Warum das wichtig ist
Beim Global Citizen Prize geht es darum, herausragende Persönlichkeiten zu ehren, die ihr Leben der Aufgabe widmen, die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen. Angesichts der beispiellosen globalen Herausforderungen, mit denen wir in diesem Jahr konfrontiert wurden, war es selten wichtiger, Engagement und Aktivismus zu würdigen. Schließe dich Global Citizen an und werde mit uns aktiv um extreme Armut zu beenden.

.

Also wir können kaum noch schlafen. Denn in wenigen Tagen steht nicht nur Weihnachten vor der Tür, sondern auchGlobal Citizen Prize. In mehreren Kategorien zeichnen wir Menschen aus, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen. 

Am 20. Dezember um 19:00 Uhr findet die Watch Party dann auf unserem deutschsprachigen Facebook-Kanal statt. 

Im Rahmen der Preisverleihung, die von niemand geringerem als John Legend moderiert wird, 
treten Alessia Cara, Carrie Underwood, Common, Gwen Stefani, JoJo, Tori Kelly auf. Sir Elton John, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Warren Buffett, Sesame Workshop, Bryan Stevenson, Temie Giwa-Tubosun und die Mitbegründerinnen von Black Lives Matter würdigen wir für ihren Einsatz zur Beendigung extremer Armut und einer gerechteren Welt. 

"Wir fühlen uns geehrt, die diesjährigen 'Global Citizen Prize'-Gewinner*innen zu feiern, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, die Veränderung anzustoßen, die es braucht um eine gerechtere Welt möglich zu machen", sagte Hugh Evans, Mitbegründer und CEO von Global Citizen. "Wir hoffen, dass sie durch diese Auszeichnung Menschen auf der ganzen Welt dazu inspirieren, in ihren eigenen Gemeinschaften etwas zu bewirken - und das in einer Zeit, in der die Welt es am meisten braucht!"

Global Citizen Artist of the Year — Sir Elton John

Global Citizen Artist of the Year — Sir Elton John  .png

Elton John wird den Global Citizen Artist of the Year Prize erhalten, der eine kreative Einzelperson oder Gruppe auszeichnet, die ihre Arbeit und Bekanntheit dafür nutzt, um Veränderungen nicht nur durch Gespräche, sondern auch durch konkrete Schritte zu schaffen. Der Sänger, Songwriter, Philanthrop und Komponist wird für seinen unermüdlichen Einsatz für die Ausrottung von HIV/AIDS durch seine Arbeit mit der Elton John AIDS Foundation, als auch für seinen Einsatz bei der Beschaffung lebenswichtiger finanzieller Mittel zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie, gewürdigt.

Global Citizen Prize for World Leader — President of the European Commission, Ursula von der Leyen

Global Citizen Prize for World Leader – Ursula von der Leyen .png

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommissio, erhält den Global Citizen World Leader Prize, mit dem eine politische Persönlichkeit geehrt wird, die sich für politische Veränderungen einsetzt und auch umgesetzt hat, um das Leben von Menschen, die in Armut leben, zu verbessern. Zu den Finalisten für den diesjährigen Preis gehörten auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Vorsitzende und geschäftsführende Direktorin des IWF Kristalina Georgieva und die Exekutivdirektorin von UNAIDS Winnie Byanyima.

Von der Leyen hat in ihrem ersten Jahr im Amt außergewöhnliche Führungsqualitäten bewiesen: Durch ihren unermüdlichen Einsatz für einen gerechten Zugang zu COVID-19-Tests, -Behandlungsmethoden und -Impfstoffen hat sie signifikante Impulse für die globale Gemeinschaft gesetzt und dazu beigetragen hat, eine gerechte und nachhaltige Zukunft für alle zu erreichen. Der oder die Preisträger*in für den World Leader of the Year Award wird von einer mehr als 30-köpfigen, internationalen Jury aus hochrangigen Vertreter*innen aus Politik und Gesellschaft gewählt. In der Jury sind u.a. Ban Ki Moon, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen, Borge Brende, Präsident des Weltwirtschaftsforums und Fredrick Kempe, Präsident und CEO des Atlantic Council.

