Extreme Armut hat ein Ende – doch wie kommen wir da hin?

Wir müssen jetzt handeln, starte das Quiz und erfahre wie!

Was man wissen sollte:

  • Die Weltgemeinschaft hat sich dazu verpflichtet durch 17 Ziele extreme Armut, den Klimawandel und Ungleichheit bis 2030 zu be
  • Dieses Ziel ist möglich – doch nur, wenn wir jetzt aktiv werden und Entscheidungsträger*innen zu ihren Worten stehen.
  • Starte das Quiz und erfahre mehr darüber wie wir extreme Armut und Ungleichheit besiegen können!

Mehr erfahren über diese Ursache:

Im Jahr 2015 verpflichteten sich die Staats- und Regierungschefs der Welt, extreme Armut zu beenden, Ungleichheit zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen, indem sie bis 2030 17 globale Ziele erreichen. Eine traumhafte Vorstellung! 

Denn: Wenn dieses Versprechen eingehalten wird, hat schon bald jedes Kind auf der Welt den Zugang zu Gesundheitsversorgung, Bildung und Ernährung, den es benötigt, um sein volles Potenzial auszuschöpfen. Jedes Mädchen hätte die gleichen Chancen wie seine Brüder – und alle würden in einer Welt leben, die vor den Auswirkungen der Klimakrise sicher ist.

Dieser Traum kann wahr werden. Wenn die Weltgemeinschaft jedes Jahr mindestens 350 Milliarden US-Dollar mehr in Bereiche wie Gesundheit, Bildung und Ernährung investieren würde, könnten diese Ziele nach Ansicht von Expert*innen auch in den ärmsten Ländern erreicht werden. Das klingt zwar erst einmal nach extrem viel Geld, macht aber beispielsweise nur ein Fünftel der weltweiten Militärausgaben aus.

Der Countdown läuft! Ab 2020 haben wir nur noch 10 Jahre Zeit, um das Ziel einer gerechten Welt ohne extreme Armut zu erfüllen. Dafür müssen wir Milliarden von Dollar aus der ganzen Welt mobilisieren. Doch wenn wir jetzt nicht handeln, können wir nicht gewinnen. 

Gemeinsam stark! Regierungen und Großunternehmen müssen mehr Geld für den Kampf gegen Armut zusagen – und unsere Stimmen können dabei helfen. Starte jetzt unser Quiz und erfahre, wie wir extreme Armut besiegen können.