An Indien: Wir müssen die Klimakrise stoppen!

Erinnere die indischen Entscheidungsträger*innen an ihre Verantwortung!

Was man wissen sollte:

  • Vor der COP26 müssen die Politiker*innen weltweit wichtige Zusagen machen, um die Klimakrise zu stoppen!
  • Indien ist der drittgrößte Kohlenstoff-Verursacher der Welt und besonders anfällig für Überschwemmungen und Hitzewellen.
  • Fordere Indien auf, sich zu Netto-Null-Emission zu verpflichten, damit andere Länder diesem Beispiel folgen!

Mehr erfahren über diese Ursache:

Indien ist eine der größten Volkswirtschaften der Welt und der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasen. Dabei ist das südasiatische Land besonders anfällig für die Folgen des Klimawandels:Tief liegende Küstenstädte sind hochwassergefährdet und für Großstädte wie Kolkata werden Hitzewellen gefährlich.

Um eine irreversible Klimakatastrophe zu stoppen, muss sich die Welt jetzt zusammenschließen und gemeinsam verhindern, dass die globalen Temperaturen über 1,5°C steigen. 

Damit eine katastrophale Erwärmung verhindert werden kann, muss Indien seinen gerechten Beitrag leisten. Dazu muss sich das Land verpflichten, bis 2050 in allen Branchen Netto-Null-Emissionen bis 2030 zu erreichen. 

Zeigen wir dem indischen Umweltminister, dass die Welt auf ihn zählt. Denn ein klares Bekenntnis aus Indien kann ein wichtiges Signal für andere Länder sein. Unterzeichne jetzt unsere Petition und fordere Indien dazu auf, sich zu einer Netto-Null-Emission zu verpflichten!