Global Citizen of the Year — Bryan Stevenson

Global Citizen of the Year — Bryan Stevenson .jpgFoto: Matt Odom Photography

Bryan Stevenson erhält den Preis "Global Citizen of the Year", mit dem eine Person geehrt wird, die außergewöhnlichen und nachhaltigen Einfluss auf die Beendigung extremer Armut und ihrer systemischen Ursachen bewiesen hat. Als Gründer und Executive Director der Equal Justice Initiative (EJI) hat Stevenson seine Karriere dem Einsatz für zu Unrecht verurteilten Menschen gewidmet. Unter seiner Führung hat die EJI bedeutende Gerichtsverfahren gegen exzessive und unfaire Verurteilungen  gewonnen, die unschuldige Häftlinge in der Todeszelle entlasten, dem Missbrauch von Inhaftierten und psychisch Kranken entgegentreten und Kindern helfen, die wie Erwachsene strafrechtlich verfolgt werden. 

Global Citizen Prize for Business Leader — LifeBank Founder, Temie Giwa-Tubosun

Global Citizen Prize for Business Leader — LifeBank Founder, Temie Giwa-Tubosun .png

Die LifeBank-Gründerin Temie Giwa-Tubosun erhält den Global Citizen Business Leader Prize, mit dem eine Person in der Geschäftswelt geehrt wird, die geschäftliche Ziele mit positivem Einfluss auf die Menschen verbunden hat. Temie Giwa-Tubosun wird für ihre Arbeit als Vorkämpferin für Gesundheit bei der Bekämpfung des Blutmangels in Nigeria, ihren innovativen Einsatz von Technologie und die Partnerschaften, die sie zur Ausweitung von Initiativen genutzt hat, ausgezeichnet. Darüber hinaus würdigen wir die Reaktion von LifeBank auf COVID-19 durch die Schaffung eines nationalen Registers, die Einrichtung von Testzentren und die kostenlose Verteilung von medizinischem Sauerstoff an COVID-19-Patienten in Isolierzentren. 

Wir haben noch eine Überraschung in petto 

Der oder die Gewinner*in des Cisco Youth Leadership Award wird am 19. Dezember während der Preisverleihung bekannt gegeben. Zu den Finalisten für den Cisco Youth Leadership Award gehören der Gründer und Präsident von Virtualahan, Ryan Gersava (Philippinen), die Gründerin und CEO der Myna Mahila Foundation, Suhani Jalota (Indien), und die Gründerin und Geschäftsführerin von Water Access Rwanda, Christelle Kwizera (Ruanda).

Der Global Citizen Prize: Country Hero Awards, mit dem Personen auf der ganzen Welt ausgezeichnet werden, die außergewöhnliches Engagement für die Erreichung der Global Goals und den Einsatz für die Schwächsten gezeigt haben, wird erstmalig an Preisträger*innen in Kanada, Großbritannien, Deutschland, Nigeria, Südafrika, Australien und Mexiko verliehen. Zu den Country Hero Gewinnern in 2020 gehören: Burnet Institute Director & CEO Professor Brendan Crabb AC (Australien); Gründerin von Help A Girl Out Yanique Brandford (Kanada); Gründerin von Space2GroW und Frauenrechtlerin Anab Mohamud (Deutschland), Mitbegründerin der Grupo Ecológico Sierra Gorda Martha Isabel Ruiz Corzo (Mexiko), Geschäftsführer der Stand To End Rape Initiative (STER) Oluwaseun Ayodeji Osowobi (Nigeria), die Direktoren des WISE Collective Brenda Madumise-Pajibo, Onica N. Makwakwa und Pinky Mgobozi (Südafrika) sowie die Mitbegründerin und Co-Direktorin von Green New Deal Fatima Ibrahim (Großbritannien). Der Country Hero Award in Australien, Deutschland, Südafrika und Großbritannien wird von Vodafone verliehen, in Mexiko von Citibanamex. 

Zusätzlich führt der Global Citizen Prize in 2020 drei neue Auszeichnungen ein, um Personen oder Organisationen zu würdigen, die im vergangenen Jahr außergewöhnliches Engagement gezeigt haben, indem sie positive Veränderungen geschaffen und andere durch Mitgefühl, Innovation und unerschütterliches Engagement in ihren jeweiligen Bereichen inspiriert haben.

Global Citizen Prize for Philanthropy — Warren Buffett

Global Citizen Prize for Philanthropy — Warren Buffett  .pngFoto: Timothy Archibald

Warren Buffett wird den Global Citizen Prize for Philanthropy erhalten, der einen Menschen ehrt, der mit gutem Beispiel vorangeht und sein Vermögen für den Kampf gegen Armut und für die Global Goals der Vereinten Nationen einsetzt. Buffett, der zu den spendenfreudigsten Menschen der Welt zählt, hat geschworen, nach und nach mehr als 99 Prozent seines Vermögens  philanthropischen Zwecken zu stiften und gab Anfang dieses Jahres bekannt, dass er Aktien im Wert von weiteren 2,9 Milliarden US-Dollar an gemeinnützige Gruppen gespendet hat.

