Global Citizen ist eine Gemeinschaft, die aus engagierten Menschen wie dir besteht.

Menschen, die mehr über die wichtigsten Angelegenheiten dieser Welt erfahren und aktiv werden wollen. Dein Einsatz kann extremer Armut ein Ende setzen.

Citizenship

Zusammen #gegen Armut in München: Fragen & Antworten zum Event

Wooow, man kann die Stunden inzwischen runter zählen! Unser Zusammen #gegenArmut Event auf dem Königsplatz in München steht vor der Tür und ich denke, es ist kein Geheimnis mehr, dass wir hier im Global Citizen Team alle völlig aus dem Häuschen sind (im positiven Sinne).
Und damit auch für dich am Samstag alles reibungslos klappt und du einen großartigen Tag unter dem sonnigen Himmel Münchens genießen kannst, haben wir dir hier mal alles wichtige handlich zusammen gestellt. Los geht’s!

Eintritt

Der Eintritt zu unserem Event ist frei! Einfach am Samstag zum Königsplatz kommen und ein kostenloses Ticket am Eingang abholen - allerdings nur solange der Vorrat reicht!
Wer so vorausschauend war, sich vorab zu registrieren: eure Tickets sind zwischen 13 Uhr und 15 Uhr gültig! So geht's: 

1) Email mit Ticket ausdrucken oder Email auf eurem Handy speichern
2) Ausgedruckte Email bzw. die Email auf eurem Handy am Samstag zwischen 13 Uhr und 15 Uhr am Eingang zum Königsplatz vorzeigen (es gibt mehrere Eingänge, ihr könnt alle benutzen)
3) Aufgepasst! Eure Email gilt NUR für den Zeitraum zwischen 13 Uhr und 15 Uhr. Ab 15 Uhr gilt: Eintritt wird solange gewährt, bis das Gelände voll ist, danach ist kein Eintritt mehr möglich, auch nicht für Ticket-Inhaber.

Anfahrt

Für alle GPS und Navigationssystem-Fans unter uns: die korrekte Adresse des Festivalgeländes lautet: Königsplatz, 80333 München
Allerdings können wir jetzt schon sagen: Parkplätze sind extreeeem rar gesät (bedeutet: quasi nicht vorhanden) und wir raten von einer Anfahrt mit dem Auto ab.  
Stattdessen:
kommt doch ganz entspannt mit dem Rad oder den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns:

U-Bahn-Linien U2/U8 (Haltestelle Königsplatz)
U-Bahn-Linie U1/U7 (Haltestelle Stiglmaierplatz)
Straßenbahn 27 (Haltestelle Karolinenplatz)
Bus 100 (Museumslinie, Haltestelle Königsplatz)
Alle S-Bahnen (Haltestelle Hauptbahnhof und ab da ca. 10. minuten laufen)

Wo sind die Eingänge?

Wir haben insgesamt 4 Eingänge, über die du auf den Königsplatz kommst.
Zwei Eingänge befinden sich in der Luisenstraße, ein Eingang auf der Katharina-von-Bora Straße und ein weiterer in der Archisstraße. Am Ende dieses Artikels findet ihr eine Karteauf der das Gelände und die Lage der Eingänge eingetragen sind.

Wer kann das Festival besuchen?

Kurze Antwort: jeder. Etwas längere Antwort: jeder, der interessiert, engagiert, freundlich und aufgeschlossen ist. Der Zugang zu unserem Festival unterliegt keiner Altersbegrenzung, wir weisen allerdings darauf hin, dass auf dem gesamten Gelände das Jugendschutzgesetz für Bayern gilt.

Ist der Königsplatz den ganzen Tag über geöffnet?

Nein. Die Tore zum Königsplatz werden erst ab 13.00 Uhr geöffnet. Die Eingänge zum Königsplatz seht ihr unten auf der Karte.
Nach Ende der Veranstaltung muss der Königsplatz wieder verlassen werden.

Wann geht es los und bis wann?

Einlass ist ab 13:00 Uhr. Der offizielle Teil der Veranstaltung beginnt gegen 15:00 Uhr und endet gegen 19:00 Uhr.

Wie sieht’s mit Getränken und Essen aus?

Auf dem Königsplatz wird es verschiedene Essens- und Getränkestände geben, wo du dir den gesamten Tag über etwas kaufen kannst. Die genaue Lage der Stände siehst du unten auf der Karte unter dem Stichwort ‘Gastro’.

Darf ich Glas- oder Plastikflaschen mit auf das Gelände nehmen?

