An die Länder Südamerikas – Sie müssen jetzt gegen COVID-19 aktiv werden!

Sende deine persönliche Nachricht an die lateinamerikanischen Staatschefs!

Was man wissen sollte:

  • COVID-19 hat mittlerweile auch Lateinamerika erreicht und bisher über 121.000 Menschenleben gekostet.
  • Die lateinamerikanischen Länder müssen sich zusammentun, um das Virus einzudämmen und Menschenleben zu schützen.
  • Sende deine Nachricht an die Politiker*innen und appelliere an ihre Menschlichkeit!

Mehr erfahren über diese Ursache:

COVID-19 ist mittlerweile auch in den Ländern Lateinamerikas und der Karibik auf dem Vormarsch. Die gute Nachricht: Wenn die Regierungen weltweit jetzt zusammenarbeiten, können wir Millionen Menschenleben schützen. 

Bis zum 18. Mai wurden in Amerika mehr als 2 Millionen Fälle und mehr als 121.000 Todesfälle aufgrund von COVID-19 gemeldet – ein Anstieg von 14% sowohl der Fälle als auch der Todesfälle gegenüber den letzten Woche. Besonders betroffen sind arme und indigene Gemeinden. Im Amazonasbecken, in dem viele dieser Gemeinden leben, ist die Häufigkeit von COVID-19 doppelt so hoch wie in nicht-amazonischen Provinzen.

Um sicherzustellen, dass jeder Mensch Zugang zu Tests, Behandlungen und einem Impfstoff erhält, sobald dieser entwickelt ist, müssen die Länder ihre Gesundheitssysteme stärken. Nur so können wir dafür sorgen, dass ein gesundes Leben kein Privileg der Reichen ist. 

Deine Stimme kann den Zusammenhalt stärken. Du kannst dafür sorgen, dass die Länder Lateinamerikas zusammenzukommen, um Leben vor dem Virus zu schützen. Schreibe deine persönliche Nachricht an die Staats- und Regierungschefs! Wir leiten diese Stimmen direkt an die lateinamerikanischen Regierungen weiter!