Global Citizen Prize for Culture & Education — Sesame Workshop

Global Citizen Prize for Culture & Education — Sesame Workshop  .png

Der Sesame Workshop, Produzenten der Sesamstraße, erhält den Global Citizen Prize for Culture & Education, mit der eine Einzelperson oder eine Organisation geehrt wird, die sich mit den Mitteln der Kunst oder Bildung für positive Veränderungen eingesetzt hat. Die gemeinnützige Organisation Sesame Workshop kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der sie Kindern in über 150 Ländern durch die Kraft der Medien und der Sesamstraßen-Muppets wichtige frühkindliche Bildung vermittelt und die schwierigsten Themen, mit denen Kinder konfrontiert sind, wie HIV/AIDS, Obdachlosigkeit in Familien, Autismus und zuletzt die COVID-19-Pandemie, auf eine Art und Weise angeht, die Kinder nicht nur verstehen können, sondern die ihnen auch hilft, klüger, stärker und freundlicher zu werden.

Global Citizen Prize for Activism — Co-Founders of Black Lives Matter, Patrisse Cullors, Alicia Garza, and Opal Tometi

Global Citizen Prize for Activism — Black Lives Matter .jpgAlicia Garza, Patrisse Cullors and Opal Tometi (v.l.n.r.), Mitgründerinnen der "Black Lives Matter"-Bewegung, bei den Glamour Women of the Year Awards im Jahr 2016. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Patrisse Cullors, Alicia Garza und Opal Tometi, die Mitbegründerinnen von Black Lives Matter (BLM), erhalten den Global Citizen Prize for Activism, der eine Einzelperson oder Organisation auszeichnet, deren Aktivismus auf lokaler oder globaler Ebene einen bedeutenden und vorbildhaften Einfluss auf die Gesellschaft ausgeübt hat. Die Mitbegründerinnen werden mit dem Preis für Aktivismus ausgezeichnet, weil sie sich unermüdlich gegen Rassismus gegen People of Colour einsetzen. Die BLM-Bewegung hat sich auch mit sozioökonomischen Herausforderungen auseinandergesetzt, die unverhältnismäßig große Auswirkungen auf benachteiligte e Gruppe und People of Colour haben. Die Bewegung hat Gleichberechtigung, Aufklärung und Inklusion gefördert, das kollektive Bewusstsein der Menschen erhöht, und die BLM-Mitbegründerinnen haben sich durch ihre Fähigkeit ausgezeichnet, Menschen im ganzen Land und auf der ganzen Welt zu vereinen. 

Zu den Preisträger*innen des Global Citizen Prize 2019 gehörten Sting, Gründerin & CEO von HealthSetGo Priya Prakash, Chobani CEO Hamdi Ulukaya, die stellvertretende Generalsekretärin der Vereinten Nationen Amina J. Mohammed und der Filmemacher Richard Curtis. Der Global Citizen Prize wurde 2018 für die Kategorien World Leader und Youth Leadership ins Leben gerufen und beim Global Citizen Festival: Mandela 100 in Johannesburg, Südafrika, live auf der Bühne an die Premierministerin von Norwegen, Erna Solberg, und die Aktivistin Wawira Njiru aus Kenia vergeben.

Sei dabei, wenn Global Citizen im Dezember 2020 die Menschen auszeichnet, die sich dieses Jahr angesichts unvorhersehbarer globaler Herausforderungen für eine gerechtere Welt eingesetzt haben. Hier findest du alle Global Citizen Prize Sendezeiten weltweit. 

Der Global Citizen Prize bringt Aktivist*innen, Weltstars und globale Entscheidungsträger*innen im Rahmen einer großen TV-Show zusammen: Mit Auftritten internationalen Künstler*innen und inspirierenden Geschichten von Aktivist*innen rund um den Globus wollen wir ein hoffnungsvolles Zeichen setzen. Mehr über den Global Citizen Prize erfährst du hier.

Editorial

Gerechtigkeit fordern

Black Lives Matter, Sesame Workshop, Warren Buffett & mehr gewinnen den Global Citizen Prize 2020

Ein Beitrag von Imogen Calderwood