Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

WirkungGesundheit

Global Citizens starteten E-Mail Aktion an Bundestagsabgeordnete - mit Erfolg!

Stell dir vor, du könntest gemeinsam mit anderen den Lauf der Geschichte entscheidend verändern. Wie?
In dem du dabei mithilfst, die Infektionskrankheit Polio, an der bereits Millionen von Kinder erkrankt sind, ein für alle Mal auszurotten, so dass nie wieder ein Kind daran erkranken muss. Klingt doch wahnsinnig gut, oder?

Genau aus diesem Grund hat Global Citizen in den letzten Wochen Menschen aus ganz Deutschland dazu aufgerufen, eine E-Mail an vier wichtige Bundestagsabgeordnete zu schicken und sie darum zu bitten, sicherzustellen, dass Polio-endemische Länder weiterhin finanziell unterstützt werden. Und sie haben reagiert, dank der E-Mail eines jedes einzelnen Global Citizens!

Warum Polio?

Als Jonas Salk vor 102 Jahren geboren wurde, war Polio - auch unter Kinderlähmung bekannt - eine weitverbreitete Krankheit. Selbst in den 40er und 50er Jahren, als Salk anfing, Medizin zu studieren und danach in die Forschung ging, infizierten sich noch jedes Jahr eine halbe Million Kinder mit der grausamen Krankheit. Der junge Wissenschaftler war gewillt, das zu ändern - und es gelang ihm tatsächlich, den allerersten Polio-Impfstoff zu entwicklen. Dank Salks entschlossenem Handeln und seiner revolutionären Entdeckung haben wir es heute fast geschafft, die Krankheit Polio von der Erdoberfläche zu verbannen.

Fast. Denn leider gibt es in einigen wenigen Ländern immer noch Kinder, die an Polio erkranken: in Pakistan und Afghanistan tritt der Virus immer noch auf und in diesem Jahr kamen - nach zwei erfolgreichen Jahren ohne einen einzigen Ansteckungsfall - wieder Poliofälle in Nigeria hinzu. Das zeigt, dass wir die Anstrengungen jetzt nicht aufgeben dürfen.

Deswegen wurden Global Citizens aus Deutschland aktiv und schrieben eine E-Mail an verschiedene Bundestagsabgeordnete, damit diese in den laufenden Haushaltsverhandlungen genügend Gelder für den weltweiten Kampf gegen Polio bereitstellen. Die Bemühungen, diese Krankheit endlich ein für alle mal auszurotten, müssen so effizient wie möglich weitergeführt werden! 

Das Ergebnis? Über 500 Global Citizens folgten dem Aufruf binnen kürzester Zeit! 

Und das beeindruckte nicht nur uns, sondern auch die Abgeordneten. Der Entwicklungspolitiker Stefan Rebmann und die Haushaltspolitikerin Sonja Steffen schrieben uns einen Brief mit den Worten:

„Die Zuschriften so vieler engagierter Bürger, die wir in den letzten Wochen erhalten haben, bestärken uns in unserem Bemühen, Polio weltweit und ein für alle Mal auszurotten.”

Außerdem versprachen sie:

„Auch in den laufenden Haushaltsberatungen des Deutschen Bundestags werden wir uns für eine ausreichende Finanzierung einsetzen.”   

Solche Worte machen Mut, dass Deutschland auch weiterhin seinen Part in der Ausrottung der Kinderlähmung spielen wird und nicht kurz vor Schluss das Spielfeld verlässt.

Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die sich mit uns für eine polio-freie Welt einsetzen, denn ohne den öffentlichen Druck wären wir nicht da, wo wir heute sind.

Wenn du noch mehr tun willst, unterzeichne jetzt unsere Petition an Entwicklungsminister Gerd Müller, damit auch er sich hinter das gemeinsame Ziel stellt, Polio ein für alle Mal auszurotten.

Polio-Email-an-Bundestagsabgeordnete.jpg