Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

People who want to learn about and take action on the world’s biggest challenges. Extreme poverty ends with you.

Citizenship

Das Ergebnis ist da: Briten wollen den EU-Ausstieg

YouTube

Nach einem historischen Referendum hat Großbritannien letzte Nacht für den Ausstieg des Landes aus der EU gestimmt. 

Nach Monaten intensiver Debatten und leidenschaftlicher Kampagnen wird diese Entscheidung nun massive Auswirkungen auf die Politik Englands, der EU und der ganzen globalen Gemeinschaft haben.  

Die Beteiligung an der Abstimmung war mit 72% erstaunlich hoch, höher als bei den allgemeinen Wahlen. Und auch wenn einige Stimmen zu diesem Zeitpunkt immer noch ausgezählt werden, ist klar, dass die 'Leave Campaign' (EU-Verlassen Kampagne) mit 52% der Stimmen gewonnen hat, während das 'Remain'-Lager (in der EU bleiben) auf nur 48% kommt.  

Besonders ins Auge fällt dabei: Schottland, Nordirland und London haben für den Verbleib in der EU gestimmt. 

regionalbreakdown2.PNGImage: BBC

Und jetzt? 

Großbritanniens Premierminister David Cameron wird aller Voraussicht nach heute in den frühen Morgenstunden mit einem Statement an die Öffentlichkeit treten. 

Der Pfund (die britische Währung) ist auf einen neuen Tiefstand seit 1985 gesunken - ein tieferer Fall als während der Finanzkrise im Jahr 2008. 

Jetzt wo das Ergebnis feststeht, wird Großbritannien allerdings nicht automatisch aus der EU gekickt. Es wird mindestens 2 Jahre dauern, bis dieser Schritt vollzogen werden kann. Hinzu kommt, dass ein 'Rücktritts-Vereinbarung', das vor dem Referendum beschlossen wurde, besagt, dass Großbritannien zwar in dieser Zeit weiterhin EU Mitglied ist und an deren Regeln und Bestimmungen gebunden ist, allerdings keinen Entscheidungseinfluss mehr nehmen kann.   

Die Briten haben sich also für einen Austritt aus der EU entschieden - damit ist Großbritannien das erste Land, das einen solchen Schritt vollziehen will. 
Keine Frage, diese Entscheidung wird einen enormen Einfluss auf Großbritanniens Platz in der Weltgemeinschaft haben. Denn auch wenn die Entscheidung innerhalb Großbritanniens knapp war, so hatte der Rest der EU sich nahezu einheitlich für einen Verbleib ausgesprochen und dafür geworben.

Die kommende Zeit wird zeigen müssen, wie beide Lager des Landes - Remain und Leave - sich nun dieser Mammutaufgabe stellen und vor allem, wie sie das zu tiefst gespaltene Land zusammen bringen wollen. 


Global Citizen wird über den Tag verteilt weiterhin über die Lage berichten und auch darüber, wie diese Entscheidung Einfluss auf die weltweite Gemeinschaft und vor allem auf die Entwicklungszusammenarbeit haben wird.