Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die etwas über die größten Herausforderungen der Welt lernen und aktiv werden wollen. Leiste deinen Beitrag, um extreme Armut zu beenden.

Philanthropist and co-founder of Microsoft, Bill Gates, is pictured in Paris.
Kamil Zihnioglu/AP
Gesundheit

Bill und Melinda Gates beglichen Nigerias Schulden bei Japan in Höhe von $76 Millionen

In den vergangenen Jahren musste die Welt vermehrt feststellen, dass viele Menschen sich lieber ausschließlich mit Dingen innerhalb ihrer eigenen Landesgrenzen beschäftigen und sich herzlich wenig um den Rest der Welt kümmern. Das zeigte sich in der Politik wie im alltäglichen Leben.

Diesem "Trend" können Bill und Melinda Gates zum Glück nichts abgewinnen. Den Beweis dafür liefert das Ehepaar bereits seit vielen Jahren inform von gemeinnützigen Aktivitäten und Spenden. Eine besonders wirksame Geste: 2018 beglichen Bill und Melinda Gates Nigerias Schulden bei Japan in Höhe von 76 Millionen Dollar.

Die Summe, die Nigeria Japan schuldete, entstand im Rahmen Internationaler Entwicklungszusammenarbeit, bei der die japanische Regierung dem Land in Afrika im Jahr 2014 Geld für die Ausrottung von Polio zur Verfügung stellte. Nigeria konnte dank dieser Finanzierungshilfe große und vor allem wichtige Fortschritte im Kampf gegen die Krankheit machen.

Mit Erfolg – heute steht Nigeria kurz davor, Polio ein für allemal auszurotten. Damit sind Pakistan und Afghanistan die einzigen Länder weltweit, in denen Polio noch endemisch verbreitet ist.

Als eine der größten philanthropischen Organisation der Welt gehört der Kampf gegen Polio zu den Top-Prioritäten der Bill und Melinda Gates Stiftung.

So hat die Stiftung unter anderem bei der Rotary International Convention in Atlanta, USA angekündigt, in den kommenden drei Jahren zusammen mit Rotary finanzielle Mittel in Höhe von $50 Millionen US-Dollar pro Jahr bereitzustellen, womit dem Kampf gegen Polio insgesamt rund $450 Millionen Dollar zur Verfügung stehen könnte.

"Es gibt Menschen, die der Meinung sind, dass die Welt von Tag zu Tag nur schlechter wird,” sagte Gates während der Convention im vergangenen Juni. "Die Fortschritte, die wir im Kampf gegen Polio machen, sind ein starker Beweis dafür, was Menschen erreichen können, wenn sie mutig, entschlossen und bereit sind, zusammenzuarbeiten.”

Ähnliche Geschichten

Doch auch wenn Gates Enthusiasmus und Einsatz regelmäßig beweisen, dass ihm sehr viel an der Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele liegt, hat er ebenfalls klar gemacht, dass Organisationen wie seine nicht dafür da ist, Löcher zu stopfen, die durch staatliche Kürzungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit entstehen -– so wie sie zum Beispiel zuletzt von Trump und seiner Regierung angekündigt bzw. durchgeführt wurden.

"Länder darin zu unterstützen, Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen, macht die Welt insgesamt stabiler, und es macht Amerikaner und alle Menschen weltweit sicherer,” so Gates.

Ähnliche Geschichten

Und mehr noch: Die Arbeit im Kampf gegen Polio hat nicht nur dazu geführt, dass die Krankheit in den meisten Ländern ausgerottet wurde. Sie hat zudem zu einer globalen Verbesserung von Gesundheitssystemen beigetragen, sowie das weltweite Reaktionsvermögen auf andere globale Gesundheitskrisen wie zum Beispiel Ebola und Zika gestärkt.

Nigerias Finanzministerin Kemi Adeosun kündigte die Rückzahlung der Schulden am 9. Januar 2018 im Rahmen eines Treffens mit Abgeordneten des japanischen Parlaments in Abuja an. 2014 war zwischen den Ländern ausgemacht worden, dass die Rückzahlung 4 Jahre später, im Jahr 2018, beginnen sollte.

Doch die Wirtschaft in Nigeria ist gerade erst dabei, sich das erste mal in zwei Jahrzehnten zaghaft von der Rezession zu erholen. Landesweit werden beispielsweise immer noch Gehälter von Angestellten nur unregelmäßig bezahlt und die Regierung muss ein 2018 Defizit mit einem Rekordbudget von 23,9 Milliarden Dollar durch externe Kredite aufstocken.