Dein Erfolg – du hast dafür gesorgt Menstruationsgesundheit in südafrikanische Schulen zu bringen!

Zeige der Welt was du mit Global Citizen und anderen Aktivist*innen erreicht hast.

Was man wissen sollte:

  • Überall auf der Welt verpassen Menschen den Schulunterricht, weil sie ihre Tage haben.
  • Global Citizens weltweit haben die südafrikanische Regierung aufgefordert Zugang zu Hygieneartikeln zu garantieren.
  • Teile diesen Erfolg und zeige der Welt was du mit anderen Global Citizens erreicht hast.

Mehr erfahren über diese Ursache:

Unter dem Motto #ItsBloodyTime haben sich Global Citizens weltweit mit Aktivist*innen und anderen Partnern an die südafrikanische Regierung gerichtet, weil viele Schüler*innen des Landes den Schulunterricht verpassen, wenn sie ihre Tage haben. Gründe hierfür können z.B. ein fehlender Zugang zu Hygieneartikeln oder adäquaten Toiletten sein. 

Südafrikanische Aktivist*innen und Partner baten Global Citizen, ihre Kampagnen zu unterstützen, um sicherzustellen, dass kein Kind aufgrund seiner Periode die Schule verpasst – und Global Citizens aus aller Welt waren dabei. Dabei sind sie im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Mal aktiv geworden, um die südafrikanische Regierung aufzufordern, kostenlose Binden für bedürftige Menschen bereitzustellen, Mädchen und Jungen eine angemessene Aufklärung über Menstruations-Gesundheit zu ermöglichen, sichere Toiletten in Schulen zu gewährleisten und die Steuer auf Menstruationsartikel abzuschaffen. 

Diese Aktionen wurden gehört! Südafrika hat im Oktober 2018 zugesagt, die Steuer auf Menstruationsartikel abzuschaffen. Außerdem hat die Regierung 157 Mio. südafrikanische Rand  (11 Mio. US-Dollar) für die Bereitstellung von Binden für einkommensschwache Schüler*innen und 8 Mrd. Rand (fast 200 Mio. US-Dollar) für den Bau sicherer Toilettenanlagen in Tausenden von Schulen bereitgestellt.

"Wir haben den Appell des Mädchens gehört, das keine Ausbildung hat, weil es sich keine Hygieneartikel leisten konnte", sagte der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa beim Global Citizen Festival: Mandela 100.

Unsere Aktionen haben dazu beigetragen das Leben von Millionen von Menschen zu erleichtern. Es bleibt jedoch noch viel zu tun – einschließlich der Sicherstellung, dass die Regierung auch in Zukunft Zugang zu kostenlosen Produkten für Bedürftige ermöglicht, in den Bau von Toiletten investiert und den Aufklärungsunterricht in Schulen beibehält. 

Teile diesen Erfolg mit deinen Freund*innen und zeige ihnen, welche Wirkung unsere Aktionen auf das Leben von Millionen Menschen haben können!