Auch Kinder in Krisen und Konflikten haben ein Recht auf Bildung!

Fordere die Entscheidungsträger*innen dazu auf, dafür zu sorgen, dass alle Kinder zur Schule gehen können.

Was man wissen sollte:

  • 75 Millionen Kinder können aufgrund von Krieg, Naturkatastrophen und anderen Krisen nicht zur Schule gehen.
  • Der Education Cannot Wait Fonds will bis 2030 alle Kinder mit sicherer, kostenloser und qualitativer Bildung versorgen.
  • Geberländer müssen ihre Gelder für den Fonds erhöhen, damit alle Kinder eine Chance auf Bildung haben.

Mehr erfahren über diese Ursache:

Bildung ist ein Menschenrecht – dennoch können im Moment mehr als 75 Millionen Kinder in Ländern, in denen Krisen und Konflikte herrschen, keine Schule besuchen. In Krisenzeiten sind Mädchen besonders benachteiligt – die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Grundschule abbrechen ist mehr als doppelt so hoch. Jedem einzelnen Kind die Chance zu geben, weiterhin zur Schule zu gehen, ist jedoch entscheidend für den Wiederaufbau der von Konflikten betroffenen Länder – und zur Verhinderung von Kriegen und anderen Krisen in der Zukunft.

Grace aus dem Südsudan ist eines dieser 75 Millionen Kinder: Im Alter von gerade einmal 10 Jahren musste sie die Schule verlassen, da es in ihrem Heimatort zu bewaffneten Auseinandersetzungen kam. Nach der Flucht wurden ihre jüngere Schwester und sie als Kindersoldatinnen rekrutiert. Beide erlebten furchtbare Dinge.  

Glücklicherweise wurde mittlerweile  ein Friedensvertrag unterschrieben und Grace und ihre Schwester konnten nach Hause zurückkehren, wo sie für sechs Monate in einem Übergangszentrum betreut wurde. Nun sind sie wieder zurück in der Schule. "Ich mag die Schule", sagte Grace. "Wenn ich in der Schule lerne und mit den anderen Kindern spiele, vergesse ich alles was uns angetan wurde." Die Schule wurde für Grace und ihre Schwester zu einem sicheren Zufluchtsort, der ihrem Leben wieder einen Sinn gibt und ihnen hilft das Erlebte zu verarbeiten.

‘Education Cannot Wait’ (dt.: Bildung kann nicht warten) ist ein globaler Fonds, der ausschließlich darauf abzielt, dass bis 2030 jedes von Krisen oder Konflikten betroffene Kind Zugang zu einer sicheren, kostenlosen und qualitativen Bildung bekommt. Dafür benötigt der Fonds natürlich Geld – geschätzte 7,5 Milliarden Euro. Jetzt ist es wichtig, dass die reichsten Regierungen der Welt ihr Möglichstes tun, um zu helfen und dieses Ziel zu unterstützen. Sei dabei und fordere die führenden Politiker*innen der Welt – darunter Deutschland, Irland, Japan, die USA, Großbritannien und Frankreich – dazu auf, neue Gelder für Education Cannot Wait bereitzustellen.

Schließ dich uns anund sorge dafür, dass Deutschland und andere Länder in Zukunft noch mehr Geld für Bildung von Kindern in Krisen- und Konfliktgebieten bereitstellen!