Recent Activity
Bildung

Deutschlands Engagement für Bildung weltweit ist enttäuschend!

Credit: Dylan Thomas / UKaid / Department for International Development

Die Finanzierungskonferenz der Globalen Bildungspartnerschaft ist zu Ende gegangen und viele Länder haben bewiesen, dass sie wahre Bildungschampions sind. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron - einer der Gastgeber der Konferenz - kündigte zum Beispiel an, 200 Millionen Euro bis 2020 bereitzustellen. Aber auch Entwicklungsländer wie das zweite Gastgeberland Senegal zeigten viel Engagement und versprachen, 20% ihrer Haushalte für Bildung aufzuwenden.

Deutschlands Beitrag dagegen war leider sehr enttäuschend. Die Bundesregierung blieb mit 9 Millionen Euro jährlich weit hinter unseren Erwartungen zurück.

Da auch andere Länder weniger Geld zur Verfügung stellten, wurde das Finanzierungsziel verfehlt und die Globale Bildungspartnerschaft kann daher nicht wie erhofft, 870 Millionen Kindern eine Schulbildung ermöglichen. Nach unseren Berechnungen können mit den versprochenen Geldern 573,5 Millionen Kinder erreicht werden. Damit auch die übrigen 300 Millionen Kinder Zugang zu einer besseren Bildung bekommen, müssen wir weiter Druck machen.

Deswegen fordern wir, dass die neue Bundesregierung, sobald die Koalitionsgespräche abgeschlossen sind, die finanziellen Mittel für die Globale Bildungspartnerschaft auf 100 Millionen Euro erhöht und damit einen fairen und angemessenen Beitrag leistet, sodass alle Kinder weltweit die Chance auf Bildung bekommen. Schließ dich uns an und sende einen Tweet an das zuständige Entwicklungsministerium.