Irland, Japan und Norwegen müssen ihren Einsatz für Kinder in Krisen und Konflikten erhöhen.

Fordere die Staats- und Regierungschefs der drei Länder dazu auf, Education Cannot Wait zu unterstützen.

Was man wissen sollte:

  • Rund 75 Mio. Kinder können aufgrund von Krisen und Konflikten keine Schule besuchen.
  • Der Education Cannot Wait Fonds will jedes dieser Kinder mit guter Bildung versorgen.
  • Fordere die Entscheidungsträger*innen von Japan, Irland und Norwegen dazu auf, den Fonds zu unterstützen.

Mehr erfahren über diese Ursache:

Daniel ist erst fünf Jahre alt, aber er ist bereits Tausende von Kilometern durch die Welt gezogen, auf der Suche nach Sicherheit und Frieden. Daniels hochschwangere Mutter musste eine schwierige Wahl treffen. Sie floh mit Daniel und seinen beiden Geschwistern vor der politischen Krise in Venezuela.

Education Cannot Wait hilft Kindern wie Daniel, die aufgrund von Konflikten jeglicher Art nicht mehr zur Schule gehen können – egal, ob es sich um Kriege, Naturkatastrophen oder andere Krisen handelt. Der Fonds bietet qualitativ hochwertige, sichere und kostenlose Bildung an einigen der gefährlichsten Orte der Welt an und gibt Kindern so die Möglichkeit, ihre Zukunft selbst zu gestalten. 

Aber um Kinder überall zu erreichen, braucht Education Cannot Wait die Unterstützung so vieler großer Regierungen wie möglich. Aus diesem Grund fordern wir Japan, Irland und Norwegen auf, sich gemeinsam mit anderen für diese Kinder einzusetzen. 

Senden deinen Tweet: Fordere Irland, Japan und Norwegen dazu auf, die Zukunft von Kindern zu schützen, die in Konflikte und Krisen leben und nicht zur Schule gehen können.