Mehr Aufmerksamkeit für vernachlässigte Tropenkrankheiten!

Die Ärmsten der Welt leiden nicht nur an COVID-19, sondern auch an vielen Krankheiten über die niemand spricht.

Was man wissen sollte:

  • Vernachlässigte Tropenkrankheiten sind Krankheiten, die wir längst verhindern können.
  • An diesen Krankheiten leiden weltweit 1,5 Mrd. Menschen. Die Mehrheit von ihnen lebt in armen Ländern.
  • Sorge dafür, dass diese Krankheiten nicht in Vergessenheit geraten und poste dazu auf deinen Social Media Kanälen.

Mehr erfahren über diese Ursache:

Das Coronavirus hat in den letzten Monaten die Aufmerksamkeit der Welt auf sich gezogen. Aber für Menschen, die in extremer Armut leben, ist COVID-19 eine von zu vielen Krankheiten, die ihr Leben ernsthaft beeinträchtigen und bedrohen.

Die größte Gruppe davon, die sogenannten Vernachlässigten Tropenkrankheiten (Neglected Tropical Diseases, NTDs), bedroht über 1,5 Milliarden Menschen. Die schreckliche Realität dieser Krankheiten lässt Menschen blind, schwer entstellt oder dauerhaft behindert werden. Das Schlimmste daran? Diese Krankheiten, die Millionen von Menschen in über 149 Ländern betreffen, sind vollständig vermeidbar. Aus diesem Grund haben die meisten von uns noch nicht einmal von diesen Krankheiten gehört – doch in vielen armen Ländern richten sie großen Schaden an.

Am Donnerstag treffen sich weltweit führende Regierungsvertreter*innen, die Weltgesundheitsorganisation (WHO), leitende Mitarbeiter*innen von UN-Organisationen, Pharmaunternehmen, der Privatsektor, Nichtregierungsorganisationen, Jugendbewegungen und Aktivist*innen zu einer Konferenz, um zu diskutieren, wie weit die Welt bisher bei der Bekämpfung von NTDs gekommen ist und was noch vor uns liegt. Du willst, dass auch deine Freund*innen und Bekannten mehr über NTDs Erfahren? Dann teile unseren Artikel auf deinen Social Media Kanälen und sorge dafür, dass diese Problematik ins Rampenlicht gerückt wird.