Quiz: Warum ist Impfstoff-Nationalismus so gefährlich?

Erfahre mehr darüber, warum es zur globalen Gefahr wird, wenn einige Länder Impfstoff horten.

Was man wissen sollte:

  • COVID-19 bedroht die ganze Welt, doch mittlerweile gibt es wirksame Impfstoffe, die uns schützen können.
  • Bislang haben nicht alle Länder Zugang zu diesen Impfstoffen, während andere Länder hohe Kontingente bunkern.
  • Finde heraus, warum die Weltgemeinschaft jetzt zusammenarbeiten muss, damit sich alle Menschen vor COVID-19 schützen können.

Mehr erfahren über diese Ursache:

Weltweit fordert COVID-19 weiterhin Menschenleben. Viele Länder leiden bereits unter den Folgen der Pandemie, weil Armut weltweit erhöht wird. COVID-19 kennt keine Grenzen und solange es irgendwo existiert, ist es eine Bedrohung für uns alle. 

COVID-19-Impfstoffe können die Pandemie beenden. Wissenschaftler*innen auf der ganzen Welt haben rund um die Uhr daran gearbeitet, in Rekordzeit sichere, wirksame Impfstoffe gegen Viren zu entwickeln. Doch solange diese Impfstoffe nicht allen Menschen zur Verfügung stehen, werden wir die Pandemie nicht besiegen. 

Aber es gibt ein Problem: Viele einkommensstarke Länder haben riesige Mengen an Impfstoffen gekauft – viel mehr als sie zum Schutz ihrer Bevölkerung bräuchten – und dadurch den Zugang für den Rest der Welt eingeschränkt. Das trifft vor allem einkommensschwache Länder: Denn wenn reiche Nationen Impfstoffe horten und nicht zusammenarbeiten, um einen weltweit fairen Zugang zu unterstützen, wird dies die Pandemie unnötig verlängern. Dieses Verhalten kostet weitere Menschenleben und uns setzt uns alle einem höheren Risiko für neue Virusmutationen aus, die resistent gegen Impfstoffe sein könnten. 

Du willst mehr darüber erfahren warum Impfstoff-Nationalismus so gefährlich ist und was wir tun können, um ihn zu stoppen? Dann starte jetzt unser Quiz!