Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Citizenship

Das waren die Highlights des Global Citizen Festivals in Hamburg

Grey Hutton/Global Citizen

Zusammen mit über 11.000 Global Citizens aus aller Welt, kamen am Donnerstagabend Staats- und Regierungschefs, Spitzenpolitiker, Stars und Musiker zusammen, um in der Barclaycard Arena in Hamburg Geschichte zu schreiben. 

Kanadas Premierminister Justin Trudeau, Argentiniens Präsident Mauricio Macri und Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg teilten sich am Abend die Bühne mit Megastars wie Herbert Grönemeyer, Coldplay und Special Guest Shakira, Pharrell Williams, Ellie Goulding, Andreas Bourani, Lena und vielen mehr. 

Hamburg_Crowd_Atmosphere_RamonHaindlForGlobalCitizen_2.jpgImage: Ramon Haindl/Global Citizen

Durch den gesamten Abend führte niemand Geringeres als Ikone Barbara Schöneberger, mit zeitweiliger Unterstützung von Linda Zervakis, Demi Levato, Elyas M'Barek, Florian David Fitz und Wana Limar.   

Über 11.000 energiegeladene Global Citizens feierten an dem Abend Zusagen in einer Gesamthöhe von $700 Millionen US-Dollar, die in den kommenden Jahren rund 113 Millionen Menschen weltweit helfen werden. Dieser tolle Erfolg ist dem fantastischen Einsatz hunderttausender Global Citizens zu verdanken, die in den vergangenen Monaten über 750.000 Mal aktiv wurden, mit dem Ziel, die nachhaltigen Entwicklungsziele in den Mittelpunkt zu rücken, um so extreme Armut auf der Welt zu beenden. 

“Danke, Deutschland!” - so die Worte des Global Citizen Gründers und CEO Hugh Evans. “Doch unsere Arbeit hat gerade erst begonnen. Wir müssen weiterhin Druck auf die G20-Chefs ausüben, damit sie unsere Stimmen und Anliegen hören."  

Der Abend bot von der ersten bis zur letzten Minute eine fulminante Show! Coldplay eröffnete den Hauptteil des Abends mit großartigen Versionen der Songs 'Paradise', 'Viva La Vida', 'Something Just Like This' und 'Fix You'. Danach folgte ein Auftritt, der das Potential hat, in die Musikgeschichte einzugehen: Coldplay-Sänger Chris Martin lud Shakira zu sich auf die Bühne und zusammen performten die beiden mehrere Songs, darunter 'Yellow', 'Chantaje' und 'Me Enamoré'. 

Hamburg_Coldplay_Shakira_GreyHuttonForGlobalCitizen_3 (1).jpgImage: Grey Hutton / Global Citizen

Auch der deutsche Superstar Andreas Bourani brachte Unterstützung mit: Rapper Sido kam für ein paar Songs auf die Global Citizen Bühne und zusammen brachten die beiden die Barclaycard Arena zum überkochen! Natürlich ließ es sich die euphorische Halle nicht nehmen, den Song 'Auf uns' lauthals mitzusingen. *Gänsehaut* 

Hamburg_Andreas Bourani__RamonHaindlForGlobalCitizen_2.jpgImage: Ramon Haindl/Global Citizen

Pop-Superstar Ellie Goulding wurde ebenfalls für ihre Hits 'Burn' und 'Love Me Like You Do' frenetisch gefeiert. Pharrell Williams schloss seinen phänomenalen Auftritt - darunter die gefeierten Songs 'Get Lucky' und 'Happy' - mit seinem Song 'Freedom' ab und holte sich dafür Global Citizens aus dem Publikum auf die Bühne. 

Hamburg_Pharrell_RamonHaindlForGlobalCitizen_3.jpgImage: Ramon Haindl / Global Citizen

Zum krönenden Abschluss kam Legende Herbert Grönemeyer auf die Bühne und überzeugte mit einem einzigartigen Finale, bei dem er unter anderem von Chris Martin unterstützt wurde. Die zwei Vollblut-Musiker sangen tatsächlich gemeinsam einen Song auf Deutsch! Auch das Duett zwischen Herbert Grönemeyer und Andreas Bourani wurde zu einem unbeschreiblichen Highlight!   

Hamburg_HerbertGrönemeyeri__RamonHaindlForGlobalCitizen_3.jpgImage: Ramon Haindl / Global Citizen

Und auch auf politischer Seite glänzte der Abend mit hochkarätigen Politikern:

Die Staats- und Regierungschefs aus Kanada, Argentinien und Norwegen richteten eindringliche Worte an ihre G20-Kollegen, damit diese ihre Anstrengungen im Kampf gegen extreme Armut und zur Unterstützung der Ärmsten der Armen weltweit massiv erhöhen.  

Hamburg_JustinTrudeau_Stage_RamonHaindlForGlobalCitizen_4.jpgImage: Ramon Haindl/Global Citizen

Keine Frage, der Abend war ein voller Erfolg! Gerade deswegen wurde an dem Abend immer wieder auch darauf hingewiesen, dass unsere Arbeit hier noch lange nicht zu Ende ist. So forderten Politiker, NGOs und Aktivisten mehr Einsatz für die Rechte von Mädchen und Frauen, weltweiten Zugang zu einem stabilen Gesundheitssystem und Zugang für alle zu Bildung, Trinkwasser und Sanitäranlagen.   

Der Direktor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen sowie der CEO der Organisation 'Save the Children' richteten ihre Worte an G20-Chefs, mit der Aufforderung, sich dringend langfristigen Herausforderungen wie Hunger und Ernährung angesichts einer eskalierenden Hungerkrise zuzuwenden.   

Spitzenpolitiker aller im Bundestag vertretenen Parteien sprachen sich dafür aus, dass Deutschland weiterhin das UNO-Ziel, 0,7% des Bruttoinlandsprodukts für Entwicklungszusammenarbeit auszugeben, erfüllt.

Hamburg_General_RamonHaindlForGlobalCitizen_3-3.jpgImage: Ramon Haindl/Global Citizen

Als Antwort auf die unzähligen Aktionen von Global Citizens, versicherte Argentiniens Präsident Mauricio Macri — Gastgeber des Gipfels in 2018 — erneut, dass das Thema Bildung im Fokus des nächsten G20-Gipfels stehen wird und versprach, eng mit Global Citizen zusammen zu arbeiten, um Unterstützung für verschiedene Bildungsinitiativen zu sammeln.  

Und last but not least: Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg kündigte an, dass Norwegen $85 Millionen US-Dollar für die 'She Decides' Kampagne zur Verfügung stellen wird, so dass Mädchen und Frauen eine solide Ausbildung erhalten und ihr volles Potential ausschöpfen können.