Aus Sicherheitsgründen sind weder Glasflaschen noch Dosen auf dem Gelände erlaubt. Plastikflaschen bis zu einer Größe von 0,5L dürfen mitgebracht werden. Für Getränke in Glasflaschen und/oder Dosen, werden am Eingang Plastikbecher ausgeteilt, in die euer Getränk umgefüllt werden kann (aber bitte denkt dran, dass so ein Becher nicht super viel fassen kann)

Gibt es die Möglichkeit, Wertsachen einzuschließen?

Nein. Demnach schlagen wir vor: bringt bitte nur das mit, was ihr auch wirklich braucht. Für den Verlust von Wertgegenständen jedweder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

Ist Fotografieren und Filmen auf dem Gelände erlaubt?

Ja klar! Du darfst so viele Fotos und Filme für private Zwecke machen wie deine Kamera hergibt.

Möglichkeiten für Gehörlose

Während der Veranstaltung werden Interpreten vor Ort sein, um die Reden zu dolmetschen. Diese werden sich bei der Glypothek befinden (siehe unten auf der Karte).

Gibt es auf dem Gelände Rollstuhlplätze?

Ja. Diese befinden sich direkt bei der Glypothek. Für den genauen Standort (siehe unten auf der Karte).

Erste-Hilfe

Wir hoffen natürlich, dass es euch allen den ganzen Tag über super geht, aber sollte doch jemand mal einen Sanitäter benötigen, dann sucht bitte einen Sanitäter auf, die den gesamten Tag über auf dem Platz unterwegs sind. Bei Notfällen kannst du dich auch an die Security wenden.
Nicht vergessen, es soll heiß werden! Also bitte denkt dran: Wasser Wasser Wasser und Wasser trinken (man kann es nicht oft genug sagen), sich nicht den gesamten Tag in der prallen Sonne aufzuhalten und Sonnencreme benutzen.

Tiere

Die Mitnahme von Tieren auf dem gesamten Gelände ist - dem Tier zuliebe, aber auch aus hygienischen und Sicherheitsgründen - nicht gestattet. Ausgenommen hiervon sind Blindenhunde.

Unsere Tipps zusammengefasst

Wasser und Sonnencreme einpacken! Und an Wertsachen nur das mitbringen, was ihr auch wirklich braucht.

munich-site-map_2.jpg

Verbotene Gegenstände auf dem Festivalgelände

Wir sind uns sicher, dass jeder von euch weiß, was man auf so Veranstaltungen mitbringen darf und was nicht (sind so ziemlich die gleichen Regeln wie überall anders auch). Aber nur zur absoluten Sicherheit: hier die Dinge, die ihr nicht auf das Festivalgelände mitbringen dürft: 

# Flaschen, Krüge oder Dosen jeder Art sowie sonstige Gegenstände, die aus PET, Glas, oder einem anderen zerbrechlichen, splitternden oder besonders harten Material hergestellt sind
# Messer/Waffen und Sachen/Gegenstände, die als Waffen, Hieb‐, Stoß‐, Stichwaffen oder als Wurfgeschosse Verwendung finden können – dazu gehören auch Schirme, Helme und andere sperrige Utensilien
# Feuerwerkskörper, Leuchtkugeln, Rauchpulver und jedwede pyrotechnische Gegenstände
# Rassistisches, fremdenfeindliches, rechtsradikales, nationalsozialistisches, sexistisches oder politisches Propagandamaterial
# Jegliche werbende, kommerzielle, politische oder religiöse Gegenstände, einschließlich Banner, Schilder, Symbole und Flugblätter und Ähnliches sowie promotionelle und kommerzielle Objekte und Materialen aller Art
# Gassprühdosen, ätzende, brennbare, färbende oder sonst gefährliche Substanzen, oder Gefäße mit Substanzen, welche die Gesundheit beeinträchtigen oder leicht entzündlich sind – Ausnahme: handelsübliche Taschenfeuerzeuge
# Sperrige Gegenstände wie Leitern, Hocker, (Klapp‐) Stühle, Campingstühle, Kisten, übergroße Taschen, Rucksäcke, Camelbacks (Trinkrucksäcke) Reisekoffer, Sporttaschen, Isomatten
# Mechanisch betriebene Lärminstrumente wie z.B. Megaphone, Gasdruckfanfaren
# Laser‐Pointer
# Fahrräder, Skateboards, Snakeboards, Inline‐Skates, Scooter, Kickboards, Segways und ähnliche Gefährte