwungen wurden, sich auszuziehen

Warum das wichtig ist:
In vielen Teilen der Welt ist die Periode noch immer ein Tabuthema. Das hindert Millionen Mädchen daran, die Schule zu besuchen. Zudem fehlt ihnen oft der Zugang zu Hygieneartikeln und sanitären Einrichtungen. Setze dich hier mit uns dafür ein, dass jedes Mädchen ein würdevolles und sicheres Leben führen kann.

In Indien forderte eine Lehranstalt Studentinnen auf, sich einer erniedrigenden Überprüfung zu unterziehen: Die jungen Frauen wurden dazu gezwungen, sich zu entkleiden und zu zeigen, ob sie ihre Periode hatten. Nun setzen sich die jungen Frauen zur Wehr, indem sie den Vorfall öffentlich machten.

68 Studentinnen der Mädchen-Hochschule Shree Sahajanand Girls Institute (SSGI) in der indischen Stadt Bhuj berichten, dass sie sich vor einer Lehrerin bis auf ihre Unterwäsche entkleiden sollten.

Das SSGI liegt im westindischen Bundesstaat Gujarat, in dem eine konservative Abspaltung des Hinduismus – der Swaminarayan – regiert. Hier werden Frauen während ihrer Periode oft als unrein betrachtet.

Mädchen haben Meldepflicht über ihre Periode

In dem angegliederten Wohnheim des SSGIs sind Mädchen dazu angehalten, sich registrieren zu lassen, wenn sie ihre Periode haben. Das soll es dem Personal erleichtern, bestimmte Regeln für menstruierende Studentinnen durchzusetzen, berichtete die BBC.

Da sich die jungen Frauen in vergangenen zwei Monaten nicht gemeldet hatten, informierte das Wohnheim die Hochschulleitung über den Regelverstoß.

“Wir respektieren unsere Hochschule, aber was sie getan haben, war nicht richtig“, sagte eine betroffene Studentin laut der Nachrichtenagentur ANI. “Dafür sollten sie sich vor Gericht verantworten. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Medien zu kontaktieren, um unseren Fall öffentlich zu machen.“

Ähnliche Geschichten 11. Februar 2020 In Pakistan dürfen Männer minderjährige Mädchen heiraten, sobald sie ihre erste Periode hatten

Der Vater einer betroffenen Studentin berichtet, dass er seine Tochter und einige andere in Tränen aufgelöst auf dem Campus vorfand.

Eine Binde “verrät” die Studentinnen

Angaben zufolge wurden die Studentinnen zuvor aus dem Unterricht gezogen und von einem Vertreter des Wohnheims und der Schulleitung zur Rede gestellt, bevor sie sich eine nach der anderen auf der Toilette ausziehen sollten. Der konkrete Auslöser soll der Fund einer Binde im Garten der Schule gewesen sein.

“Wenn du ein junges Mädchen dazu zwingst, sich auszuziehen, ist das eine Verletzung ihrer Würde und eine absolute Degradierung von Frauen“, sagte Sarika Gupta, Gründerin der sozialen Initiative Safe N’ Happy Periods gegenüber Global Citizen. “Niemand hat das Recht, so etwas zu tun.“

Die Menstruation ist in Indien noch immer ein großes Tabu. Über 70 Prozent aller indischen Mädchen und Frauen mangelt es daher an Informationen über ihre Periode. Durch dieses Stigma, auch Period Shaming genannt, werden sie nicht nur davon abgehalten, während ihrer Periode die Schule zu besuchen, sondern auch religiöse Orte aufzusuchen und sogar bestimmte Nahrung zu sich zu nehmen.

Isolation bei Periode

Während ihres Aufenthalts im Wohnheim des SSGIs ist es menstruierenden Studentinnen verboten, Gebetsräume oder die Küche zu betreten, sowie andere Studentinnen zu berühren. Zudem sind sie während ihrer Tage dazu gezwungen, im Unterricht und während der Mahlzeiten isoliert zu sitzen, im Keller zu schlafen und ihr Geschirr selbst abzuwaschen.

“Die Nachricht von diesem Vorfall ist erschreckend und zeigt, wie viel zu tun bleibt, um die Menstruation zu enttabuisieren und für Geschlechtergerechtigkeit zu sorgen“, sagt Celeste Mergens, Leiterin der internationalen Organisation für Menstruationsgesundheit Days for Girls, gegenüber Global Citizen.

Ähnliche Geschichten 15. Oktober 2019 Was wisst ihr über Verhütung, Selbstbestimmung und die Periode?

Schulleitung nennt den Fall “bedauernswert”

Die Verwaltungsleiterin des SSGI Pravin Pindoria nannte den Vorfall “bedauernswert“ und kündigte an, gegen die Verantwortlichen vorzugehen. Die Frauenkommission des Bundesstaats Gujarat leitete eine Untersuchung ein und rief Studentinnen auf, sich zu äußern. Die Polizei ist mittlerweile ebenfalls involviert.

Die Vorsitzende der Studentinnen, Darshana Dholakia, wies jedoch jegliche Schuld von sich und macht das Wohnheim für den Vorfall verantwortlich. Sie sagte, dass die Studentinnen sich nicht an die Regeln gehalten und sich einige bereits entschuldigt hätten.

“Das ist alles mit Erlaubnis der Studentinnen passiert“, sagte Dholakia der Nachrichtenagentur ANI.  “Niemand wurde dazu gezwungen. Niemand wurde angefasst. Dennoch wurde ein Ermittlungsteam aufgestellt, um die Angelegenheit zu überprüfen.“

Das Schweigen über die Periode brechen

Einige der betroffenen Studentinnen erzählten der BBC, die Schulleitung hätte Druck auf sie ausgeübt, den Vorfall herunterzuspielen und darüber zu schweigen.

Ähnliche Geschichten 30. August 2019 So schön, schräg und bunt kann die Periode sein

Um das Schweigen und das Tabu rund um die Menstruation in Indien aufzubrechen, braucht es vor allem Bildung, sagt Sarika Gupta.

“So viele Mädchen, denen ich begegne, haben das Gefühl, dass ihr Leben mit Einsatz ihrer Periode komplett aus den Fugen gerät“, sagt Gupta. "Solange wir nicht in der Lage sind, Eltern, Lehrer*innen und Männern Selbstachtung und einen respektvollen Umgang mit der Periode einzutrichtern, glaube ich nicht, dass sich die Dinge ändern werden.“