Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Australia will plant 1 billion trees by 2050 in an effort to fight climate change. The new trees are expected to remove 18 million tons of greenhouse gases from the environment each year between now and 2030.
Casey Horner Unsplash
Umweltschutz

Australien pflanzt eine Milliarde Bäume, um den Klimawandel zu bekämpfen

Warum das wichtig ist
Bäume dem Klimawandel entgegenwirken, indem sie die Treibhausgasemissionen aus der Luft “ziehen“. Außerdem reinigen sie Wasser und Böden und helfen dabei, die Umgebung vor Überschwemmungen und Stürmen zu schützen. Setz dich mit Global Citizen dafür ein, den Klimawandel zu bekämpfen.

Australien hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2050 sollen eine Milliarde Bäume gepflanzt werden, um den Klimawandel auszubremsen, die Landschaft zu verbessern und den wirtschaftlichen Wohlstand des Landes zu steigern. Premierminister Scott Morrison kündigte an, dass das Projekt Teil eines neuen Plans der nationalen Forstwirtschaft sei. Um Australien die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommen zu ermöglichen, sollen bis 2030 jedes Jahr 18 Millionen Tonnen Treibhausgase aus der Umwelt entfernt werden.

“Australiens Plan der nationalen Forstwirtschaft ist ein Teil der Lösung für den Klimawandel“, erklärt Morrison. “Ich bin daran interessiert, mehr Bäume und mehr Arbeitsplätze entstehen zu lassen – so einfach ist das.“

Laut Morrison werden durch die 12,5 Millionen australische Dollar schwere Initiative Zehntausende Arbeitsplätzen entstehen.

“Ungefähr 52.000 Australier sind mit dem Anbau und der Verarbeitung der Naturprodukte beschäftigt“, fügt er hinzu. Zusätzlich werden 10.000 Arbeitsplätze indirekt von einem Sektor unterstützt, der mehr als 23 Milliarden australische Dollar zur Volkswirtschaft beiträgt.

In Tasmanien, Westaustralien, New South Wales, sowie Südaustralien und Victoria entlang, werden vier vorläufige Baumplantagen gepflanzt. Weitere fünf Plantagen werden 2020 entwickelt.

Ähnliche Geschichten 3. Oktober 2018 Unser Schrottplatz Afrika

Aus einem Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) geht hervor, Australien wolle Treibhausgasemissionen bis 2030 um 26 bis 28 Prozent senken. Um dieses Versprechen einhalten zu können, muss das Land seine Kohlendioxidemissionen stark reduzieren.

Australien erzeugt derzeit jedes Jahr mehr als 500 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente.

“Voraussichtlich werden die australischen Emissionen bis 2030 steigen“, heißt es in dem Bericht der OECD weiter. “Australien müsse eine langfristige Strategie entwickeln und die Energie- und Klimapolitik integrieren. Sollte Australien keine wesentlichen Veränderungen unternehmen und ein kohlenstoffarmes Modell entwickeln, wird es seine Klimaziele nicht erreichen können.  

Ähnliche Geschichten 11. März 2019 Wie die #Trashtag-Challenge Menschen dazu bringt, die Natur von Müll zu befreien

Trotz der drastischen Ergebnisse ist Morrision seit langem zuversichtlich, dass Australien seine Ziele erreichen wird. Mit der neuen Initiative der Baumplantagen, scheint das Land den Klimazielen näher als je zuvor zu sein.   

“Wenn es etwas gibt, wofür Australien bekannt sein sollte, dann dafür, dass wir zu unserem Wort stehen“, sagt er. “Wir werden unsere Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens bis 2030 im Dauerlauf erreichen.“ Auch andere Länder könnten sich daran ein Beispiel nehmen.